Junge Mode für Senioren

In der Online-Ausgabe des Spiegel stießen wir jüngst auf einen interessanten Artikel über Modedesigner, die junge und frische Outfits für Senioren entwerfen.

Bislang bringt man mit Kleidung für die ältere Menschen eigentlich immer nur biedere Versandhausmode und Sanitätsfachgeschäfte in Verbindung. Doch auch die Generationen 60, 70 und 80+ haben sicherlich ein ebenso großes Interesse daran sich – in Verbindung mit Fuktionalität und Bequemlichkeit – genauso schick und elegant zu kleiden wie ihre Kinder und Enkel.

So ist die Frage ob sich aus diesem Ansatz nicht eine Geschäftsidee machen lässt, egal ob als Modedesigner, in der Anfertigung entsprechender Kleidungsstücke oder als Shop der sich auf junge Mode für die ältere Generation spezialisiert.

Gerade in Zeiten des „neuen“ Massenmarktes für die enorme Konsumentengrupe der „Best Ager“ sollte es sich lohnen, über entsprechende Konzepte nachzudenken.

2 Kommentare zu "Junge Mode für Senioren"

  1. Carola Hönemann | 19. Juli 2011 um 09:08 | Antworten

    Hallo, liebes „Junge Mode für Senioren“ Team,
    diese Idee finde ich genial. Wie weit ist die Produktion (wenn) bereits fortgeschritten und gibt es eventuell einen Katalog und Informationen darüber? Ich habe Interesse, einen solchen Laden zu führen und würde mich über Info-Material bezüglich dieser Modelinie sehr freuen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Carola Hönemann

  2. Hallo, liebe junge-Mode-für-Senioren-Gründer,

    ich bin freie Journalistin und verfasse für eine Sonderbeilage der Badischen Zeitung einen Beitrag zum Thema „Mode für Ältere – es muss nicht immer Grau sein“. Nun würde mich interessieren – der Beitrag hat nun ebenfalls einige Jährchen auf dem Buckel – ob sich bei euch schon etwas getan hat bzw. wie weit eure Idee schon gediehen ist. Falls ihr noch immer „dran“ seid: Könnt ihr euch bitte bei mir melden? Vielen Dank!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.