fbpx

Marktforschung: Bedeutung, Methoden und Tools

Tools Marktforschung

Marktforschung ist eine elementare Aufgabe für jedes Startup. Sie hilft zu verstehen, ob ein Angebot wahrscheinlich Nachfrage generiert. Sobald du eine klare Vorstellung davon hast, wer die potenziellen Kunden sind, gibt es einige weitere Fragen, die beantwortet werden müssen:

  • Wo finden sich diese Kunden?
  • Wie groß ist das Kundenpotenzial?
  • Was erwarten die Kunden von deinem Produkt oder deiner Dienstleistung?
  • Wie willst du deine Kunden erreichen erreichen?

Bei der Beantwortung dieser Fragen geht es um das Gesamtverständnis in Bezug auf die Kunden und den Markt.

Verstehen, wo die Kunden sind

Nehmen wir an, du planst die Eröffnung eines Coffeeshops in Berlin. Hier ist es wichtig zu wissen, dass der Primärmarkt, den du bedienen willst, weitgehend von der Frequenz in diesem Gebiet abhängt. Bedingt durch den intensiven Wettbewerb reisen die Menschen nicht weit.

Dein adressierbares Einzugsgebiet ist am Beispiel des Coffeeshops daher weitgehend lokal. Daher wird in diesem Fall der Standort ein entscheidender Erfolgsfaktor sein.

Während Kaffee ein Produkt mit hoher Marge ist, bedeutet hohe Kundenfrequenz in der Regel auch hohe Mietpreise. Schließlich muss dir klar sein, dass es wahrscheinlich viele Wettbewerber geben wird.

Schätze das Kundenpotenzial im Einzugsgebiet

Sobald du eine Einschätzung des Kundenpotenzials hast, kannst du gewährleisten, über angemessene Ressourcen zu verfügen. Die Größe des Marktes wird für potenzielle Investoren von erheblichem Interesse sein.

Für einen Coffeeshop wird die Marktgröße durch die Kombination der Menschen bestimmt, die in unmittelbarer Nähe um den Standort wohnen, kombiniert mit dem Fußgängerverkehr oder dem vorbeikommenden Verkehr.

Eine einfache Möglichkeit für plausible Schätzungen über das Kundenpotential ist die Durchführung einer primären Marktforschung. So könntest du z.B. als Gast ein bestehendes Café besuchen und dabei Anzahl der Gäste zählen, die in einer Stunde das Café besuchen.

Diese Daten können dann hochgerechnet werden, um dir dabei zu helfen, einen Bereich für die wahrscheinliche Kundenfrequenz in einem bestimmten Stadtgebiet zu ermitteln.

Finde heraus, was sich deine Kunden wünschen

Es ist wichtig, die unterschiedlichen Erwartungen der verschiedenen Kundengruppen zu erkennen.

Kunden an einem stark frequentierten Bahnhof wünschen sich vielleicht einfach einen Express-Service als wichtigen Faktor. Sie werden wahrscheinlich den Kaffee auf ihrem Weg konsumieren. Hier kann ein einfacher Straßenverkauf die beste Rendite abwerfen.

Kunden in einem gemütlichen Café in der Stadt wollen vielleicht etwas Zeit darin verbringen, sich unterhalten und sehen und gesehen werden. Einige werden großen Wert auf WLAN legen. Andere Kunden werden Wert darauf legen, einen Kinderwagen mit in das Café bringen zu können.

Während das verkaufte Produkt das gleiche ist, kann das Serviceangebot stark variieren. Ein klares Gespür für ihre verschiedenen Kundengruppen und deren Erwartungen hilft Unternehmern, den Bedürfnissen der verschiedenen Gruppen gewinnbringend gerecht zu werden.

Erstelle einen Marketingplan

Für Coffeeshops ist die Lage entscheidend. Daher wird diese ein Schlüsselelement im Businessplan sein.

Ist der Standort gefunden und gewählt, hilft dir die externe Markenbildung dein Angebot an den Kunden zu bringen. Die Inneneinrichtung wird auch ein Signal für die Zielgruppe sein.

Die Aufnahme in lokale Branchenverzeichnisse, die Ausgabe von Flyern und die Platzierung von Anzeigen in lokalen Zeitungen tragen ebenfalls zur Steigerung der Markenbekanntheit bei und auch Soziale Medien spielen hier eine zunehmend große Rolle. Die Nutzer verwenden Geo-Targeting-Anwendungen, um am jeweiligen Standort bestimmte Dienste zu finden.

