BULLAZO – Lederklassiker neu interpretiert

Bullazo Lederklassiker

Basierend auf der neuen Interpretation klassischer Business Accessoires entwirft BULLAZO Produkte, welche den Business Lifestyle moderner Männer sowie Frauen entsprechen und in die Welt getragen werden sollen. Mehr zum Startup aus dem Herzen der westfälischen Stadt Münster jetzt vom Gründer Matthias Vrieler.

Matthias, kurz und knapp: Pitche die Geschäftsidee?

Gegründet wurde BULLAZO im Jahr 2015 in Münster. Wir vereinen mit BULLAZO Funktionalität und Qualität hochwertiger Business und Lifestyle Accessoires in einem zeitlosen, schlichten Design.

Basierend auf dieser neuen Interpretation klassischer Business Accessoires entwerfen wir feinste Lederwaren, die dem modernen Business Lifestyle zielstrebiger und selbstbewusster Männer sowie Frauen entsprechen und aus dem Herzen der westfälischen Stadt in die Welt herausgetragen werden sollen.

Was genau war der Auslöser für den Start in ein eigenes Business?

Inspiriert wurde ich durch den klassisch-eleganten Kleidungsstil meines Großvaters, der stets viel Wert auf stilvolle Kleidung und Accessoires legt – ganz egal zu welcher Angelegenheit.

Ich stellte aber auch fest, dass ein Business Dresscode in vielen Berufen zwar vorgegeben, jedoch nur selten richtig gelebt wird. Oft wird er sogar pünktlich zum Feierabend wieder abgelegt.

Es fehlte mir an zeitlosen Accessoires, die den klassischen Business Look unbeschwert in die Freizeit integrieren. Da ich auch schon zuvor Erfahrungen als Amazon-Händler sammeln konnte und relevante Kontakte für die Produktion der Waren bereits vorhanden waren, habe ich diese Idee im Jahr 2015 in die Tat umgesetzt.

Seither vereint BULLAZO Business und Lifestyle!

Was macht das Geschäftsmodell einzigartig – was ist der USP?

Aufgrund der eben genannten Erkenntnis arbeiteten wir daran, Produkte zu entwickeln die den klassischen Stil aufgreifen, sich aber durch Qualität und Funktionalität vom herkömmlichen Markt absetzen und an die modernen Bedürfnisse und zukunftsorientierten Trends angepasst sind.

Um sich von der zumeist überteuerten Konkurrenz abzuheben, möchten wir den Kunden hohe Qualitätsstandards bieten, jedoch zu bezahlbaren Preisen.

Diese Qualität bieten wir zunächst durch die Verwendung von 100% Echtleder.

Das für unsere Produkte verwendete Rindsleder wird zudem durch ausgewählte Nähtechniken hochwertig verarbeitet, was zu einer extrem hohen Langlebigkeit unserer Waren führt. Durch den Verzicht von anderen Textilien können wir dem Kunden somit ein natürliches Ledererlebnis garantieren.

Des Weiteren passen wir unsere Produkte an moderne Lebensweisen sowie Trends an. Hierbei handelt es sich neben dem grundsätzlichen Verzicht auf Münzfächer bei den Herrenportemonnaies und der Integration von Kreditkartenfächern in iPhone-Hüllen auch um das bargeldlose und kontaktlose Bezahlen. Diese Zahlungsmethode ist super praktisch und soll uns das Leben leichter machen.

Doch ohne einen passenden RFID-Schutz gehen wir ein Sicherheitsrisiko ein. Daher sind seit Ende 2016 alle BULLAZO Geldbörsen, Kartenetuis und Reisepass Etuis mit einem integrierten RFID- / NFC-Schutz Blocker ausgestattet.

In einer Zeit in welcher die Märkte von einem Angebotsüberfluss bestimmt werden, wird das Verlangen der Kunden nach Individualisierung und Selbstverwirklichung immer größer. Um unseren Kunden dies zu ermöglichen und uns von den Massenprodukten unserer Konkurrenz abzusetzen, bieten wir die Möglichkeit unsere Accessoires nach Wunsch zu prägen.

