dottywalls: Individuelle Leinwände für jedes Kinderzimmer

Das Portal dottywalls.de aus Hamburg hat sich darauf spezialisiert, individuelle Leinwände für das Kinderzimmer anzubieten.

Zwar gibt es bereits viele Online-Druckanbieter, aber keinen so schönen spezialisierten Dienst wie dottywalls. Hier unser Interview mit Gründerin und Inhaberin Amelie Petri:

Frau Petri, wie kam es zu dieser äußerst kreativen Geschäftsidee?

Die Idee kam mir, als ich – anlässlich der Babyparty einer Freundin – eine ganz besondere Aufmerksamkeit verschenken wollte; alles, nur nicht noch ein Namenskissen.

Ich wollte etwas Individuelles, etwas für Kinder gestalten und das am liebsten online. Die Idee war geboren. Sie reifte weiter und konkretisierte sich in vielen Gesprächen mit Freuden und vor allem mit meiner nahezu Schwägerin Zuzana Peters. Sie ist seit sieben Jahren selbstständige Grafik Designerin und hat daher viel Erfahrung im Online Bereich und im Design und Aufbau von Online Shops. Wir diskutierten über alternative Geschenkideen und auch über die Schwierigkeit schöne, klassische und schlichte Bilder für Kinderzimmer zu finden und so entstand die Idee Leinwände für Kinder herzustellen.

Es gibt bereits viele Dienstleister, die Fotos auf Leinwand drucken – aber diese im Baukastensystem zu individualisieren und mit bunten und kreativ gestalteten Motiven oder illustrierten Rahmen zu versehen, ist in Deutschland ganz neu. In Anlehnung an die bestehende Idee der Namenskissen können nun Eltern, Freunde oder Verwandte unter www.dottywalls.de mit dem Namen oder Fotos der Kinder wunderschöne, individuelle Geburts-, Tauf-, Einschulungs- oder Weihnachtsgeschenke kreieren.

Ihre Kunden zeigen sich äußerst zufrieden mit Ihren Produkten aber auch mit Ihrem Kundenservice. Wie können Sie eine solch anspruchsvolle Qualität bei gleichzeitig durchaus moderaten Preisen gewährleisten, und mit welchen Partnern arbeiten Sie hierbei zusammen?

Mein großer Traum ist, dass in jedem Kinderzimmer eine Leinwand von dottywalls hängt und Freude bereitet. Nicht nur beim Betrachten, sondern bereits auch schon beim Bestellen. Es soll Spaß machen, die eigene Leinwand zu gestalten, Farben und Muster auszusuchen und Motive und Formatvorlagen zu wählen.

Ich nehme mir persönlich sehr viel Zeit für dottywalls: Eingehende Anfragen werden soweit möglich sofort beantwortet, besondere Kundenwünsche bei der Leinwandgestaltung berücksichtigt, Lieferzeiten beschleunigt und viele Überstunden gemacht. Ich bin quasi der Kundenservice, das Backoffice und die Marketing Beauftragte in einem.

Alle dottywalls Leinwände werden in Hamburg in bester Qualität und in Handarbeit hergestellt. Darauf bin ich sehr stolz. Natürlich ist es möglich, noch kostengünstiger zu produzieren, jedoch meines Erachtens nicht in gleichbleibender Qualität. Durch die Produktion in der gleichen Stadt bin ich natürlich sehr nahe am Geschehen. Ich kann mir schnell einen Überblick bei Schwierigkeiten verschaffen und so natürlich auch noch schneller Entscheidungen treffen.

Pressetechnisch werde ich sehr gut durch einen guten Bekannten betreut, der mir auch geholfen hat, die Webseiten Texte zu optimieren. In allen grafischen Angelegenheiten arbeite ich sehr eng mit Frau Peters zusammen. Auch mit meinen beiden klasse Illustratoren ergeben sich immer wieder neue Ideen.

Nun ist es nicht ganz einfach, ein gelungenes Produkt sowie einen stimmigen Onlineshop an den Start zu bringen. Was waren für Sie persönlich die größten Herausforderungen bei der Gründung, und wie konnten Sie diese bewältigen?

