Anas Salem von BookitNow!: „Man muss die Bedürfnisse der mobilen Nutzer verstehen“

Die Gründer Anas Salem, Mirsad Zaric und Oleksander Ivanov standen im Stau, ein Zimmer für die Nacht musste dringend her. Die Suche auf dem iPhone lieferte fast 200 Hotels, aber keinen verlässlichen Tipp samt gutem Preis.

Aus dieser einfachen Geschichte ging die mobile Hotelsuche Bookit-Now! hervor.

Unser Interview mit Anas Salem, CEO des Berliner StartUp:

Herr Salem, mit BookitNow! startet eine weitere deutschsprachige App zur Direkt-Suche und –Buchung von Hotels in der Umgebung. Wie gehen Sie damit um, nicht die erste vergleichbare Anwendung auf dem Markt zu sein?

Unserer Meinung nach ist der mobile Markt für Hotelbuchungen ein stark wachsender Markt. Wir sind ein junges, schnell wachsendes, dynamisches Team und werden von sehr guten Investoren finanziert sowie von Branchen-Insidern unterstützt, die uns ein fundiertes Hotel Know-How mitbringen.

Die Tatsache, dass wir einen Monat später gestartet sind, nehmen wir gelassen und konzentrieren uns auf die gemeinsame Weiterentwicklung des Produktes mit den Hotels, um den Endkunden den besten Service bieten zu können. Wir finden es spannend den mobilen Tourismusmarkt zu beobachten und aktiv mitzugestalten.

Die Apps von großen und bekannten Hotelportalen verfolgen das Ziel der Masse und breiten Auwahl. Wir verfolgen einen ganze anderen Ansatz. Wir bieten dem Endkunden eine kleine, aber feine Auswahl an verlässlichen Hotels und helfen diesen Hotels ihre Restkontingente möglichst gut zu verkaufen. Zudem konzentrieren wir uns ausschließlich auf den mobilen Kanal und können unseren Hotels und Kunden dadurch eine viel bessere Lösung anbieten.

Unser Team ist in der Lage schnell auf Ereignisse und Feedback unserer Kunden zu reagieren und so neue innovative Lösungen anbieten.

Was will BookitNow! anders machen, als die Konkurrenz?

Kurzentschlossene, Spontanbucher, Städtereisende, Hotelliebhaber oder Geschäftsreisende können mit Ihrem Smartphone mit wenigen Klicks ein Zimmer buchen. Entweder über die automatische Lokalisierung oder über die Auswahl der Stadt, erhält der Kunde handverlesene Hotels aus verschiedenen Kategorien (Basic, Comfort, Modern, Exklusiv, Luxury).

In einer klaren Übersicht werden alle wichtigsten Informationen über die Hotels angezeigt: Preis, Zusatzleistungen, Entfernung vom Gast und die Bewertung. Dabei legen wir einen besonderen Wert auf Preis/Leistung – wobei hier nicht der Dumping-Preis sondern das Gesamtparket für den Endkunden im Vordergrund steht.

Am Tag der Übernachtung kann bis 3 Uhr nachts gebucht werden, die Bezahlung findet im Hotel statt. Mit Hilfe von BookitNow! wird dem Kunden das langwierige Suchen von Hotels auf dem Smartphone abgenommen und so eine qualitativ hochwertige Hotelauswahl gesichert. Zusätzlich profitiert der Kunde von einem guten Last-Minute Angebot und kann sich sicher sein, ein gutes Gesamtparket für die Nacht erhalten zu haben.

Für den Endkunden steht die App kostenlos im App-Store zum Download bereit.

Wie schnell und mit welchem Team konnten Sie aus diesem Hintergrund heraus Ihr neues Programm entwickeln und auf den Markt bringen?

Beispiel der Anwendung

Wir sind mittlerweile ein Team von mehr als 15 Leuten. Meine beiden Mitgründer, Mirsad Zaric und Oleksandr Ivanov haben beide einen technischen Hintergrund und ein abgeschlossenes Studium in Wirtschaftsinformatik.

Bereits währen des Studiums war jeder von uns nebenbei in der Startup oder Unternehmenswelt aktiv. Ich und Oleksandr hatten bereits eine Webagentur für Online-Marketing und App-Programmierung betrieben.

