Schreibworkshop für Autoren – auch für kreative Gründer interessant

Nicht wenige Gründer müssen oder möchten täglich schreiben und dabei kreativ tätig sein. Egal ob es um das eBook zur Gründung oder das Texter-StartUp geht, nicht selten wird der oder die StartUp-ManagerIn gleich auch zum Autoren.

Schreiben ist manchmal ein einsames Geschäft und gleicht einem inneren Hürdenlauf. Das muss nicht sein. Der Workshop für Autoren: „Vom Griff zum Stift bis zur Manuskriptabgabe“ in Berlin bietet unter dem Motto „Schreibst Du noch allein oder lässt Du Dich schon inspirieren?“ eine Alternative dazu. Wie diese aussieht, wollten wir von den Initiatoren Susanne Diehm und Dorothea Lüdke wissen:

Frau Diehm und Frau Lüdke, ist das Geschäft des Schreibens wirklich so einsam und schwierig?

Ja, manchmal schon, aber das muss nicht so sein. Und nicht jeder Schreibende steht vor diesem Problem und vor allem auch nicht immer. Aber manchmal gibt es Schreibprojekte, die einfach nicht aus der Feder fließen wollen. Bei denen wir grübeln, verwerfen, uns mit Fragen im Kreise drehen und Gefahr laufen, gute Ideen zu Grabe zu tragen. Vor allem, wenn wir noch am Anfang stehen und uns Erfahrung fehlt. Manchmal aber auch, wenn wir schon erfahren sind, aber nicht weiter kommen. Schreiben ist ein kreativer Prozess, der viel von Leichtigkeit und Lebensfreude lebt. Wenn wir zu viel tüfteln, hinterfragen und gestresst sind, flutscht nichts: Wir blockieren uns selbst.

Und was kann ein Workshop für – wie sie es nennen – erwartungsfrohe Schreibende daran ändern?

Viel, denn der Workshop bietet Raum für Inspiration und Entfaltung. Die erfahrenen -oder auch zukünftigen- Autoren und Autorinnen lernen andere Schreibende und deren Werke kennen. Sie können sich austauschen, anregen und Tipps geben. Im Studium war es völlig normal, sich Feedback zu geben und in Peer-Tutoring beim Schreiben zu unterstützen. Warum nicht auch jetzt? In unserem Workshop wird jedes Mal ein geschriebener Text im Mittelpunkt des Interesses von uns und den Schreibenden stehen.

Und bei jedem Termin lernen sie neue kreative Methoden und Schreibtechniken kennen, können diese ausprobieren und erweitern damit ihre Kompetenz. Zusätzlich geben wir ganz konkrete Hinweise, damit der Schreibprozess von der Idee bis zur Veröffentlichung transparent bzw. vorstellbar wird.

Sie bieten auch Yoga in direkter Verbindung mit dem Schreiben an. Wie habe ich mir das vorzustellen: Schreiben die Teilnehmer ihres Workshops dann yogisch oder machen sie Yoga beim Schreiben?

Das sind zwei schöne Möglichkeiten, die sie da aufzeigen. Und ja, beide könnten eintreten. Yoga und kreatives Schreiben sind zwei Ansätze, die in Deutschland schon länger und durchaus erfolgreich einzeln praktiziert werden – innovativ ist hingegen die Verbindung beider zu etwas Neuem. Eine Synthese, die mehr ist als die Summe seiner Teile. Eine Synthese, die heiterer Ausdruck und Ergebnis von purer Lebenslust ist. Kundalini Yoga ist ein sehr lebensfrohes Yoga, eine schier unerschöpfliche Quelle von verspielten, humorvollen und entspannenden Übungen. Kreatives Schreiben und Yoga spiegeln, ergänzen und beflügeln sich wechselseitig. Wir haben kleine, feine Yogaübungen für zwischendurch und mittendrin ausgesucht, die den Schreibprozess begleiten.

Warum kombinieren Sie kreatives Schreiben mit Yoga? Was kann Yoga, was kreatives Schreiben nicht kann oder umgekehrt?

Es geht dabei nicht darum, was das eine kann oder auch nicht kann. Das ist nicht der Punkt. Das Spannende und Innovative ist, dass sich Kreatives Schreiben und Yoga so fließend ergänzen und ineinander aufgehen. Es ist schön zu sehen, wie es funktioniert, wie es den Schreibenden möglich wird, spielerisch und leicht zu schreiben. Kreatives Schreiben verknüpft mit Yoga erweitert die Erfahrung von Selbstwirksamkeit. Es ist wie mit einem Baukasten; passend zur Situation oder dem Thema gibt es Techniken und Methoden, die man wählen kann. Darüber hinaus werden Körper, Geist und Seele gestärkt.

Für wen ist denn Ihr Workshop gedacht?

Wie sie schon sagten: Für erwartungsfrohe Schreibende und Menschen, die sich Feedback und Inspiration wünschen. Es geht um die Neugier, das Interesse und die Offenheit für einen spielerisch-innovativen Workshop. Besondere körperliche Fitness oder ähnliches sind nicht gefragt.

Weiterführende Informationen zum Kurs und zu den konkreten Terminen finden sich unter www.schreiberlebnis.de/textwerkstatt.html.

1 Kommentar zu "Schreibworkshop für Autoren – auch für kreative Gründer interessant"

  1. Die Verbindung vom Schreiben und Yoga ist ganz neu für mich, hab noch nie gehört. Ich habe aber Recht die beiden Aktivitäten haben etwas mit der innerlichen Harmonie zu tun. Die Idee von so einem Workshop für Autoren finde ich ganz toll. Erstens geht es ums Treffen von Leuten mit gemeinsamen Interessen, zweitens wird man lernen eine eigene Quelle der Inspiration finden. Danke fürs Interview!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Schreibworkshop für Autoren – auch für kreative Gründer interessant

Lesezeit: 3 min
1