Die größten Schwierigkeiten ergeben sich in erster Linie daraus, dass ich in allem was den Online Bereich angeht, neu bin. Ich habe Betriebswirtschaft studiert, habe erfolgreich meinen Steuerberater abgelegt und nun gebe ich mich auf ganz neues Terrain.

Von Begriffen wie SEO, SEM, Conversion Rates usw. hatte ich gehört aber das war´s auch. Ich bin daher sehr dankbar über die vielen ehrlichen Anregungen, Kritiken, Tipps und Ratschläge, die ich von guten Freunden erhalten habe und auch noch regelmäßig erhalte.

Viele Erfahrungen ergeben sich leider auch durch das Konzept „try and error“, insbesondere Marketing Kampagnen, wie Google Ad Words, Flyer, Pressemitteilungen, Gewinnspielaktion u.ä. Jeden Tag wird man so um eine Erfahrung reicher.

Existenziell für einen erfolgreichen Start in die Selbständigkeit ist natürlich die möglichst breite initiale Bewerbung der Dienstleistungen sowie des Onlineshops. Wie sind Sie hierbei vorgegangen?

In erster Linie kommen natürlich kostenlose Möglichkeiten auf den Plan, um dottywalls Bekanntheitsgrad zu steigern. Dazu gehört natürlich, dass dottywalls eine eigene Facebook Seite hat. Hier stellen wir neue Leinwände vor, berichten von Aktionen oder Gewinnspielen und freuen uns mit unseren Freunden über die ersten hundert Fans.

Ich arbeite natürlich auch weiter an Ansatzpunkten für Suchmaschinenoptimierung, Verlinkungen und die Aufnahme in speziellen Verkaufsplattformen. Hier ist noch sehr sehr viel Potenzial und gefühlt steht dottywalls noch ganz am Anfang.

Neben allen online spezifischen Bewerbungen, habe ich bisher auch eine Pressemitteilung rausgegeben, bemühe mich um Kooperationen mit Babyfotografen, verteile Flyer in ausgesuchten Kindergeschäften, Messen, Geburtshäusern sowie Buchhandlungen und bemühe mich jeden Kunden glücklich zu machen, dass er vielleicht wieder neue Kunden wirbt.

Dottywalls existiert erst seit November 2011, und wirkt bereits sehr ausgereift. Welche Neuerungen oder Erweiterungen planen Sie vielleicht dennoch für die nächsten Monate?

Es gibt schon viele Überlegungen und Pläne für die Erweiterung des Online Shops. Zunächst soll aber die Seite weiter entwickelt und in einigen Bereichen noch klarer strukturiert werden. Kleinere Unstimmigkeiten sollen behoben und Anmerkungen der Kunden eingearbeitet werden.

Eventuell werden die niedlichen dottywalls Motive auch auf ganz andere Medien übertragen, wie Porzellangeschirr oder Kinderstrampler. Aber hier gibt es nur erste Überlegungen.

Ein paar Worte zu Ihnen und Ihrem Werdegang?

Amelie Petri

Ich bin 29 Jahre alt, verheiratet und lebe in Hamburg.

Mein Werdegang hatte bis 2011 alles andere als mit Online zu tun. Ich habe in Halle/Saale, Sydney und schließlich an der FAU Nürnberg-Erlangen Betriebswirtschaft studiert.

Danach arbeitete ich knapp vier Jahre in München in einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und legte im Jahr 2010 erfolgreich mein Steuerberaterexamen ab. Es folgte eine kleine Auszeit, in der ich mit 5 Freunden über den Atlantik gesegelt bin.

Im März 2011 bin ich von meiner Reise zurückgekehrt und war voller Tatendrang. Das Ergebnis ist dottywalls und ich bereue die Entscheidung an keinem Tag.

1 Kommentar zu "dottywalls: Individuelle Leinwände für jedes Kinderzimmer"

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Interview bei meinestartup.de | dottywalls

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.