Gründer und ihre Geschäftsidee vorgestellt: Facebook-Marketing mit King Keks

Bei der Plattform King Keks handelt es sich um einen neuen Werbemarktplatz aus Mannheim, über den Werbepartner Facebook-Fans gewinnen und reichweitenstarke Medienpartner Ihre Fans monetarisieren können. MeinStartup.com im Gespräch mit den beiden Gründern Süleyman Acar und Philipp Sommer:

Ihr Startup hat eine positive Entwicklung hinter sich. Für alle welche Ihr Unternehmen nicht kennen, was ist das Geschäftsmodell dahinter?

King Keks ist zum einen Vermarktungsplattform für Gewinnspiele auf Facebook, zum anderen ein Produkt von AppLieferant. Unternehmen, die Ihre Fanzahl steigern wollen, buchen bei AppLieferant Facebook Apps oder Werbedienstleistungen. Die Kombination von Apps und Ads ist ein erfolgreiches Konzept für die Fangewinnung (nach dem „PASA-Cyle“, mehr unter www.applieferant.de/gewinnen-von-facebook-fans/).

Wie kam es zu dem Namen „King Keks“?

Wir hatten in unserem ursprünglichen Konzept für jeden Teilnehmer noch einen Glückskeks-Spruch, damit jeder mit einer kleinen Freude aus dem Gewinnspiel geht. Das Gewinnerlos stellt den King der Kekse dar = King Keks.

Wie erklären Sie sich das große Interesse Ihrer Kunden und Werbepartner an der Facebook-Vermarktung?

Facebook hat sich zu einem eigenen und wichtigen Bestandteil des Marketingmix etabliert. Unternehmen können hier ihren eigenen Kanal, ihre eigene Reichweite aufbauen. Das hat viele Vorteile, unter anderem die jederzeitige Erreichbarkeit von Fans durch Posts. Deshalb ist es wichtig für Unternehmen auf Facebook aktiv zu sein.

Ferner bietet mein Team und ich einen exzellenten Service, kompetente Beratung sowie eine hohe Expertise aus 2.000 Facebook Marketing Aktionen. In der heutigen anonymen Internetwelt ist das wichtig und das schätzen unsere Kunden sehr.

Bei nicht wenigen Firmen stößt der soziale Netzwerk-Riese hingegen noch auf große Skepsis. Viele schreckt auch das Umfeld der nicht immer sehr seriösen Werbebotschaften auf Facebook ab. Wie entkräften Sie derlei Argumente?

Die Erfahrung habe ich nicht gemacht. Wir haben Stand heute über 500 Kundenbeziehungen und mehr als 20.000 Businesskontakte, die alle gegenüber Facebook offen sind und diesen Kanal nutzen. Wenn Unternehmen sich neuen Möglichkeiten entziehen enden diese nicht zuletzt wie Quelle.

In diesem Zusammenhang: Eignet sich Facebook hauptsächlich für die Vermarktung im B2C-Umfeld?

Wie vermarkten unsere Apps über Facebook B2B. Das eignet sich hervorragend.

Welche weiteren Pläne haben Sie mit Ihrer Plattform, wird es Ihr Modell irgendwann auch für andere soziale Netzwerke geben?

Nein, das ist nicht angedacht. Wir sind spezialisiert auf Facebook und unser Modell funktioniert hier am effektivsten.

Ein paar Worte zu Ihnen und dem Team hinter dem Unternehmen?

Mein Team besteht aus einem Mix von berufserfahrenen Marketingberatern, Softwareexperten und hochmotivierten Praktikanten. Mein Mitgründer verantwortet nach 3 Jahren SAP Berufserfahrung die Technik/Software und ich habe nach 14 Monaten Beratung bei der Porsche Consulting sowie 5 Jahre studentischer Selbstständigkeit Marketing und Vertrieb als Schwerpunkt bei AppLieferant/King Keks übernommen.

Kommentar hinterlassen on "Gründer und ihre Geschäftsidee vorgestellt: Facebook-Marketing mit King Keks"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.