Wie erhalte ich Daten für die Marktforschung?

Im oben erwähnten Beispiel des Coffeeshops wurde die Zählung der Kundenfrequenz manuell durchgeführt. Dies ist jedoch nicht immer wünschenswert, möglich oder gar wirtschaftlich.

Einfacher ist es in vielen Fällen, eine Stichprobe in einem bestimmten Marktsegment zu erheben und die daraus gewonnenen Daten zu interpolieren. Die Methoden der Statistik bieten hier viele Möglichkeiten, welche jedoch nicht immer leicht anzuwenden sind.

Hier bietet sich der Einsatz einer Marktforschungssoftware an. Mit dieser können Daten erhoben, ausgewertet und interpoliert werden. Ein Programm, das über eine Vielzahl von nützlichen Funktionen verfügt, ist z.B. das Umfrage-Tool von QuestionStar.

Was muss eine Umfragesoftware können?

Eine gute Umfragesoftware bietet die komplette Funktionalität zur Marktforschung in einem einzigen Programm. Darin enthalten sind die Datenerhebung, Berechnungen und Berichte. Einige weitere wichtige Elemente sind:

  • Messung der Reputation und Leistungsfähigkeit: Die Software liefert auf Basis der erhobenen Informationen nicht nur Berichte über den Markt und sein Potenzial, sondern auch über die eigenen Fähigkeiten. Mit den Ergebnissen der Marktforschung kannst du deine Reputation und die Fähigkeit, am Markt zu gewinnen, messen. So kannst du die Wirksamkeit deiner Strategien und bisherigen Maßnahmen besser beurteilen und dies hilft dir und deinem Geschäft, deine Produkte und Leistungen fortlaufend dem Bedürfnis deiner Kunden anzupassen. 
  • Prognosen: Ein genaues Marktforschungs-Tool versetzt dich in die Lage Pläne zu machen, wie du dein Unternehmen führen kannst. Indem du jeden Faktor innerhalb des Marktes untersuchst, kannst du leichter vorhersagen, wie der Markt in Zukunft aussehen könnte. Mit diesen Informationen kannst du die Art und Weise, wie du das Unternehmen führst, an die zukünftigen Bedürfnisse des Marktes anpassen.
  • Strategische Planung: Mangelnde Planung mindert das Wachstum und die Entwicklung jedes Unternehmens. Vor der Planung benötigst du klar definierte Ziele, die das Unternehmen erreichen soll. Nach der Festlegung der Ziele ist es sehr einfach, einen strategischen Plan zu erstellen. Der Plan erleichtert die Erreichung der gesetzten Ziele. Richtige und genaue strategische Pläne sollten auf Fakten aus der Marktforschung basieren.
  • Qualität der Entscheidungen: Der Wert jeder Entscheidung hängt von den zur Verfügung stehenden Daten ab. Ein Mangel an richtigen Daten führt zu schlechten oder falschen Entscheidungen. In Unternehmen kann eine falsch berechnete Empfehlung oder Entscheidung kostspielig sein und zu großen Verlusten führen. Durch eine integrierte Marktforschung-Software erhältst du mehr Fakten über den Markt und das Geschäft. Dies verbessert die Qualität deiner Entscheidungen.

Fazit

Marktforschung ist ein wichtiges Element, dass ein Unternehmen von Anfang an berücksichtigen sollte, um auch langfristig am Markt bestehen zu können.

Vor dem Launch hilft sie bei der Erstellung des Business-Plans und der Gewinnung möglicher Investoren, im laufenden Betrieb dabei, den Grad der Zielerreichung kontinuierlich zu überwachen und strategisch kluge Entscheidungen zu treffen.

Integrierte Softwarepakete sind auch für Laien einfach zu bedienen und bieten die komplette Funktionalität, die für geschäftliche Entscheidungen notwendig ist. Somit können Gründer ihre Geschäftsidee realisieren und sich um ihr Kerngeschäft kümmern, anstatt Zeit für mathematische Berechnungen zu vergeuden.

Kommentar hinterlassen on "Marktforschung: Bedeutung, Methoden und Tools"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.