fbpx

Erste Fundraising-Kampagne EnerKite auf Beta Version von FunderNation gestartet

Mit FunderNation bietet eine neue Crowdinvesting-Plattform seinen Investoren die Möglichkeit zwischen verschiedenen Risiko-Rendite-Klassen auszuwählen – einem dreigeteilten Rendite-Modell. Dadurch werden Mittelrückflüsse aus den getätigten Investments für die Investoren jederzeit transparent und planbar. Doch dies ist nicht die einzige Besonderheit des neuen Anbieters.

Crowdinvesting mit FunderNation – professionell & transparent

Die Expertise zählt. FunderNation möchte keine x-beliebige weitere Crowfunding-Plattform sein. Vielmehr besteht das Team aus erfahrenen Venture Capital-Experten, welche allesamt bereits als langjährige Unternehmer oder Investoren am Markt aktiv sind.

Dies unterstreicht auch die aktuelle Verstärkung der Geschäftsleitung durch Herrn Dr. Rainer Lauterbach. Er war vor seinem Wechsel zu FunderNation bereits Geschäftsführer einer Venture Capital Gesellschaft und leitete parallel dazu eine Private Equity Holding.

Die beiden Gründer von FunderNation – Uli Fricke und Dr. Bernd Geiger kennen sich zudem bestens mit dem Thema Wagniskaptial aus. Denn bereits 1997 bildeten sie zusammen ein Team beim Start der Triangle Venture Capital Group. Zudem führt Dow Jones Frau Fricke, laut eigener Vita, als eine der 100 einflussreichsten Frauen in der Europäischen Finanzindustrie.

Nun will das Funder-Team zeigen, dass es neben dem hohen Sachverstand der eigenen Mitarbeiter vor allem um Investitionen in zukunftsweisende Firmen geht. Langfristig verfolgt man dabei das Ziel, einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung und zum Erfolg innovativer Unternehmen beizusteuern. Dafür möchten sie die Crowdinvesting-Plattform in einen vertrauensvollen Rahmen für die Beziehung zwischen Unternehmen und Investoren zur Verfügung stellen.

Stets flexible Portfolios und planbare Renditen

Bei FunderNation will man stets die Bedürfnisse der potentiellen Investoren vor Augen haben und möchte deshalb mit der jetzt gestarteten Plattform ein Höchstmaß an Transparenz und Vielfalt anbieten. Das war so bis dato am Markt nicht vorzufinden und bildet einen wichtigen Mehrwert für interessierte Geldgeber.

Das Besondere hierbei ist der dreigeteilte Portfolio-Ansatz. Denn um unterschiedliche Risiken besser abbilden zu können, werden verschiedene Risiko-Rendite-Profile aufgelegt. Diese unterscheiden sich jeweils nach dem Lebenszyklus, in dem sich die Unternehmen gerade befinden, in die man anlegen will.

Für frisch gegründete Jungunternehmen, für dynamisch wachsende Unternehmen und für den innovativen Mittelstand werden deshalb drei differenzierte Finanzierungsmöglichkeiten zur Auswahl angeboten. Diese sollen es den Investoren ermöglichen, ihre Portfolios nach eigenen Wünschen zusammenzustellen und die Renditen flexibel zu planen.

Fünf Hauptkategorien an Unternehmensbereichen tragen zudem zur Diversifizierung der Portfolios bei. Investoren können sich somit ganz auf eine Kategorie konzentrieren. Hier sollte man sich jedoch besonders gut auskennen, um die eingegangen Risiken aus eigener Erfahrung einfacher abwägen zu können. Ist dies nicht der Fall, ist eine breite Streuung sicherlich die bessere Alternative. Dadurch wird das Marktrisiko weiter minimiert. Diesbezüglich lässt sich das Portfolio aus einer Bandbreite von unterschiedlichen Business-Bereichen zusammenstellen.

EnerKite – Einen Drachen im Wind für elektrischen Strom

EnerKite ist das erste Unternehmen, welches nun seine Fundraising-Kampagne mit einem innovativen Erneuerbare Energien-Projekt bei FunderNation gestartet hat. Das äußerst anspruchsvolle Ziel, welches sich die Gründer gesetzt haben, lautet nicht weniger, als die komplette Revolutionierung der Windenergie – Made in Germany. Mit den Flugwindkraftanlagen von Enerkite investiert man also direkt in die Energie von morgen.

Ebenso wie Windräder nutzt der EnerKite-Drachen den Wind als Energiequelle. Die Seile des Drachens treiben bei ihren Flug auf bis zu 300 Metern Generatorrollen an, welche die Energie in elektrischen Strom umwandeln. Der Strom fließt. Die Flexibilität und die Höhe der möglichen Energiegewinnung stellen somit die wesentlichen Unterschiede zu den etablierten Windanlagen da.

Wie das ganze im Detail funktioniert, kann man sich im nachfolgenden Trailer anschauen:


Der gesamte Energieerzeugungsprozess basiert auf dem Einsatz eigens hierfür konstruierter automatisierten Flugwind-Drachen. Diese werden anstelle herkömmlicher Turbinen genutzt. Dank der damit größeren erreichbaren Höhen profitiert das System von stetigen, stärkeren Winden – weit oberhalb der Blattspitzen heutiger Windräder. So sind die Flugdrachen bei drastisch reduziertem Materialaufwand wesentlich effizienter und je nach System sogar mobil einsetzbar.

Die Idee von EnerKite steht für eine bezahlbare und sichere Stromversorgung. Denn diese nachhaltige Energieversorgung bildet die Grundlage für stetigen Wohlstand in einer sich rasch wandelnden Welt. Um Winddrachen mit einer Megawatt Klasse in den Markt einzuführen, wird auf FunderNation um die Unterstützung von Investoren geworben.

Kommentar hinterlassen on "Erste Fundraising-Kampagne EnerKite auf Beta Version von FunderNation gestartet"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.