Mach dir einen Namen – So gelingt dein Eröffnungsevent

In der Frühphase nach der Gründung eines Startups gibt es extrem viel zu tun.

Einer der wichtigsten Aspekte ist dabei, dafür zu sorgen, dass man in kurzer Zeit einen möglichst hohen Bekanntheitsgrad erreicht. Schließlich nützt das beste Produkt rein gar nichts, wenn niemand weiß, dass es überhaupt existiert.

Es bedarf also einer professionell organisierten und durchgeführten Werbekampagne. Ein Teil – womöglich sogar der erste – davon sollte eine Feier zur Eröffnung des neuen Unternehmens sein.

Damit ein solcher Event zum Erfolg wird und so dazu beiträgt, dein Startup einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen, musst du verschiedene Dinge berücksichtigen. Welche das sind, erfährst du in diesem Artikel.

Was bringt eine Eröffnungsfeier?

Vielleicht fragst du dich, ob es sich überhaupt lohnt, die Eröffnung deines Geschäfts zu feiern.

Schließlich kann ein gut organisierter Event schon ins Geld gehen, und dass du das in der Anfangsphase deiner Selbstständigkeit nicht gerade im Übermaß hast, versteht sich von selbst.
Lass dir allerdings gesagt sein: Der Ertrag, den du mit einer solchen Veranstaltung erntest, ist in jedem Fall höher als der Aufwand, den du organisatorisch und finanziell hineinstecken musst.

Klar, Essen, Getränke und ein ansprechendes Rahmenprogramm haben ihren Preis. Die positive Werbewirkung einer Eröffnungsfeier solltest du aber auf keinen Fall unterschätzen.

Dieser Event ist eine tolle Möglichkeit, dich und dein Unternehmen in einem lockeren und persönlichen Rahmen vorzustellen – und die solltest du unbedingt nutzen!

Was du bei der Planung beachten musst

Mit der Eröffnungsfeier setzt du deine erste Duftmarke. Damit der Eindruck, den du dabei bei deinen Gästen hinterlässt, positiv wird, muss diese Feier gut geplant werden. Nur so kann sie dir auch wirklich helfen. Was du dabei beachten musst, erfährst du im folgenden Abschnitt:

Wer wird eingeladen?

Freunde und Verwandte, die dich auf dem Weg in die Selbstständigkeit unterstützt haben, dürfen auf deiner Party natürlich nicht fehlen. Schließlich hast du ihnen unter Umständen viel zu verdanken.

Da du aber auch den geschäftlichen Aspekt im Auge behalten musst, solltest du auch aus diesem Bereich Gäste einladen. Vor allem potentielle Kunden oder Investoren in einem lockeren Rahmen von dir und deiner Idee überzeugen zu können, wird sich als sehr rentabel erweisen.

Es empfiehlt sich außerdem, auch Journalisten zur Eröffnung deines Startups einzuladen. Die Werbewirkung, die ein positiver Artikel in der Zeitung erzeugt, würde normalerweise viel Geld kosten – so erhältst du sie quasi gratis.

Natürlich kannst du die Geschäftseröffnung auch als öffentliche Veranstaltung aufziehen, um gleich ein möglichst großes Publikum anzulocken. Bedenke aber, dass die Organisation dann deutlich schwieriger wird, da du nur schwer abschätzen kannst, wie viele Gäste wirklich kommen.

Wo soll die Party steigen?

Oftmals finden Eröffnungsfeiern in den Geschäftsräumen eines Startups statt, besonders dann, wenn es sich um einen Laden handelt. Dort kann man die eigene Arbeitsweise besonders anschaulich darstellen.

Wenn du allerdings weißt, dass du mit der Zahl der geladenen Gäste in deinen eigenen Räumlichkeiten Probleme bekommen wirst, solltest du lieber einen speziellen Raum mieten.

Das kann eine Bar sein, ein Club oder ein anderer Veranstaltungssaal. Neben der größeren Kapazität haben solche Locations den Vorteil, dass Getränke, Personal und eventuell auch das Essen gestellt werden können. So hast du bei der Planung eine Sorge weniger.

Falls du dich selbst darum kümmern musst: Kalkuliere großzügig! Es ist besser, zu viel zu haben als zu wenig. Außerdem solltest du daran denken, mindestens ein vegetarisches Gericht anzubieten.

Wie soll das Programm aussehen?

Gerade bei größeren Veranstaltungen wirst du nicht die Gelegenheit bekommen, dein Konzept jedem Gast in einem persönlichen Gespräch vorzustellen. Du solltest deswegen einen Infostand und Bildschirme besorgen, auf denen kurze Videos über deine Geschäftsidee laufen.

Übertreibe es mit der Werbung aber nicht. Freilich handelt es sich primär um eine Werbeveranstaltung, du solltest deinen Gästen aber das Gefühl geben, dass es genau das nicht ist. Vielmehr sollen sie eine zwanglose Atmosphäre vorfinden, damit sie den Abend genießen können. So bleibst du viel eher in positiver Erinnerung.

In vielen Räumen, die du für diese Gelegenheit mieten kannst, sind technische Geräte vorhanden, mit denen du diese Maßnahmen umsetzen kannst. Sollte das nicht der Fall sein – oder die Eröffnung in deinen Räumlichkeiten stattfinden – kannst du das benötigte Equipment ganz einfach mieten.

Zusätzlich zu den Werbemaßnahmen kommt auch ein Rahmenprogramm immer gut an. Wenn es die Location hergibt, kann das beispielsweise eine Band sein.

( 23 Besucher Gesamt, 1 Besucher heute)

Kommentar hinterlassen on "Mach dir einen Namen – So gelingt dein Eröffnungsevent"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mach dir einen Namen – So gelingt dein Eröffnungsevent

Lesezeit: 3 min
0