Kisura.de: Deutschlands erste persönliche Shopping-Beratung für Frauen

kisura

Mit viel Leidenschaft für Fashion und Stil möchte das StartUp Kisura.de aus Berlin dabei helfen, dass „jede Frau ihre persönliche Schönheit entdecken kann“. Nicht nur dem sehr schön gestalteten Onlineportal merkt man diese Leidenschaft auch an. Hinter Kisura steckt ein engagiertes Team aus Styling- und ModeexpertInnen.

Eine der beiden kreativen Gründerinnen – Tanja Bogumil – verrät uns mehr über die persönliche Shopping-Beratung für Frauen:

Frau Bogumil, Personal Shopping von und für Frauen, das ist das Konzept hinter Kisura.de. Über ähnliche Angebote für Männer durften wir bereits berichten. Wie entstand die Idee zu Ihrer exklusiven Online-Stilberatung? Konnten Sie von ähnlichen Ansätzen lernen?

Wir Frauen sind ganz interessante Wesen, wenn es um dem Kleidungskauf geht. Wir lieben Shopping und man versucht auch besser nicht, uns das Einkaufen abzunehmen. Allerdings sind wir oft auf der Suche nach den „richtigen“ Sachen. Der Klassiker: trotz vollem Kleiderschrank haben wir allzu oft doch nichts zum Anziehen. So entstand auch die Idee zu Kisura.de. Hier setzen wir an – unsere Stylisten bieten unseren Kundinnen die Inspiration und Beratung, die sie sich wünschen. Sie helfen, den Vorzügen unserer Kundinnen zu schmeicheln und unterstützen sie dabei, ein besseres Gefühl für die eigene Erscheinung zu bekommen. Das nehmen unsere Kundinnen sehr dankbar an.

Ja, wir konnten definitiv von ähnlichen Ansätzen lernen. Vor Kisura.de war ich bereits im Bereich Personal Shopping im Herrenmoden-Segment tätig und kenne die Strukturen und Prozesse genau. Meine Mitgründerin und Freundin aus Studienzeiten, Linh Nguyen, bringt aus ihrer Tätigkeit in der M&A-Beratung ein exzellentes Verständnis für E-Commerce-Modelle mit. Das ergänzt sich perfekt.

Das „traditionelle Einkaufserlebnis zu digitalisieren“, das ist Ihre Mission. Wie kann es Ihnen gelingen, einen Teil des guten alten Shopping-Zaubers wieder zurückzuholen? Schließlich findet ja auch der Kundenkontakt auf Kisura.de online statt?

Im E-Commerce haben Produkte ihren Weg ins Netz gefunden – eine großartige Entwicklung. Wir erleben aber auch, dass die Online-Welt rasant an Tempo gewinnt und gleichzeitig vieles immer unpersönlicher wird. Bei Kisura stehen nicht die Produkte, sondern die Kundinnen selbst im Mittelpunkt. Dafür stehen wir mit unserer Philosophie: „Kisura“ heißt soviel wie „zauberhaft schöne Frau“. Jede Frau ist schön, vor allem wenn sie sich wohl in ihrer Haut fühlt und mit sich zufrieden ist. Wir beraten unsere Kundinnen individuell – hinter der Webseite Kisura.de stehen Menschen, die sich um unsere Kundinnen persönlich in Sachen Mode und Stil kümmern.

Der Kundenkontakt findet bei uns sowohl online als auch persönlich am Telefon statt: Kundinnen registrieren sich online und legen sich ihre Online Sedcard als Profil an. In einem persönlichen Gespräch haben sie dann die Möglichkeit, mit einer Stylistin über ihre Wunschberatungspunkte zu sprechen. Im Anschluss daran stellt die Stylistin eine Outfit-Auswahl zusammen, welche die Kundin in ihrem virtuellen Showroom ansehen kann. Dazu erhält sie Erklärungen, warum genau dieses oder jenes Modell für sie ausgewählt wurde. Die Produkte kann sie dann direkt bei uns bestellen. Bei Bedarf kann noch einmal Rücksprache mit der Stylistin gehalten werden. Wir begleiten die Kundin also über den reinen Einkaufsprozess hinaus – bis sie das Richtige gefunden hat.

