Die „was bin ich wert?“ Geschäftsidee

Antikes

Kennen Sie diese lustigen TV-Shows, in denen alte Keller entrümpelt und zum Teil zu erstaunlich viel Geld gemacht werden?

Egal ob diese echt oder gestellt sind, wohl jeder hat in seinem Abstellraum, Dachboden o.ä. Gegenstände die er nicht mehr benötigt, die man zu Geld machen könnte, bei denen man aber oft nicht weiß was und wieviel sie überhaupt wert sind.

Was Ebay-Verkaufsgeschäfte bislang als Geschäftskonzept abdeckten – man bringt seine überflüssigen Besitztümer hin und der Service übernimmt Einstellung, Verkauf und Versand – wird nun in England durch eine tolle Idee erweitert.

Dort gibt es ein Onlineportal, dem man Fotos und Beschreibungen von Antiquitäten und älterem Fundus jedweder Art zusenden kann, und für eine geringe Bearbeitungsgebühr schätzen dann Experten deren Gegenwert.

So muss man nicht einmal das Haus verlassen, und kann sich vorab sicher sein ob sich der Verkauf überhaupt lohnt, oder wieviel man beim Händler oder auf Flohmärkten etc. überhaupt verlangen soll ohne übervorteilt zu werden.

Wir haben auch schon die ersten Ebay-Händler aus UK gesehen, die sogar mit der Vorab-Schätzung des Dienstleisters quasi als Wert-Zertifikat werben.

 

2 Kommentare zu "Die „was bin ich wert?“ Geschäftsidee"

  1. Das Facebook Gefaellt mir Button Plugin waere eine tolle Erweiterung. Oder habe ich es uebersehen?

  2. Du meinst ein Button wie hier im Artikel, nur auf der Startseite?

    http://www.meinstartup.com/meinstartup-geschaeftsideen-jetzt-auch-auf-facebook/405/

    Danke für den Hinweis, kommt noch beim nächsten Re-Design.

    Grüße, Michael

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!