Mieterio – Dein Partner für Mietwohnungen

Rundumsorglos-Service für Vermieter

Das Karlsruher Startup hat es sich zur Mission gemacht, den Mietwohnungsmarkt in Deutschland zu revolutionieren. Dafür übernimmt Mieterio gleichermaßen die Rolle des Mieters und des Vermieters und will für beide Seiten Mehrwert generieren. Doch mehr dazu von Co-Founder Tim Stober.

Tim, kurz und knapp: Erkläre Eure Geschäftsidee?

Mieterio macht das Vermieten, Verwalten und Mieten von Wohnungen einfach, sorgenfrei und digital. Mit unserem Rundumsorglos-Service bieten wir Vermietern die Möglichkeit Wohneigentum zu besitzen, ohne sich um etwas kümmern zu müssen.

Dafür mieten wir selbst Wohnungen vom Eigentümer langfristig an und übernehmen alle damit verbundenen Verpflichtungen, einschließlich Mietersuche, Mietausfallschutz und Instandhaltungsmanagement. Mietern bieten wir als reaktionsschneller Vermieter maximalen Mietkomfort, einschließlich Serviceleistungen rund um das Mietverhältnis, wie die Vermittlung von Versorgerverträgen.

Was genau war der Auslöser für den Start in ein eigenes Business?

Tatsächlich war die Gründung eines eigenen Unternehmens für jeden in unserem Gründungsteam schon immer eine Option. Bislang fehlte es jedoch an der richtigen Idee, mit der wir uns voll identifizieren konnten und welche gleichermaßen ein wahrhaftiges Problem am Markt löst.

Mit Mieterio haben wir genau diese Kombination gefunden. Wir haben alle selbst Erfahrungen als Vermieter und Mieter gesammelt, kennen die unterschiedlichen Interessen und wissen, worauf es den jeweiligen Parteien ankommt.

Der schlussendliche Auslöser waren vermehrte Szenarien und Diskussionen in unserem näheren Umfeld, wobei Wohnungseigentümer aufgrund fehlender Zeit, Expertise oder Lust, ihre Liegenschaften lieber leer stehen ließen oder verkaufen wollten, anstatt diese weiterhin zu vermieten.

Was macht das Geschäftsmodell einzigartig – was ist der USP?

Unsere Rolle als Vermieter und Mieter von ein und derselben Wohnung macht unser Geschäftsmodell so besonders. Auf Seiten des Wohnungseigentümers zeichnen wir uns durch den bestmöglichen Verwaltungsservice aus, einschließlich dauerhafter Mietgarantie und flexibler Vertragslaufzeit.

Auf Seiten des Endmieters bieten wir durch unsere Mieterservices, auch mit Hilfe unserer Partner, maximalen Mietkomfort, beispielsweise bezugsfertige Wohnungen inklusive Internet-, Strom- und Gasvertrag. Diese Servicebreite gepaart mit unserer stark automatisierten Prozessstruktur ist sicherlich einzigartig.

Wo siehst Du die Zielgruppe bzw. wer sind die Wunschkunden?

Unsere Zielgruppe sind private Vermieter, welchen die Zeit, Expertise oder Muße fehlen, sich um ihre Liegenschaften zu kümmern. Wohneigentum gewinnt in Deutschland immer weiter an Bedeutung, insbesondere im Hinblick auf die Altersvorsorge.

Die Vermietung und Verwaltung von einer oder sogar mehreren Liegenschaften verlangt jedoch einiges an Zeit und Expertise – Faktoren, welche viele Menschen nicht ausreichend haben. Im Bereich der Immobilien spielt dazu die geographische Distanz oftmals eine entscheidende Rolle.

Unser Rundumsorglos-Service ermöglicht es Wohnungseigentum zu besitzen und einen ortsunabhängigen Wohnungsbestand aufzubauen.

Wie viel Geld wurde bis zum Start investiert und wie lange war die Vorlaufzeit?

Zum aktuellen Stand ist Mieterio komplett gebootstrapped. Bislang war es auch nicht notwendig auf externe Geldgeber zurückzugreifen, da wir unseren Kostenapparat ganz bewusst niedrig halten, beziehungsweise in der Lage sind diesen entlang unseres Umsatzwachstums anzupassen.

Für das weitere, vor allem auch geographische, Wachstum werden wir allerdings auch externes Kapital berücksichtigen.

Wie sieht es mit der Einnahmeseite aus – auf welchem Weg werden Geldrückflüsse erzielt?

