Zasumi: Mobile Marketing statt Schilderwald

Dem mobilen Marketing gehört die Zukunft, das meint auch Peter Dombrowski von zasumi.de.

Mit seinen auf verschiedenste Branchen und Nischen ausgerichteten Marketing-Apps möchte er weg vom Werbeschilder-Wald hin zu einer modernen Form der Kundenkommunikation:

Herr Dombrowski, bei zasumi.de handelt es sich um eine Mobile Marketing Plattform mit zugehörigen Apps. Ein großer potenzieller Markt, auf dem es aber bereits zahlreiche Anbieter gibt. Ist da noch „Platz“ für eine weitere Lösung?

Ja, auf jeden Fall. Was soll ich jetzt auch anderes antworten. Aber ich denke, mit der Idee hinter Zasumi liegen wir genau richtig. Die Idee von Zasumi ist, alle Bedürfnisse in einer App abzudecken. Wenn Du etwas brauchst, zeigt Dir Zasumi, wo Du es in Deiner direkten Umgebung findest. Zasumi zeigt mir aktuelle Angebote aus meiner direkten Umgebung, die ich mir sofort holen kann. Zasumi fasst die lokalen Angebote von Kreidetafeln, Aufstellern, Flyern, Postern, Coupon-Deals und „Kleinanzeigen“ in einer App zusammen.

Unsere Plattform ist ein echtes Marketing Tool. Mit den Favoritenfunktion zur Kundenbindung und über die Integration von Facebook und Twitter (Kommt mit dem nächsten Update) über unterschiedliche „Share Buttons“ in der App, sind vor allem KuM Unternehmen in der Lage das Thema Mobile Marketing leicht für sich zu erschließen. Auch das Thema Echtzeit spielt eine große Rolle. Über die Webseite kann ich jedes Angebot in Echtzeit einstellen oder wieder rausnehmen. Ein wichtiges Marketing Tool, wenn man mal Kapazitäten frei hat und so alle seine Kunden darüber informieren möchte. Auch für das Thema Couponing ist das wichtig, weil ich so jederzeit Coupons rausnehmen kann. Dazu erhalten die Kunden vom personalisierten QR-Code, über Vorlagen für Flyer bis hin zu PR Texten das komplette Marketing Paket um bei ihren Kunden Zasumi zu platzieren.

Was eben sehr schön bei uns ist, das der Einsatzbereich nur durch die Fantasie der Unternehmen begrenzt ist. Egal was sie machen möchten, Angebote, Schnäppchen, Couponing, Flyer oder Wochenbeilagen verteilen, Jobangebote, Ausstellungen oder Party und Kultur, alles ist möglich. Alle diese Informationen werden dann dem User über unserer Filter mit maximal zwei Klicks bereitgestellt. So wird es einfach und übersichtlich in der Verwendung und ich bekomme schnell für mich relevante Informationen.

Welche Unterthemen und Produktkategorien bedienen Ihre einzelnen Apps wie etwa allesbioregional.de, und welche davon kommen bislang am besten bei den potenziellen Kunden an?

Zasumi ist die Haupt-App in der auch alle Angebote der einzelnen Themenapps angezeigt werden. Mit den Themen „AllesBioregional“, „Hochzeitregional“ und ab September „Gastroregional“ haben wir Themen aufgegriffen die eine besondere Relevanz für den User haben.

Beispiel eine zasumi-App

Die Themen-Apps sind im Aufbau identisch mit Zasumi aber haben dann speziell auf das Thema angepasste Kategorien. So findet man zu Beispiel bei Hochzeit mit zwei Klicks Standesämter, Hochzeitsmessen oder Tauben. Die Hochzeits-App läuft davon am besten und ist auch für Kooperationspartner spannend.

Wie entscheiden Sie sich, welche jeweilige Produktnische Sie hierbei umsetzen?

Die Produktnische ergibt sich aus der Zusammenarbeit mit den einzelnen Partnern. Wenn morgen der Bundesverband der Frisöre auf uns zukommen würde, und eine Themen-App haben möchte bei der alle Frisöre ihre Angebote und Aktionen einstellen können, dann würde wir auch darüber nachdenken.

Sie fungieren auch als „Partner für Agenturen und Kreative“. Wie sieht eine solche Zusammenarbeit konkret aus?

Agenturen nehmen uns als „technischen Dienstleister“ um ihren Kunden das Thema Mobile Marketing anbieten zu können. Die Agentur betreut den Kunden ganzheitlich und verlängert Print und Web Aktionen über Zasumi in den Bereich Mobile. Die Agentur kann dabei ihre Leistungen dem Kunden anbieten wie zum Beispiel das wöchentliche Aktualisieren von Angeboten, das Erstellen von Gutscheinen oder Gewinnspiele bei denen ich über die App einen perfekten Rückkanal habe.

Aber auch Verlage sind unsere Partner. Die Verlängerung von Print zu Mobile geht mit uns ganz einfach und er Verlag kann seinen Anzeigenkunden so echte Mehrwerte bieten. Ein Beispiel dafür ist die Sonderveröffentlichung eines Verlages zum Thema Hochzeit mit einer 150.000er Auflage. Alle Anzeigenkunden die dort geschaltet haben sind gleichzeitig ein Jahr lang mit ihren Angeboten in der Hochzeitregional App vertreten.

Welches Team steckt hinter Ihrem Unternehmen?

Peter Dombrowski

Das Gründerteam von Zasumi verfügt über außergewöhnlich erfahrene und erfolgreiche Professionales aus den hier relevanten Bereichen Sales, Marketing und Development. Bereits 1995 startete der aus Hannover stammende Peter Dombrowski (45, CEO der IMM Lounge) erste eigene Internet-Projekte, die ihm Aufträge von namhaften Kunden wie Microsoft und 1&1 einbrachten. Im Jahr 2003 begann er den Aufbau von hochzeit.de, Deutschlands führendem Online-Portal zum Thema Heiraten. Mit dem Einstieg in ein Softwareunternehmen als Director Business Development wurde er mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet (Mutmacher der Nation, Dell small Business Award, …) und machte das Unternehmen zum Marktführer in Deutschland.

Als CTO agiert Joscha Weiße (44), der als Diplom Mathematiker, Programmierer, Webdeveloper und CTO für namhafte Unternehmen auf der ganzen Welt seit 1994 Software entwickelt hat. Als typischer Innovationstreiber entwickelte er bereits 1996 die erste Jahreswagenvermittlung im Internet. 2004 realisierte und patentierte er eine Broadcasting-Technologie, die es ermöglicht TV-Sender mit nur 20 % der üblichen Bandbreite über Satellit auszustrahlen. Außerdem ist Joscha Weiße Mitglied des Prüfungsausschusses für Fachinformatiker der IHK Hannover. Als CTO ist er technisch verantwortlich für die gesamte Entwicklung der Zasumi Plattform und der Apps.

Als CFO ist Tim Gömann (36), verantwortlich für den Bereich Verwaltung und Finanzen. Als gelernter Kommunikationselektroniker arbeitete er in den unterschiedlichsten Berufen und hat sowohl Sales als auch Support Erfahrung. Seit über 10 Jahren arbeitet Herr Gömann im Bereich der Erlebnisgastronomie als Betriebsleiter und zeichnet dort verantwortlich für Personal, Lieferanten, Finanzen, Betriebsplanung und Kundenbetreuung.

Kommentar hinterlassen on "Zasumi: Mobile Marketing statt Schilderwald"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.