Bautastisch – nachhaltige Online-P2P-Verkaufsplattform für Baustoffe

Bauplattform Bautastisch

Die Kreislaufwirtschaft ist jetzt auch in der Baubranche Österreichs angekommen. Zuviel georderte Werkstoffe und nicht mehr benötigte Werkzeuge können über die Online-P2P-Plattform Bautastisch ihren Nachnutzern angeboten werden. Mehr über die Idee der Gründer Daniela Petrova und Manuel Marx erzählt uns die weibliche Hälfte des Gründerduos.

Daniela, kurz und knapp: Pitche Deine Geschäftsidee?

Allein in Österreich werden Millionen von Tonnen an Baustoffen weggeschmissen oder von einer Ecke des Lagerplatzes in das nächste Eck umverlagert, obwohl diese noch verkauft werden können.

Bautastisch ist eine Online Anzeige und Werbeplattform für den Baubereich. Übriggebliebene Baustoffe, sowie gebrauchte Werkzeuge, Baumaschinen und Gartenprodukte können gekauft und verkauft werden. Über den Anzeigenmarkt werden Verkäufer und Käufer vernetzt und zusammengebracht.

Was genau war der Auslöser für den Start in ein eigenes Business?

Der Drang, etwas eigenes zu erschaffen. Etwas zu erschaffen, woraus man immer mehr machen kann, seiner Kreativität freien Lauf lassen, immer wieder neue Leute kennenlernen, sich seine Zeit selbst einteilen und und und, es gab so viele Auslöser.

Bereits seit ein paar Jahren bin ich selbstständig im Online Marketing Bereich und ich habe in der Zeit auch meinen Partner, Manuel Marx, kennengelernt. Durch sein Expertenwissen aus dem Baubereich und unseren gemeinsamen Unternehmergeist kamen wir dann im August 2016 auf unser neues gemeinsames Projekt Bautastisch.

Wir haben gesehen, wie viel auf Baustellen weggeworfen, anstatt wieder verwendet wird und dem möchten wir entgegenwirken, das war der Auslöser für Bautastisch.

Was macht das Geschäftsmodell einzigartig – was ist der USP?

Die Plattform fördert die Kreislaufwirtschaft und den Re-Use Gedanken in Österreich und ist nicht nur Ökologisch sondern auch Ökonomisch für Unternehmen und private Nutzer.

Zusätzlich fungiert Bautastisch auch als Wissensplattform und gibt Informationen zu verschiedenen Thematiken im Baubereich mit Tipps und Tricks weiter, sowie auch Gestaltungsvorschläge für ein gemütliches Zuhause.

Wo siehst Du die Zielgruppe bzw. wer sind die Wunschkunden?

Private Häuslbauer, die übrige Baustoffe und altes Werkzeug nicht wegwerfen, sondern auf Bautastisch inserieren, Händler und Bauunternehmen, die Baustoffe oder Restwaren am besten direkt von der Baustelle inserieren, damit auch keine Entsorgungskosten aufkommen und zu guter letzt die Privatpersonen, die gerne aus alten Baustoffen tolle Neue DIY Sachen selbst machen.

Wie viel Geld wurde bis zum Start investiert und wie lange war die Vorlaufzeit?

Die Idee kam uns im August 2016, im März 2017 haben wir bereits gegründet und im Mai 2017 sind wir mit Bautastisch online gegangen. Wir haben unser bestes gegeben, um so schnell wie möglich das Produkt auf den Markt zu bringen, aktuell ist es eine Beta Version, um zu schauen, wie es angenommen wird.

Obwohl es erst die Beta Version ist kann man sagen, es wurde einiges an Geld investiert und das alles aus eigenem Kapital, darauf sind wir sehr stolz.

Wie sieht es mit der Einnahmeseite aus – auf welchem Weg werden Geldrückflüsse erzielt?

