Mach dein Büro komplett – denn es ist mehr als nur ein Schreibtisch!

neue Bürowelten

In der Regel verbringen wir rund ein Drittel des Tages an unserem Schreibtisch – Gründer meist noch viel mehr. Das sollte Grund genug sein, sich sein Arbeitsumfeld so zu gestalten, dass ein perfektes Gleichgewicht aus Produktivität und Entspannung für dich als “Schreibtischtäter” vorhanden ist.

Dabei ist es ganz egal, ob du im Home-, Einzel-, oder Großraumbüro deinem Business nachgehst. Jeder Arbeitsplatz sollte zu einem inspirierenden Arbeitsklima und zur eigenen Gesundheit beitragen.

Und es geht längst nicht nur um die ergonomische Schreibtischkombination. Vielmehr stellen sich spätestens mit dem Eintritt der Generation Y in die Arbeitswelt solch spannende Fragen wie:

Sitzen oder stehen? Bürostuhl oder Sofa? Coworking-Room oder Café?

Denn gerade der jungen Generation von Berufseinsteigern ist eine gute Balance zwischen Karriere und Privatleben wichtiger denn je. Und hier zählt, dass das Büro neben der reinen Arbeit auch der richtige Ort zum relaxen, quatschen und gemeinsamen Essen ist.

Google macht es schon lange vor und legt sich für das Wohlergehen seiner Mitarbeiter mächtig ins Zeug.

Neueinsteiger finden moderne Arbeitswelten vor.

Büros haben statt Stühlen schon mal Hängematten. Lounges, Gratissnacks und Getränke zählen zur Grundausstattung. Zudem können die Kinder der Mitarbeiter in der unternehmenseigenen Kita betreut werden, während ihre Eltern über innovativen Ideen brüten.

Eine Vielzahl von Unternehmen ist mittlerweile auf diesen Zug aufgesprungen, um sich ihrerseits in Zukunft die Dienste der besten Talente sichern zu können.

Du siehst also, dass sich Büroräume weiterentwickeln und gleichzeitig innovative Technologien das Arbeiten von verschiedenen Orten aus erlauben.

Deshalb ist die Gleichung ganz einfach: Wer sich am Arbeitsplatz wohlfühlt, ist produktiver und erledigt seinen Job viel motivierter.

So ist es wenig verwunderlich, dass laut einer Umfrage des Unternehmens Citrix mehr als ⅓ der befragten Führungskräfte davon überzeugt ist, dass in Zukunft mobile Arbeitsplätze das klassische Büro weiter verdrängen werden.

Der persönliche Schreibtisch verliert zunehmend an Bedeutung. Vielmehr entstehen flexible Arbeitsplätze, die je nach Bedarf genutzt werden können.

Dennoch ist trotz zahlreicher neuer Tools und erfolgreicher Vorbilder für neue Ideen das althergebrachte 9-to-5 Arbeitsmodell auch heute noch in vielen Unternehmen Standard.

Gerade deshalb sollte dein Unternehmen bei der Gestaltung der eigenen Wohlfühloase nicht einfach dem althergebrachten Einheitsbrei folgen. Vielmehr gilt es den verfügbaren Büroraum so individuell zu gestalten, dass er das jeweilige Geschäftsmodell und deine Unternehmenskultur bestmöglich unterstützt.

Denn wer den Arbeitsplatz ganz auf sich abstimmt, ist bis zu 30 Prozent produktiver als Diejenigen, welche in einem standardisierten Büro sitzen. Dies fanden Wissenschaftler der Universität Seoul heraus.

Eine individuelle Gestaltungsfreiheit beinhaltet sowohl die Möglichkeit, neben den persönlichen Mitbringseln auch einzelne Büromöbel nach seinen Vorlieben zu stellen, sowie das farbliche Erscheinungsbild der Wände zu verändern.

Diese Möglichkeiten fördern die Produktivität und dynamisches, kreatives Arbeiten.

Der Wechsel zwischen Konzentration und Regeneration ist wichtig. Somit sollten heutzutage neben Rückzugsräumen für konzentriertes und ungestörtes Arbeiten, ebenso Erholungszonen integriert werden, welche für das optimale Aufladen der eigenen Akkus in der Pause immens wichtig sind.

Bist du in deinem Büro Alleinunterhalter, kannst du dem Raum bspw. durch eine Couch oder ein Sofa sehr einfach mehr Gemütlichkeit verleihen.

Erreicht dein Team eine gewisse Größe, empfiehlt sich ein Loungebereich oder eine Kaffeebar, welche zum Verweilen, Abschalten und zum Austausch mit Kollegen dienen.

Du merkst sehr schnell, erfolgreiche Büros sind so individuell wie die Menschen, die in ihnen arbeiten.

Mach auch du dein Büro komplett oder lass dich inspirieren. Vielleicht hast du dein Traumbüro bereits gefunden und benötigst noch ein wenig Input oder Hilfe bei der Planung und Umsetzung?

Denn es gibt viel zu beachten, um ein funktionierendes Arbeitsumfeld zu schaffen. Gerade wenn zukünftig verstärkt multilokal zu Hause, im Büro, in dezentralen Coworking-Centern oder von unterwegs aus gearbeitet wird.

 

( 92 Besucher Gesamt, 1 Besucher heute)

1 Kommentar zu "Mach dein Büro komplett – denn es ist mehr als nur ein Schreibtisch!"

  1. Ich stimme voll und ganz zu, dass man als Gründer eine möglichst angenehme Arbeitsathmosphäre braucht. Meistens sitzt und arbeitet man auch viel länger als die Regelzeit von 8h, aus dem einfachen Grund, dass so viel zu tun ist. Ich bin deswegen auch in einem Einzelbüro von UBC gestartet vor 8 Monaten und überlege jetzt in ein Coworking Büro umzusiedeln. Ich muss sagen Einzelbüros sind ideal für das konzentrierte Arbeiten, aber ich schätze auch den Austausch mit anderen, die vielleicht etwas ganz anderes machen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mach dein Büro komplett – denn es ist mehr als nur ein Schreibtisch!

Lesezeit: 3 min
1