Unsere Umsätze erzielen wir primär auf Seiten der Vermieter. Unser Pricing ist dabei relativ simpel und vor allem transparent. Wir berechnen eine Servicegebühr abhängig vom Gesamtmietpreis mit kleinen Variationen je nach Anzahl der von uns zu verwaltenden Wohneinheiten und der Vertragslaufzeit.

Dazu erwirtschaften wir auf Seiten der Endmieter Provisionen durch vermittelte Verträge, beispielsweise im Bereich Strom und Gas. Diese Provisionen teilen wir hälftig mit den entsprechenden Wohnungseigentümern.

Welche Werbe- bzw. PR-Aktion hat bis dato für den größten Bekanntheitsschub gesorgt?

Wir befinden uns noch am Anfang unserer Reise und beginnen erst damit medial auf uns aufmerksam zu machen. Bislang lebte Mieterio vom persönlichen Austausch mit privaten Vermietern und entsprechender Mundpropaganda.

Welche Vision verfolgt Du und welche Schlagzeile würdest Du gern mal über das Unternehmen lesen?

Unser Ziel ist es möglichst vielen Menschen den Besitz von Wohneigentum zu ermöglichen, beziehungsweise zu vereinfachen, indem wir für jeden Vermieter der perfekte Mieter und für jeden Endmieter der perfekte Vermieter sind. Damit wollen wir einer der größten Vermieter in Deutschland werden.

Auf welche 3 Tools/Apps kannst Du bei der täglichen Arbeit keinesfalls verzichten und warum?

Für die interne Kommunikation und Zusammenarbeit nutzen wir Google Workspace. Unsere Aufgaben verwalten wir in Trello, wobei wir die einzelnen Tasks nach Themenbereichen und Prozessschritten strukturieren.

Die Kombination ist für uns als Team ideal, da jeder die für sich relevante Punkte sofort sieht, jedoch gleichermaßen weiß, was gerade im großen Ganzen passiert. Für mich persönlich ist Spotify unentbehrlich. Die richtige Musik hilft mir die Konzentration hochzuhalten.

Was bedeutet für Dich persönlich Erfolg – worauf kommt es wirklich an?

Erfolg bedeutet für mich konstante Weiterentwicklung. Für mich ist Erfolg kein erreichbarer Zustand, sondern ein andauernder Prozess. Jeder Schritt in die Richtung einer größeren Vision ist ein kleiner Erfolg, egal von welchem Punkt gestartet wird.

Für mich gilt dies für alle Bereiche des Lebens, jedoch insbesondere im Berufsumfeld. Das schließt das Unternehmen selbst, genauso wie die Personen dahinter mit ein. So ist für uns jede vollendete Aufgabe, jeder neue Kunde, jedes Umsatzziel und jeder Tag, an dem wird als Team Spaß bei der Arbeit haben, ein Erfolg.

Welchen Fehler würdest Du aus der eigenen Erfahrung heraus jungen Gründern ersparen?

Verabschiede dich von Perfektionismus. Du wirst zu Beginn weder als Gründerpersönlichkeit noch als Startup perfekt sein. Insbesondere zu Beginn verschwenden viele junge Gründer zu viel Zeit damit an ihrem Produkt oder ihrer Dienstleistung zu feilen. Sie durchdenken jedes mögliche Szenario und versuchen auf alles eine Lösung zu finden.

Ich selbst habe auch diesen Drang zum Perfektionismus. Mit der Zeit habe ich jedoch gelernt, dass es am Ende sowieso anders kommt als geplant und die meisten auftretenden Probleme auch ad-hoc gelöst werden können. Vielleicht ist die Lösung dann zwar nicht perfekt, aber sie funktioniert, kann kontinuierlich verbessert werden und somit kommt das Unternehmen Schritt für Schritt weiter.

Welche Frage sollte sich eine Gründerin bzw. ein Gründer mindestens einmal gestellt haben?

Jede Gründerin bzw. jeder Gründer sollte sich die Frage stellen, ob und welchen Mehrwert er mit seinem Produkt oder seiner Dienstleistung seinen Kunden bietet. Am Ende ist derjenige erfolgreich, der die Bedürfnisse seiner Kunden am besten versteht und befriedigt. Derjenige, der sich nur selbst in den Fokus stellt, läuft Gefahr seine Zielgruppe nicht zu erreichen.

Mit welchen drei Worten würdest Du dich selbst beschreiben?

Zielstrebig, begeisterungsfähig, beharrlich – das beschreibt mich wohl am besten.

Kommentar hinterlassen on "Mieterio – Dein Partner für Mietwohnungen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!