Hauptsächlich werden Einnahmen durch die gewerblichen Inserate generiert, diese variieren je nach Kategorie, damit jeder Kunde individuell und kostengünstig diesen Vertriebskanal nutzen kann.

Händler können auch ihr Logo auf unserer Seite platzieren bzw. als Partner eingetragen werden, diese Premium Plätze auf der Seite können bei uns angefragt werden. Zusätzlich schreiben und platzieren wir auch Blog Artikel auf unserer Seite, diese können auch angefragt werden.

Für Private ist und bleibt das Inserieren auf Bautastisch kostenlos. 2017 ist für Unternehmer das Inserieren auch noch völlig kostenfrei.

Welche Werbe- bzw. PR-Aktion hat bis dato für den größten Bekanntheitsschub gesorgt?

Bisher die beste Aktion war, als uns die Zeitung „Der Grazer“ angeschrieben hat und wir dann über eine Doppelseite einen wirklich tollen Artikel bekommen haben, da haben wir ordentlich gestaunt bei den Besucherzahlen!

Welche Vision verfolgt Ihr und welche Schlagzeile würdest Du gern mal über das Unternehmen lesen?

„20% weniger Abfallaufkommen auf Österreichs Baustellen und Privaten Haushalten!“

Unsere Vision und Ziel ist es das Abfallaufkommen enorm zu senken, indem Händler und Unternehmen von der Online Präsenz ihre Restwaren und Rückläufer profitieren, indem sie damit werben und wieder sichtbarer für Neukunden sind.

Auf welche 3 Tools/Apps kannst Du bei der täglichen Arbeit keinesfalls verzichten und warum?

Mein E-Mail Postfach, Facebook und Ahrefs. Ohne die E-Mails und den damit verbunden Kontakt zu Kunden und Partnern, ohne Facebook um die Bautastisch Fanpage zu verwalten und up to date zu sein bei Veranstaltungen und ohne ahrefs, um unsere SEO Optimierung zu stärken, könnte ich gar nicht meine täglichen TO Dos voranbringen.

Was bedeutet für Dich persönlich Erfolg – worauf kommt es wirklich an?

Mit sich selbst im reinen sein, sich ständig weiterbilden, zeitlich frei sein und das verkörpern und leben wofür man steht.

Welchen Fehler würdest Du aus der eigenen Erfahrung heraus jungen Gründern ersparen?

Gar keine, denn jeder Fehler den man selbst macht, macht einen aus. Nur aus Fehlern kann man lernen, nur durch Fehler kann man besser werden. Wichtig ist, dass man Kritik immer objektiv betrachtet, es könnte einen auf Dinge hinweisen, die man selbst nicht erkennen kann.

Welche Frage sollte sich eine Gründerin bzw. ein Gründer mindestens einmal gestellt haben?

Eine Frage, die ich mich eigentlich schon seit ein paar Jahren durchs Leben begleitet, ist „What would you do, if you knew you could not fail?“ also, „Was würdest du tun, wenn du wüsstest, du könntest nicht scheitern?“.

Oft werden wir geplagt von Angst und Fragen, ob wir das überhaupt schaffen können was wir uns da in unserem Kopf ausmalen und wir bleiben lieber in Situationen in denen wir unglücklich sind, anstatt etwas zu riskieren.

Doch was ist wirklich deine Passion, deine Leidenschaft? Ist genau das, was du jetzt tust deine Leidenschaft? Nein? Dann hör auf und lebe das, wofür du deiner Meinung nach wirklich geboren wurdest. Unsere Zeit auf der Erde ist begrenzt, jede Sekunde in der du nicht das tust, was du liebst ist verschwendete Lebenszeit.

Mit welchen drei Worten würdest Du dich selbst beschreiben?

„Ein bisschen größenwahnsinnig“ :)

Kommentar hinterlassen on "Bautastisch – nachhaltige Online-P2P-Verkaufsplattform für Baustoffe"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Bautastisch – nachhaltige Online-P2P-Verkaufsplattform für Baustoffe

Lesezeit: 4 min
0