Gründer für Gründer – erfolgreiche Gründer bilden sich selbst aus!

udemy Online Academy

Ein Unternehmen zu gründen ist kein Zuckerschlecken: Viele organisatorische und inhaltliche Hürden können den Gründern Kopfzerbrechen bereiten.

Die Erstellung von Businessplänen, das Erarbeiten der öffentlichen Präsenz, die Entwicklung und Programmierung einer App, das Management der Finanzen und die übliche Wanderung durch den Paragraphendschungel sind meist vorprogrammiert.

Viele Dinge also, die ein Gründer nicht aus den Augen verlieren darf. Dieses unabdingliche Wissen lernen Sie allerdings nicht an der Schule oder an der Universität.

Deshalb ist für angehende und etablierte Unternehmer das Netzwerk und die Skills der Einzelnen im Team eines der wichtigsten Elemente in ihrem Beruf.

Wie erlangen die Mitarbeiter diese Fähigkeiten?

Der Trend geht hier immer mehr zum flexiblen eLearning. Die digitalen Angebote rund um das Trendthema eLearning boomen bereits seit einigen Jahren. Vor allem in den USA und in Großbritannien schießen Bildungsplattformen wie Pilze aus dem Boden.

Aber auch in Deutschland wächst der Markt rund um Online-Tutorials und Webinare kräftig, das Video scheint das Buch als Lernmedium langsam abzulösen.

Einer der globalen Marktführer im Bereich des eLearnings ist Udemy, ein 2010 gegründetes Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco, heute tätig in 190 Ländern. Auf seinem Bildungsmarktplatz werden aktuell rund 40.000 Videokurse zu IT und Software, Business, Fotografie, Design oder Gesundheit und Fitness zu unterschiedlichen Preisen angeboten, die mehr als 10 Millionen Kursteilnehmer zur Verfügung stehen.

Wie können Start-ups von Udemy profitieren?

Warum Udemy für Start-ups nützlich sein kann weiß Jan Brinkmann, selbständiger Entwickler und eDozent bei Udemy; „Gerade in der IT kommt meist niemand mit dem perfekten Skillset in ein Unternehmen. Mal ist der Umgang mit Git neu, ein anderer muss die Programmiersprache besser kennenlernen.

Vielleicht kennt der neue Entwickler auch PHP, aber das verwendete Laravel Framework nicht. Da sind Kurse auf Udemy perfekt.“

Sowohl für die Gründer, die dozieren, als auch die Kursteilnehmer also eine Win-Win-Situation: „Andere Menschen beim Abenteuer Software-Entwicklung zu begleiten, fasziniert mich. Udemy bietet dafür die optimalen Voraussetzungen und stellt die Technik und ein Publikum für meine Inhalte bereit.“

Nicht nur im Bereich der Programmiersprachen ist Udemy eine gute Ergänzung.

Gleiches gilt natürlich für andere Abteilungen. Der richtige Umgang mit AdWords? Wie verwende ich Facebook Anzeigen? Vielleicht mangelt es auch an Wissen um Umgang mit Microsoft Office? Über gezielte Schulungen kann sehr kostengünstig Wissen erworben werden.
Ein erfolgreiches Start-up definiert sich über die talentierten Mitarbeiter.

Flexible Online Angebote, bei denen jede Person mit Ihrem individuellen Tempo neue Fähigkeiten erlernen kann sind eine gute Alternative zu teureren Offline-Angeboten: „Im Vergleich dazu liegen Kosten für die Schulung vor-Ort um ein vielfaches höher.

Die sind außerdem nicht immer Adhoc verfügbar und zusätzlich fehlt da meist eine umfassende Aufzeichnung“, berichtet Jan.

Skills zählen mehr als Zeugnisse

Udemys Credo: „Was zählt, ist das Erlernen neuer Fertigkeiten, nicht das Erhalten eines Abschlusszertifikats. Jeder kann alles lernen, zu jeder Zeit“. Besonders in der Start-up Szene sind die „Skills“, die bisherigen Erfahrungen und Kreativität für die eigene Marke und deren Produkte.
Yoga- und Kochkurse ergänzen das Angebot und bieten vielleicht dem ein oder anderem Inspiration für eine Yoga-Session im Büro oder dem nächsten Team-Kochen.

Kommentar hinterlassen on "Gründer für Gründer – erfolgreiche Gründer bilden sich selbst aus!"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.