Arbeiten Sie rein Online, oder ist vielleicht irgendwann auch eine Art Showroom oder ähnliches angedacht, so wie es beispielsweise DaWanda in Berlin macht?

Zurzeit konzentrieren wir uns voll und ganz auf unser Online-Geschäft. Allerdings sehen wir auch die Chancen und Vorteile eines Multi-Channel-Ansatzes. Das Thema „Showroom“ stellt zukünftig definitiv eine sehr interessante Option für uns dar.

Ich stelle es mir recht aufwendig vor, auf jede Kundin individuell einzugehen. Schließlich mussten auch die großen Warenhaus-Ketten immer mehr Personal einsparen. Wie können Sie dennoch kostendeckend arbeiten, ohne „unbezahlbar“ zu werden?

Ja, wir nehmen uns insbesondere für den Erstkontakt mit der Kundin besonders viel Zeit. Dies ist wichtig für uns, weil wir die Kundin so persönlich kennenlernen. Die persönliche Bindung, die dabei entsteht, schätzen unsere Kundinnen sehr. Unsere Stylisten sind auf der anderen Seite sehr gut ausgebildet und bekommen ziemlich schnell ein gutes Gefühl für die Kundin. Die Arbeit unserer Stylisten unterstützen wir mithilfe innovativer Technologien.

Ist in diesem Zusammenhang das Personal Online Shopping eher etwas für gut situierte Verbraucher, diese Vorbehalte hört man immer wieder? Wie begegnen Sie diesen?

Es stimmt in der Tat – bisher war Personal Shopping eher ein exklusiver Service, welcher nur wenigen Frauen zur Verfügung stand. Genau hier setzen wir auch an: wir möchten diesen Service für mehr Frauen erlebbar machen und dies relativ unabhängig vom Einkommen. Deshalb ist das Angebot von Kisura auch zurzeit kostenlos für unsere Kundinnen. Sie bezahlen lediglich die Mode, die sie bei uns kaufen. Wir kleiden die Frau von Kopf bis Fuß ein und bieten dabei ein breites Sortiment an Marken, welches vom Preiseinstiegs- bis zum Premiumsegment reicht.

Ihr StartUp macht bereits jetzt mit schönen Marketingaktionen auf sich aufmerksam. Wie wollen Sie den Bekanntheitsgrad von Kisura.de in Zukunft weiter erhöhen, auf was dürfen wir uns freuen?

Tanja Bogumil

Tanja Bogumil

Den Bekanntheitsgrad zu steigern steht auf jeden Fall weit oben auf unserer Agenda. Schon jetzt kommt die Hälfte aller Anmeldungen über persönliche Empfehlungen zu uns. Social Media bietet für uns starkes Potenzial, welches wir zukünftig noch stärker nutzen möchten. Wir setzen neben den klassischen Online Marketing Kanälen auch verstärkt auf Content-Marketing, getreu dem Motto: „Content is King“.

Suchen Sie noch nach Mitarbeitern und/oder Kooperationspartnern? Wer darf sich bei Ihnen melden?

Wir freuen uns über weitere kreative Köpfe, die unseren Weg mitbestimmen möchten – Initiativbewerbungen sind daher immer willkommen. Konkret erweitern wir gerade hauptsächlich unser Styling-Team. Was die Kooperationen betrifft: derzeit arbeiten wir mit verschiedenen Einzelhändlern und Designern zusammen. Da wir Kisura stetig weiterentwickeln, stehen wir neuen Kooperationen sehr offen gegenüber.

Eine persönliche Frage zum Schluss: War es schon immer Ihr Traum, sich selbstständig zu machen? Was hat letztendlich den Ausschlag hierzu gegeben? Und haben Sie den Schritt in eine extrem arbeitsintensive Zeit jemals bereut?

Ja, es war schon immer mein Traum, die eigene Idee in die Tat umzusetzen. Dass es sich jetzt auch noch um Damenmode handelt, ist ein echter Jackpot! Damit lebe ich meinen Lebenstraum.

Kommentar hinterlassen on "Kisura.de: Deutschlands erste persönliche Shopping-Beratung für Frauen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.