In dieser Zeit standen wir bereits mit einigen Hotels in Kontakt und hatten für diese Websites, sowie Marketingkonzepte erstellt und Booking-Engines konfiguriert. Später kamen uns diese Kontakte für unsere jetzige Idee zugute. Mirsad Zaric war bereits Mitgründer eines erfolgreichen Marketing Dienstleistungsunternehmens.

Das Team wird von makeastartup angel fund GmbH & Co. KG mit einer sechsstelligen Summe sowie von einer Runde erfahrener Unternehmer, Manager und Branchen-Insidern unterstützt. Dadurch kommt uns auch deren Netzwerk und Zugang zu Partnern zugute.

Ähnlich wie ursprünglich beim Start des Internet boomen derzeit Apps sowie entsprechende Anwendungen. Welche Player werden Ihrer Meinung nach die nächsten Jahre erfolgreich überleben?

Viele bisherige Konzepte, besonders aus der Hotelbranche wurden einfach aus der Website gerissen und ohne Konzept und die Usability zu beachten in eine App übertragen. So haben viele User das Gefühl von der Fülle der Angebote erschlagen zu werden.

Wer erfolgreich sein will muss die Bedürfnisse der Nutzer verstehen und geeignete mobile Konzepte erstellen. Unserer Meinung nach werden die Apps mit der Zeit verbessert und spezielle Nischen werden besetzt, was unter anderem mit der beschränkten Größe des Bildschirms zusammenhängt. Für uns ist das der richtige Zeitpunkt in den mobilen Markt einzusteigen, Wachstumsraten von 30-40% pro Jahr sprechen für sich.

Unserer Meinung nach ist es interessant wie Dienste wie Siri etc. für den Anwender kombinieren werden.

Ihre App startet derzeit in Berlin, Hamburg, Frankfurt und München. Welche weiteren Regionen werden folgen, und wo sind Sie noch auf der Suche nach geeigneten Partnern in der Hotellerie oder auch sonst?

Bereits zwei Wochen nach dem Launch sind wir mit weiteren Hotels in Dresden, Bremen und Stuttgart gestartet. Schon in wenigen Wochen folgen weitere Hotels in diesen sowie weiteren Städten im In- und Ausland.

Wann kommt die sicherlich oft nachgefragte Android-Version?

Die Android Version wird im Laufe des Aprils kommen und damit werden wir sicherlich neue BookitNow! Fans gewinnen.

Unsere Nutzer können sich auf weitere Produkterweiterungen und neue innovative Features aus dem Hause BookitNow! in den nächsten Monaten freuen.

Ein paar Worte zu Ihnen?

Ich habe bereits während der Schulzeit mein erstes Unternehmen gegründet und zusammen mit Oleksandr erfolgreich Unterhaltungselektronik aus dem Ausland nach Deutschland importiert und verkauft.

Durch mein Studium an der RWTH Aachen konnte ich bereits während des Studiums in der Aachener Startup-Szene gute Kontakte knüpfen.

Des weiteren war ich während des Studiums für ein Energieunternehmen tätig und sammelte dort Vertriebserfahrung. Später gründete ich mit meinem Geschäftspartner die Agentur Tandem Solutions und sammelte viele Erfahrungen, die uns beim Aufbau des jetzigen Unternehmens sehr helfen.

1 Kommentar zu "Anas Salem von BookitNow!: „Man muss die Bedürfnisse der mobilen Nutzer verstehen“"

  1. „Nur fünf Monate nach dem Start der App für Last-Minute-Hotelbuchungen sind über BookitNow! nun auch Hotels in Paris (F), Prag (CZ) und Zürich (CH) verfügbar. In den drei neuen Städten wurden über 20 Hotels ausgewählt, die den BookitNow! Qualitätsstandards entsprechen und den Usern ab sofort zur Verfügung stehen. In Deutschland ist die App bereits in 13 der größten deutschen Städte verfügbar. Die Verfügbarkeit weiterer europäischer Städte ist geplant.“

    so lautet eine aktuelle Pressemitteilung der Gründer.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Anas Salem von BookitNow!: „Man muss die Bedürfnisse der mobilen Nutzer verstehen“

Lesezeit: 4 min
1