Charles Tonner – Spezialist für stilvolle Reisewaren und Accessoires

Charles Tonner für Männer

Handgemacht, klassisch und zeitlos – das ist Credo der Firma Charles Tonner. Hatte sich das Startup anfangs auf alte Koffer fokussiert, wurde das Portfolio um klassische Lederprodukte für Männer erweitert. Produziert wird ausschließlich von europäischen Familienbetrieben, wobei auf Langlebigkeit, sorgfältige Verarbeitung und Stil höchsten Wert gelegt wird.

Charles, kurz und knapp: Pitche Deine Geschäftsidee?

Wir produzieren zeitloses Gepäck und Lederwaren in Handarbeit. Hierzu nutzen wir ausschließlich europäische Rohmaterialien und arbeiten nur mit den besten Familienbetrieben der Kontinents zusammen.

Was genau war der Auslöser für den Start in ein eigenes Business?

Es hat mich schon lange fasziniert, dass es eine so reichhaltige Geschichte hinter handgemachten Produkten gibt. Die Liebe zum Detail, die jahrelang erlernten Fähigkeiten und der einzigartige Charakter der Produkte. Ich wollte immer meinen Teil dazu beitragen diese Tradition zu unterstützen.

Was macht das Geschäftsmodell einzigartig – was ist der USP?

Wir arbeiten ausschließlich mit europäischen Familienbetrieben zusammen, die ihre jeweiligen Fähigkeiten über Generationen perfektioniert haben. Große Fabriken, die unter Zeit und Kostendruck produzieren können diesen einzigartigen Charme einfach nicht nachbauen.

Wo siehst Du die Zielgruppe bzw. wer sind die Wunschkunden?

Unser Wunschkunde interessiert sich für die Produkte die er nutzt, es wertschätzt auch die Werte, die in ihrer Entstehung verkörpert wurden. Ihm sind Ideale wichtiger als der Preis oder die Bekanntheit der Marke. Er ist neugierig und interessiert.

Wie viel Geld wurde bis zum Start investiert und wie lange war die Vorlaufzeit?

Die ersten Prototypen und Besuche von Messen und Lieferanten liegen nun schon etliche Monate zurück. Ein mittelgroßes Auto haben wir im groben auch schon investiert.

Wie sieht es mit der Einnahmeseite aus – auf welchen Weg werden Geldrückflüsse erzielt?

Verkauf im Online Shop und über ausgewählte Einzelhändler. Aktuell verkaufen wir bis ende des Monats Exklusiv über Kickstarter.

Welche Werbe- bzw. PR-Aktion hat bis dato für den größten Bekanntheitsschub gesorgt?

Das müsste Kickstarter sein.

Welche Vision verfolgt Du und welche Schlagzeile würdest Du gern mal über das Unternehmen lesen?

„Mit traditionellen Werten und klaren Idealen zur Konkurrenz etablierter Luxusmarken“

Auf welche 3 Tools/Apps kannst Du bei der täglichen Arbeit keinesfalls verzichten und warum?

Stift und Notizbuch brauche ich immer noch für die ersten Entwürfe unserer Artikel. Mit Wunderlist organisieren wir ToDos nach verschiedenen Kategorien. Bildmaterial und Videos teilen wir meistens per Dropbox, da die Auflösung gerne zu groß zum versenden wird.

Was bedeutet für Dich persönlich Erfolg – worauf kommt es wirklich an?

Natürlich möchte man von seinem Job gut leben können. Wenn man aber nicht hinter dem steht, was man tut und wenn es einen nicht glücklich macht hat man nicht wirklich viel davon.

Welchen Fehler würdest Du aus der eigenen Erfahrung heraus jungen Gründern ersparen?

Ungeduld passt nicht zu bootstrapping. Da braucht man Zeit und Muße.

Welche Frage sollte sich eine Gründerin bzw. ein Gründer mindestens einmal gestellt haben?

Würde ich auch gründen, wenn ich dauerhaft halb so viel verdiene wie in einem Angestelltenverhältnis?

Mit welchen drei Worten würdest Du dich selbst beschreiben?

Aktiv, interessiert, passioniert

Kommentar hinterlassen on "Charles Tonner – Spezialist für stilvolle Reisewaren und Accessoires"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Charles Tonner – Spezialist für stilvolle Reisewaren und Accessoires

Lesezeit: 2 min
0