Die besten Produkte für Deinen neuen Online-Shop – das musst Du beachten

Artikel Online Shopping

Besonders während der Corona-Pandemie haben die Verbraucher bevorzugt online eingekauft. Das war eine tolle Möglichkeit für alle Händler, ihre Produkte auch weiterhin anbieten zu können, wenn die Menschen aus Angst vor Ansteckung oder umständlichen Zugangsvorschriften nicht vor Ort kaufen wollten. 

Auch zukünftig sind daher Online-Shops eine gute Möglichkeit, alle Menschen zu unterstützen, die sich jetzt an eine große Auswahl, eine unkomplizierte Bestellung und einen schnellen Service gewöhnt haben.

Wenn Du nach einer neuen Geschäftsidee suchst, bist Du also mit einem Online-Shop auf einem guten Weg. Dabei ist es aber wichtig, dass Du auch die richtigen Produkte anbietest. Worauf Du dabei achten solltest, erklären wir Dir hier.

Wähle Produkte aus, für die aktuell eine große Nachfrage besteht

Trends und Nachfragen ändern sich häufig, da es immer wieder neue Produkte gibt. Welche das sind, kannst Du anhand verschiedener frei verfügbarer Tools leicht im Internet herausfinden. 

Gewisse Produktbereiche wie Lebensmittel, Kleidung, Schmuck, Haustierbedarf oder Unterhaltungselektronik werden laufend benötigt, hier zeigen sich aufgrund der Pandemie teilweise andere Produkt-Favoriten im Vergleich zu den Vorjahren. Aber bei Produkten, die ein Dauerbrenner sind, hast Du bereits eine gute Geschäftsbasis. 

Sehr gut funktionieren immer Mode und Elektronik, der Buchmarkt ist derzeit leider rückläufig. Auch Musik und Filme werden häufiger gestreamt als gekauft. 

Die Konkurrenz für Dein Produkt sollte klein sein

Dein Erfolg wird letztlich auch davon bestimmt, ob Du nur einer von wenigen oder sogar der einzige Anbieter bist, der ein begehrtes Produkt online verkauft. In diesem Fall wenden sich viele (oder bei einem Exklusiv-Produkt alle) Interessenten der Zielgruppe an Dich.

Mit einer guten Idee für ein Nischenprodukt hast Du in diesem Fall die besten Karten. Du kannst Dich aber auch in einem etwas umkämpften (nicht überlaufenen!) Segment durch einen besonderen Service oder attraktive Angebote und Leistungen hervortun.

Du musst die Zielgruppe für Deine Produkte genau kennen

Wenn Du Dich für ein bestimmtest Segment entscheidest, dann musst Du auch wissen, für wen diese Produkte geeignet sind, um diese Zielgruppe explizit zu bewerben. Das ist wichtig für Dein gesamtes Marketing und die Strategie, wie Du die Kunden am besten erreichen kannst.

Die Produkte müssen nicht nur beliebt sein, sondern sich auch problemlos online verkaufen lassen

Damit sich Produkte für den Online-Handel eignen, müssen sie gut lagerbar sein. Hier musst Du den Platzbedarf, die Haltbarkeit und die Lagerbedingungen (kühlen, stapelbar, abfüllbar) beachten.

Alle Produkte müssen außerdem möglichst schnell, sicher und kostengünstig an den Verbraucher geliefert werden. Dabei kannst Du auf verschiedene Einschränkungen stoßen, da es bei der Transportsicherheit oder hinsichtlich der Verpackung einige Einschränkungen geben könnte. In diesem Bereich wirst Du mit besonders vielen gesetzlichen Regelungen konfrontiert, die Du genau einhalten musst.

Zu beachtende Vorschriften

Besonders bei Elektro- oder Elektronikgeräten, aber auch Produkten wie Kleidung oder Möbeln, die Chemikalien enthalten, musst Du eine REACH-Registrierung abschließen. Die Regelung besteht schon seit 2007 und soll die sichere Herstellung, das In-Verkehr-bringen und die Verwendung von Chemikalien gewährleisten. 

Idealerweise wendest Du Dich dabei an einen externen Anbieter, der dich auch bei folgenden Themen, die genauso reguliert sind, unterstützt: Verpackungsgesetz, Batterie-Recycling, WEEE-Full-Service sowie für deine Produkte individuell geltende Vorschriften. 

Welche Produkte sind derzeit besonders beliebt?

Während der Pandemie hat sich die Ausrichtung der online bestellten Waren besonders häufig geändert. Gefragt waren Masken, Tests, Hygieneprodukte und Klopapier sowie Lebensmittel und Getränke.

Vorräte wie Konserven oder lang haltbare Lebensmittel sowie besondere Nahrungsmittel für Krisenzeiten (Proteinriegel etc.) sind gerade sehr begehrt. Dazu zählen auch Babynahrung oder Tierfutter sowie Nahrungsergänzungsmittel und  Vitaminpräparate.

Hinzu kommen Geräte zur Strom- oder Wasserversorgung sowie zum Zubereiten von Nahrung. Hier sind Ladegeräte oder Sonnenkollektoren, LED-Lampen sowie alle Arten von Campingkochern besonders beliebt, die bisher hauptsächlich für Camping oder Abenteuer-Reisen gefragt waren. 

Fazit: Erfolg ist mit Standard- und Nischenprodukten möglich

Online-Handel, wenn er gut geplant ist, kann ein sehr ertragreiches Geschäft sein, vorausgesetzt, Du entscheidest Dich für die richtigen Produkte:

Du kannst mit Standardprodukten, die immer gefragt sind, ebenso erfolgreich sein wie mit Nischenprodukten. Der Unterschied dabei ist, dass die Standardprodukte breiter an ein größeres Publikum verkauft werden können und somit einen hohen Absatz garantieren. Dafür ist aber auch der Wettbewerb größer.

Andererseits kannst Du mit Nischenprodukten für eine kleinere Zielgruppe einen großen Marktanteil erreichen, wirst aber vergleichsweise weniger Kunden und ein kleineres Umsatzvolumen erreichen.

Finde vor dem Start heraus, wie groß die Nachfrage ist, welche Konkurrenz besteht und wer Deine Zielgruppe ist. Danach richtest Du Deine Marketing-Strategie aus. 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner