Junge Geschäftsideen

Nicht selten zeigen sich kreatives und unternehmerisches Denken schon im Kindes- oder Jugendalter. Welche guten und außergewöhnlichen Geschäftsideen dabei oftmals entstehen beweist ein aktueller Artikel des Nachrichtenmagazins „Spiegel Online“.

An vier Praxisbeispielen – von denen so mancher erwachsener Jungunternehmer oder Gründungswillige so einiges lernen kann – demonstrieren die Autoren den Erfolg entsprechender Konzepte.

Vom Vermietungszoo bis zur Spezialitäten-Bäckerei steckt zumindest in einigen Ideen durchaus Potenzial für mehr. Und es zeigt sich: Die Unbefangenheit und das Querdenken der Kids lässt so manche Nische zu Tage kommen.

www.kinder-zu-unternehmern.de

2 Kommentare zu "Junge Geschäftsideen"

  1. Ob es so gut ist wenn sich schon Kinder mit der Welt des Kommerz und Business-Lebens auseinandersetzen? Darauf stoßen sie noch früh genug in unserer Leistungsgesellschaft. Zumindest weiß ich nicht ob man das auch noch fördern muss.

  2. Wenn sie es aus freien Stücken tun, wieso nicht? Sie scheinen doch großen Spaß daran zu haben, und was ist so anders daran als das Spielen mit dem Kaufmannsladen?

    Zumindest werden diese Kids später um einiges bessere Chancen haben in der angesprochenen „Leistungsgesellschaft“ als so manch andere Jugendliche.

    Ich finde das gut. Und die Geschäftsideen sind doch witzig und kreativ, vor allem der Vermietungszoo (solange es den Tieren gut dabei geht).

    Grüße

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!