Dieser Prozess findet hier in Münster statt und wird von Hand durchgeführt, um unsere Qualitätsstandards zu wahren.

Wo siehst Du die Zielgruppe bzw. wer sind die Wunschkunden?

Durch unseren USP lassen sich insbesondere Männer und Frauen im Alter von 20-35 Jahren durch ihren ausgeübten Beruf gemäß des Begriffes Young Professionals sowie junge Gründerinnen und Gründer zur Zielgruppe zuordnen.

Wichtig ist dabei die psychologische Segmentierung nach Trendbewusstsein, Erfolgsorientierung sowie Weltoffenheit und Reiselust. Jedoch haben wir auch viele ältere Kunden, welche die genannten Eigenschaften erfüllen.

Sie sind oft selbstständig bzw. geprägt von unternehmerischem Denken sowie Handeln und auf der Suche nach qualitativ hochwertigen Business Accessoires mit einem frischen, trendbewussten Image.

Wie viel Geld wurde bis zum Start investiert und wie lange war die Vorlaufzeit?

Bei der Finanzierung der ersten Gründungsschritte haben wir uns für den Bootstrapping-Ansatz entschieden. Das heißt, wir haben auf eine Fremdfinanzierung verzichtet und versucht durch unsere begrenzten finanziellen Mittel so schnell wie möglich in das operative Geschäft einzusteigen, um somit Cashflow zu generieren.

Das größte Investment floss in die Produktion der ersten Waren. Hierbei handelte es sich um eine Summe von circa 5.000€ – 10.000€.

Wie sieht es mit der Einnahmeseite aus – auf welchen Weg werden Geldrückflüsse erzielt?

Der bisherige Vertrieb der BULLAZO GmbH lässt sich durch den eCommerce Vertrieb beschreiben, wobei Amazon der erste und bis heute auch wichtigste Vertriebskanal ist.

Ende letzten Jahres haben wir dann zusätzlich unseren eigenen Onlineshop www.bullazo.com in Betrieb genommen. Dieser wurde in kompletter Eigenarbeit von uns entwickelt und aufgebaut.

Unser Fokus liegt momentan auf der Etablierung unserer Marke im Marktsegment und der Erhöhung unserer Onlinepräsenz, um somit unseren noch recht unbekannten Online Shop zu stärken.

Das langfristige Ziel ist, dass Kunden nicht nach Business und Lifestyle Accessoires suchen, sondern direkt nach der Marke BULLAZO.

Welche Werbe- bzw. PR-Aktion hat bis dato für den größten Bekanntheitsschub gesorgt?

Eine Werbe- oder PR-Maßnahme, die den einen großen Bekanntheitsschub gebracht hat, gab es bisher für uns noch nicht. Jedoch hat unser Business & Lifestyle Blog, welchen wir über alle möglichen Kanäle publizieren, das Interesse bei vielen Menschen geweckt und sie auf unsere Produkte aufmerksam gemacht.

Unser Fokus der letzten Monate war es, wichtige Strukturen und Prozesse zu etablieren, die ein gesundes Wachstum zulassen. An diesem Punkt sind wir jetzt angekommen und sind jetzt dabei, unsere PR Arbeit drastisch zu erhöhen, um unsere Markenbotschaft auch über andere Medien in die Welt hinauszutragen und unseren Online-Shop zu mehr Bekanntheit zu verhelfen.

Da wir diesbezüglich jedoch noch am Anfang stehen, sind wir selbst noch auf die potentiellen Auswirkungen gespannt.

Welche Vision verfolgst Du und welche Schlagzeile würdest Du gern mal über das Unternehmen lesen?

Da wir mit BULLAZO qualitativ hochwertige aber bezahlbare Business & Lifestyle Accessoires für trendbewusste und moderne Männer und Frauen schaffen wollen, ohne auf die klassische Eleganz zu verzichten, sehen mögliche Schlagzeilen in unserer Vision wie folgt aus:

„BULLAZO – Der Audi der Business Accessoires“
oder: „Das bezahlbare MontBlanc für trendorientierte Männer und Frauen“

Auf welche 3 Tools/Apps kannst Du bei der täglichen Arbeit keinesfalls verzichten und warum?

