fbpx

In eigener Sache: Gründerportal MeinStartup.com mit neuen Besitzer

Der Existenzgründer-Blog www.meinstartup.com hat in den vergangenen Tagen nach erfolgreich verlaufenen Verhandlungen den Besitzer gewechselt. Obwohl der Schritt den Initiator und langjährigen Betreiber des Gründerportals merklich schwer viel, hat sich Michael Firnkes dieser Tage endgültig von seinem Blog-„Baby“ verabschiedet.

Dabei war es Ihm wichtig, sein Projekt an keine große Agentur weiterzureichen. Vielmehr soll es auch zukünftig seinen persönlichen Touch beibehalten. Den Zuschlag erhielt somit ein unabhängiger Blogger, der ab sofort versucht, in die nicht gerade kleinen Fußstapfen seines Vorgängers zu treten.

MeinStartup.com wird auch weiterhin als kleines, aber feines Informationsportal für Geschäftsideen betrieben. Dennoch ist es das erklärte Ziel, das Gründerportal wieder zu einem führenden Informationsangebot für Gründer in Deutschland auszubauen.

Was können die Leser somit in Zukunft erwarten?

StartUp-Themenkonzept für Geschäftsideen bleibt bestehen

Dabei sollen die Stellschrauben erst einmal nur fein nachjustiert werden. Primäres Ziel ist es, durch regelmäßige Berichterstattung, die Besucherzahlen wieder kontinuierlich zu steigern und alte Stammleser zurückzugewinnen. Dabei will und kann sich MeinStartup.com jedoch nicht mit den großen Onlinemagazinen der Gründerszene vergleichen.

Vielmehr bleibt der Fokus auf der ausgewählten Berichterstattung neuer Geschäftsideen, zumeist in Form von Interviews mit den Unternehmensgründern. Die jungen Unternehmen müssen jedoch nicht zwingend dem digitalen Business entstammen. Somit haben auch spannende Geschäftsideen aus der `realen`Welt die Chance durch eine Blog-Veröffentlichung eine größere Aufmerksamkeit zu erlangen.

Zudem soll der Bereich Franchise auf dem Portal eine stärkere Gewichtung erfahren. Denn auch bei bereits erprobten Geschäftsideen gehen regelmäßig vielversprechende Franchisekonzepte an den Start. MeinStartup.com möchte dadurch potentielle Gründer ermuntern, auch abseits der bereits etablierten Systeme nach lukrativen Geschäftsideen Ausschau zu halten.

Gleichzeitig ist für Jungunternehmer das Know-How ausgewiesener Experten enorm wichtig. Deshalb sollen diverse Fachbeiträge rund um Gründungsthemen (Marketing, Recht, Steuer, etc.) stärker als bisher dazu beitragen, Existenzgründer bei der Beantwortung brennender Fragestellungen zu unterstützen.

Fachexperten für Gründerthemen gesucht

Sie sind Experte auf Ihrem Gebiet und würden gern Ihre Erfahrung und Ihr Wissen an Gründer weitergeben? Mit der Veröffentlichung von hilfreichen Fachbeiträgen auf MeinStartup.com können Sie nicht nur junge Unternehmer auf ihren eingeschlagenen Weg voranbringen. Gleichzeit bauen Sie Ihre Reputation als Fachexperte aus.

Nutzen Sie MeinStartup.com für eine echte Win-Win-Situation und schicken Ihren Fachartikel an: redaktion@meinstartup.com

Doch nun genug der Worte. Der neue Betreiber, Mirko Jesswein, wünscht allen Stammlesern und neuen Besuchern des Gründerportals viel Spass beim Durchstöbern der Vielzahl an spannenden Geschäftsideen!

3 Kommentare zu "In eigener Sache: Gründerportal MeinStartup.com mit neuen Besitzer"

  1. Na dann mache ich hier einmal den Anfang und sage: Viel Erfolg!
    Schön, dass der Blog weitergeführt wird!

  2. Ich drücke ebenfalls die Daumen, und würde mich freuen, wenn Mirko die gleiche Unterstützung aus der Blogger- und Gründerszene erfährt, wie ich sie hatte.

    An alle langjährigen Lesern an dieser Stelle vielen Dank! (@Marion)

  3. Siegmar Bührle | 6. Oktober 2014 um 20:36 | Antworten

    Es freut mich, dass das Projekt hier dann wieder in guten Händen ist und dass es weiter geht. Ich wünsche daher auch viel Erfolg – und ich freue mich auf tolle und informative Artikel und Berichte ;-)

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.