Unterricht.de: Mit Expertenhilfe und Bildungsauftrag zum Erfolg

Bei dem Thema „Wissen“ handelt es sich um einen der ganz großen Zukunftstrends, was auch immer wieder zahlreiche interessante StartUps aus diesem Bereich hervorbringt.

Unser Interview mit Dr. Florian Huber, Gründer von unterricht.de – gestartet im Februar 2012 – und Geschäftsführer der WP Wissensportal GmbH:

Herr Dr. Huber, Sie sind Anfang des Jahres mit einem Lernsystem zum Thema Mathematik an den Start gegangen. Nun gibt es ja bereits eine Reihe ähnlicher Lern- und Nachhilfeplattformen für Schüler. Was ist das Besondere an unterricht.de?

Unterricht.de hat eine einzigartige Konzeption. Wir verbinden in besonderer Weise verschiedene Ansätze des Online-Lernens: Selbstlernen, Spielcharakter, Videolernen und Lernanalyse.

Unterricht.de bietet professionell erstellte Inhalte in einem erfrischend simplen Rahmen an. Dabei ist gerade die Simplizität ausschlaggebendes Kernelement. Genauso einfach wie die Bedienung soll das Mathelernen bei Unterricht.de funktionieren.

Unsere kostenlosen Kurse decken bislang die Schulmathematik in den Klassen 9-13 ab. Durch den modularen Aufbau passen sie für verschiedene Bundesländer und Schularten.

Die sehr prominente Domain dürfte Ihrem StartUp sicherlich helfen. Wie ist es Ihnen gelungen, diese zu reservieren, da „sprechende“ Domains ja sehr selten und begehrt sind?

Das war sicher ein passender Zufall. Die Domain fiel uns vor Jahren auf, als sie bei einer Auktion zum Verkauf stand. Da haben wir in einem Bieter-Krimi den Zuschlag erhalten.

Die Domain ist unsere Marke und passt zu uns. Sie spiegelt die Einfachheit und Wertigkeit unseres Lernportals wieder.

„Keine Abzocke, keine versteckten Kosten“ heißt es auf Ihrem Portal. Wie sehr hat die Onlinebildungsbranche mit einigen schwarzen Schafen zu kämpfen?

Neben einigen Idealisten drängen tatsächlich immer mehr Unternehmen und Konzerne auf den Markt, die vorwiegend nach Gewinnerzielung streben. Bei manchen Portalen sind die Inhalte ihr Geld definitiv nicht wert. Hier scheint das Geschäftsmodell häufig über dem pädagogischen und didaktischen Konzept und den Inhalten zu stehen.

Aus unserer Sicht muss ein Lernportal vor allem Schülern und Lehrern dienen. Hat das Portal dies bewiesen, muss es natürlich auch zeigen, dass es sich finanziell tragen kann – aber bitte in dieser Reihenfolge.

Um sich zu refinanzieren wollen Sie in Zukunft auch kostenpflichtige Informationen bereitstellen. Wie wird dies aussehen, und wie wollen Sie die dann bereits existierende Kunden zu einem Umstieg bzw. einer Zusatznutzung motivieren?

Es gibt derzeit mehrere Entwicklungen, die zu den kostenlosen Inhalten einen erheblichen Mehrwert bieten werden. Die monetäre Belastung der Nutzer wird dabei so gering sein, dass dies keinen Hinderungsgrund darstellen sollte, sich die Inhalte nicht zu besorgen.

Wir setzen auf eine große Menge kleiner Beträge und ein Freemium-Modell.

„Mathe statt Facebook“, so ein Motto Ihres Unternehmens. Kann es wirklich gelingen, etwas das mit „Lernen“ bzw. „Schule“ zu tun hat in den Augen der Jugendlichen attraktiv erscheinen zu lassen?

Natürlich können sich viele Schüler wohl etwas Schöneres vorstellen, als ihre Freizeit mit Schule und insbesondere mit Mathematik zu gestalten.
Andererseits benötigen sehr viele Schüler Unterstützung im Nachhilfe-Fach Nummer eins Mathematik.

Daher gehen wir den Weg eines „Spiels“, bei dem nüchternes Lernen mit sozialen Netzwerken und virtuellen Erfolgsauszeichnungen kombiniert wird. Wir sind selbst immer wieder überrascht davon, wie sehr Jugendliche durch diese eigentlich sehr simple Maßnahme zu motivieren sind.

Das Feedback, das wir erhalten ist überwältigend und bestärkt uns diesen Weg weiter zu gehen.

Wer verbirgt sich hinter der WP Wissensportal GmbH als Betreiber der Plattform?

Initiator von Unterricht.de ist ein Team von Mathematik-Lehrern aus München. Das Wissen um eine bestmögliche didaktische Vermittlung von Inhalten macht unser Lernsystem so hochwertig. So kennen wir die konkreten Bedürfnisse von Schülern und Lehrern.

Ich denke mit unserem didaktischen und technischen Knowhow haben wir bereits mehrfach bewiesen, dass wir mit unserer Konzeption einen Mehrwert zum Bildungsstandort Deutschland leisten können.

So sind besonders unsere Angebote www.abiturloesung.de und www.onlinemathe.de bei Lehrern und Schülern bekannt und werden täglich von tausenden Lernenden genutzt.

3 Kommentare zu "Unterricht.de: Mit Expertenhilfe und Bildungsauftrag zum Erfolg"

  1. Es gibt zwar eine Menge von diesen Seite. Allerdings hat Unterricht.de eine ganz andere Herrangehensweise.

    Gerade mit dem Thema Mathe, wovor die meisten Kinder Angst haben, wird spielerisch umgegangen.

    Ich wünsche dem Unternehmen viel Erfolg!

  2. Sieht vielversprechend aus!

    Mir gefällt das große Angebot und der Freemium-Ansatz!
    Viel Erfolg!

  3. Der Ansatz von Unterricht.de: Mit Expertenhilfe und Bildungsauftrag zum Erfolg klingt wirklich überzeugend. Es handelt sich scheinbar um ein breit gefächertes Angebot, gerade der starke Bezug auf Schüler und Lehrer klingt pädagogisch wertvoll. Auch das Freemium-Modell ist überaus lobenswert!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.