Drucker für das Büro: darauf ist beim Kauf zu achten

druckerkauf

Die Auswahl an Druckern ist riesig – das erleichtert die Wahl des richtigen Geräts nicht gerade. Denn neben dem vorhandenen Budget kommt es auch darauf an, für welchen Anwendungsbereich das Gerät benötigt wird. Denn Tintenstrahler und Laserdrucker haben jeweils individuelle Vor- und Nachteile. Außerdem sind die Folgekosten für Patronen und Tinte immer zu berücksichtigen.

Drucker für das Homeoffice oder kleinere Büros

In einem Homeoffice muss zunächst einmal feststehen, wie oft der Drucker benötigt wird und für welche Zwecke. Handelt es sich dabei überwiegend um Textdokumente, so reicht zum Beispiel ein Schwarzweißdrucker.

Generell gilt, dass im Businessbereich Tintenstrahler ausgedient haben und nur ein Laserdrucker infrage kommt.

Wer zudem auch Grafiken ausdrucken muss, der sollte auf den Kontrast achten. Außerdem ist es ebenfalls wichtig, welche Größe das Papier hat, denn es gibt spezielle A3-Laser-Drucker, mit denen sogar kleinere Poster selbst ausgedruckt werden können.

Die beliebten Laserdrucker sind günstig in der Wartung und liefern hohe Geschwindigkeiten. Reine Schwarz-Weiß-Drucker sind sehr preiswert, während Farbdrucker etwas teurer sind.

Neben den oft im Verhältnis sehr hohen Kosten der Tintenpatronen für Tintenstrahldrucker ist der wohl größte Nachteil die sehr langsame Geschwindigkeit. Außerdem kann es bei seltenem Betrieb vorkommen, dass die Patrone eintrocknet und unbrauchbar wird.

Drucker für Großraumbüros

In einem Großraumbüro, in dem überwiegend Textdokumente in großer Stückzahl gedruckt werden, ist es wichtig, dass der Drucker möglichst schnell und sparsam arbeitet. Hier kommt am besten ein Laserdrucker in Betracht. Sind allerdings auch Designentwürfe oder Grafiken auszudrucken, dann sind die Farbechtheit und Präzision sehr wichtig.

Aus den zuvor geschilderten verschiedenen Einsatzvarianten gibt es heute unzählige Modelle, die verschiedene Funktionen bieten.

Darunter zum Beispiel Multifunktionsdrucker, die einen Scanner integriert haben. Zudem gibt es noch Geräte, mit denen auch Kopien oder Faxe möglich sind.

Moderne Drucker können inzwischen nicht nur über ein WLAN Netzwerk in das Firmennetzwerk integriert werden, sondern können teilweise sogar ohne PC genutzt werden.

Du siehst, es gibt einiges zu beachten. Deshalb sollte vor dem Kauf immer mit einem Fachmann der tatsächliche Bedarf abgeklärt werden.

Kommentar hinterlassen on "Drucker für das Büro: darauf ist beim Kauf zu achten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.