Nebenjob US-Importe: Sprungbrett in die Selbständigkeit

Nebenjob US-Importe

Mit Importgeschäften – vor allem aus den USA – lassen sich teilweise interessante Gewinnspannen erreichen (siehe auch unseren Bericht „Geld verdienen mit US-Importen„). Das Ganze eignet sich entweder als Nebenverdienst für die Heimarbeit oder aber auch – bei entsprechendem Erfolg – zum Aufbau einer eigenen kleinen Firma.

Vor allem mit Nischenprodukten und in neuen Märkten ist hierbei noch die eine oder andere Geschäftsidee zu besetzen. Das Portal Importblog.de hat nun eine Coachingserie mit Tipps, Tricks & Anleitungen herausgebracht, wie sich ein derartiges Konzept erfolgreich aufbauen lässt.

Unter anderem werden in der Serie Themen behandelt wie „Die ersten Schritte und Produktrecherche bei eBay“, „Preisvergleich und Recherche nach Trends und Exoten“, „Kontaktpool aufbauen“ oder auch „Richtiges Verhandeln“ bis hin zu Hinweisen rund um das Verzollen der Waren etc.

Die Serie kann kostenfrei abonniert werden unter dem Link www.importblog.de/2008/10/coachingserie-zu-us-importen-premium-edition.

3 Kommentare zu "Nebenjob US-Importe: Sprungbrett in die Selbständigkeit"

  1. Ich habe die Coachingserie schon gelesen, man erfährt dabei einige interessante Details für dieses Geschäft.
    Aufgrund des schwachen Dollar´s im letzten Jahr, konnte man damit sicherlich gutes Geld machen.

    Wenn man sich den aktuellen EUR/USD-Chart (http://www.ariva.de/euro-dollar-kurs) ansieht, könnten die Gewinne durch die Wechselkursänderung bald etwas schrumpfen.

  2. Diese Ideen sind grundsätzlich gut umsetzbar. Sobald das Geschäft gut läuft und man ganz in die Selbständigkeit gehen möchte, sollte man sich jedoch auch einen seriösen Firmennamen zulegen. Bei fehlendem Startkapital ist die Gründung einer Mini GmbH oder einer englischen limited sinnvoll.

  3. Ich bin seit vielen Jahren Selbstständig im Handwerk und möchte jetzt gerne in ein eine andere Fachrichtung gehen. Können Sie mir sagen in welchen Bereichen es noch Nischen gibt in denen es sich lohnt, noch einmal neu anzufangen? Ich würde mich sehr freuen ein par Tipps und Anregungen, und vielleicht auch Ansprechpartner zu bekommen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Nebenjob US-Importe: Sprungbrett in die Selbständigkeit

Lesezeit: 1 min
3