  1. AdEspresso – Hilft beim Testen, optimieren und kontrollieren von Facebook-Anzeigen. Des Weiteren besteht eine starke Community zwischen den Nutzern von AdEspresso durch die man an viele nützliche Tipps gelangt.
  2. Moz – Hierbei handelt es sich um ein sehr informatives SEO Tool und Add-On für den Browser, welches einem viele nützliche Informationen über die eigenen und andere Webseiten bezüglich SEO liefert.
  3. Trello – Hilft bei der übersichtlichen Organisation von Projekten, Prozessen oder der ganz normalen Tagesplanung. Die Basic-Version ist sogar kostenlos!

Was bedeutet für Dich persönlich Erfolg – worauf kommt es wirklich an?

Erfolg bedeutet für mich Dinge voranzutreiben, die mir Spaß machen – neue Ideen zu entdecken und diese in spannenden Projekten umzusetzen und zu verwirklichen. Wir sind selbst für unser Handeln verantwortlich und können maßgeblich dazu beitragen, dass wir Spaß haben in dem, was wir tun und uns so selbst verwirklichen.

Wichtige Stützen dieses persönlichen Erfolges sind die freie Zeiteinteilung, die finanzielle Unabhängigkeit und ein passioniertes und geiles Team!

Welchen Fehler würdest Du aus der eigenen Erfahrung heraus jungen Gründern ersparen?

Wir haben zu Beginn den Fehler gemacht und versucht, alles selber zu machen. Es ist nur verständlich, das junge Gründer die volle Kontrolle und somit Einfluss über das Startup behalten wollen, jedoch kann das sehr Zeit und somit kostenintensiv sein.

Da viele unter dem Begriff „Outsourcing“ die Verlagerung ganzer Geschäftsbereiche verstehen, kommt das „Outsourcing“ für viele Gründer erst gar nicht in Frage. Jedoch kann man heutzutage schon kleinste Tätigkeiten (bspw. Das Erstellen von Produktbeschreibungen) für überschaubare Kosten abgeben.

Aufgrund zahlreicher Plattformen im Internet, über welche sich Freelancer und Unternehmer vernetzen können, wird das Abgeben von Aufgaben immer leichter. Hier ist jedoch ein genaues Briefing unabdingbar, um den Vorteil nicht zu einem Nachteil werden zu lassen.

Den zweiten Fehler würde ich eher als Tipp bezeichnen, welcher mit der unternehmerischen Geduld zu tun hat. Oft erwarten Gründer gleich in den ersten Jahren den großen Durchbruch, jedoch sollte man darauf eingestellt sein, erst einmal viel arbeiten zu müssen bevor man die Früchte ernten kann. Diese fehlende Geduld hat auch mich beschäftigt und mich das ein oder andere Mal in meinem Handeln beeinflusst.

Doch mit der Zeit habe ich nun meine Erfahrungen machen können und weiß in welchen Situationen ich geduldig sein muss. Habt also Geduld! Manchmal brauchen Dinge mehr Zeit als zu Beginn angenommen.

Zu guter Letzt sollte man keine Angst davor haben Fehler zu machen. Das Lernen aus Fehlern ist einer der kostbarsten Prozesse in der Unternehmensgründung. Nichts zu tun wäre also der größte Fehler!

Welche Frage sollte sich eine Gründerin bzw. ein Gründer mindestens einmal gestellt haben?

Unternehmertum bedeutet, dass du sehr viel Zeit und Nerven investierst.

Ungewissheit, keine festen, vorgefertigten Strukturen und Prozesse, viel Kritik, viele Zweifler und besonders am Anfang kein festes Einkommen: Habe ich die Ausdauer und Willensstärke, diese Punkte zu überstehen? Ist es mir das wert und bin ich glücklich dabei? Oder bin ich vielleicht mit einem festen Job und sicheren Verhältnissen besser bedient?

Mit welchen drei Worten würdest Du dich selbst beschreiben?

Tatkräftig / Aufrichtig / Lebensfroh

Kommentar hinterlassen on "BULLAZO – Lederklassiker neu interpretiert"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.