Decimo-Factoring für Freiberufler & Selbständige – schnell, einfach und preiswert

Decimo Factoring

Jetzt ermöglichen Factoring-Leistungen auch Freiberuflern und Selbstständigen mit vergleichsweise geringen Umsätzen ihre Liquidität ganz einfach zu sichern. Hierfür bedarf es lediglich einer kurzen Registrierung und schon kann es losgehen. Wo genau die Mehrwerte von Decimo liegen, erklärt Philipp Kalwies – Co Founder des FinTech-StartUps.

Herr Kalwies, kurz und knapp: Erklären Sie Ihre Geschäftsidee?

Wir wollten ein Problem lösen, das fast alle Selbstständigen kennen: Späte und unzuverlässige Zahlungen seitens der Kunden. Häufig werden Zahlungsziele nicht eingehalten, was die Finanzplanung enorm erschwert.

Und gerade große Konzerne zahlen häufig generell erst nach sehr langer Zeit. Bis zu sechs Monate und mehr sind keine Seltenheit. Dieses Problem wollten wir lösen.

Was genau war der Auslöser für den Start eines eigenen Business?

Mein Partner Andreas Dubrow und ich haben beide als Personalvermittler anderer Selbstständiger gearbeitet und waren damit mit dem Problem später und unzuverlässiger Zahlungen seitens der Auftraggeber nahezu täglich konfrontiert.

Es war recht schnell klar, dass in diesem Geschäftsmodell sehr viel Potenzial steckt.


Was macht Ihr Geschäftsmodell einzigartig – was ist der USP?

Es geht bei Decimo vor allem schnell und einfach. Als Kunde lädt man einfach nur seine Ausgangsrechnung hoch und innerhalb von werktags 24 Stunden prüfen wir diese.

Wenn alles stimmt, überweisen wir den Rechnungsbetrag abzüglich unserer Gebühr auf das Konto unseres Kunden, so dass unsere Kunden immer liquide sind und nie wegen verspäteter Geldeingänge ihrer Kunden in Zahlungsschwierigkeiten kommen.

Wir übernehmen außerdem noch das restliche Rechnungsmanagement, das heißt wir verschicken die Rechnung, kontrollieren den Geldeingang und stellen auf Wunsch ein Mahnwesen zur Verfügung.

Die Registrierung dauert nur ein paar Minuten und schon kann man seine erste Rechnung hochladen. Das Besondere dabei ist, dass man keine langen Laufzeitverträge eingeht, sondern ganz flexibel nur die Auftraggeber und die Rechnungen einreichen kann, die man früher beglichen haben möchte.

Und auch das ganz flexibel, je nach Bedarf. Es gibt keinen Mindestumsatz und keine Mindestrechnungshöhe.

Wo sehen Sie Ihre Zielgruppe bzw. wer sind Ihre Wunschkunden?

Unsere Zielgruppe sind all jene, die bisher kein Factoring nutzen konnten, weil sie entweder nicht den Mindestumsatz von üblicherweise 250.000€/Jahr erreichten, oder weil das bisherige Angebot am Markt nicht flexibel genug für sie war.

Wir richten uns dabei an alle Selbstständigen und kleine Unternehmen. Vom Solo-Selbstständigen, Graphiker oder Entwickler, zum PC-Dienstleister mit 15 Angestellten.

Ideal sind alle Geschäftsmodelle, bei denen vor allem Dienstleistungen abgerechnet werden.

Wie viel Geld wurde bis zum Start investiert und wie lange war die Vorlaufzeit?

Die nötige Factoringlizenz von der Bafin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) zu bekommen hat etwa zwei Jahre gedauert und war sicherlich die größte Hürde. Die nötigen Mittel dafür lagen im fünfstelligen Bereich und waren komplett eigenfinanziert.

Wie sieht es mit der Einnahmeseite aus – auf welchen Weg werden Geldrückflüsse erzielt?

Wir berechnen für die Vorfinanzierung und das Handling eine Gebühr pro Rechnung, die wir bei Überweisung gleich einbehalten. Wir bekommen dann nach Ablauf der Zahlungsfrist die volle Summe vom Auftraggeber.

Welche Werbe- bzw. PR-Aktion hat bis dato für den größten Bekanntheitsschub gesorgt?

Social Media in den bekannten Netzen war bisher am erfolgreichsten.

Welche Vision verfolgen Sie und welche Schlagzeile würden Sie gern mal über Ihr Unternehmen lesen?

Wir wollen der wichtigste Finanzierer und die erste Adresse für alle Selbstständigen, Gründer und KMU sein. Wir wollen Factoring zu einer Selbstverständlichkeit machen, so wie die Benutzung von Kreditkarten.

Eine passende Schlagzeile wäre etwa: „FinTech-StartUp Decimo revolutioniert mit innovativem Angebot den Markt für Firmenfinanzierungen.“

Auf welche 3 Tools/Komponenten können Sie bei der täglichen Arbeit nicht verzichten und warum?

– Unsere eigene Software

– Outlook 2010 – Basis meiner Kommunikation

– Mein HTC M8 – Wie sind wir früher eigentlich ohne Smartphone ausgekommen?

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg – worauf kommt es wirklich an?

Einen Unterschied zu machen. Neues zu ermöglichen und zu erschaffen. Althergebrachtes in Frage zu stellen und neue Lösungen zu finden. Produktiv zu sein.

Welchen Fehler würden Sie aus ihrer Erfahrung heraus jungen Gründern ersparen?

Man sollte sich von Anfang an einen erfahrenen Anwalt nehmen, der sich mit StartUps auskennt und einen noch vor der Gründung berät. Die meisten Gründer haben im juristischen Bereich ihre größten Schwächen.

Welche Frage sollte sich eine Unternehmerin bzw. ein Unternehmer mindestens einmal gestellt haben?

Wie kann ich das besser machen?

Mit welchen drei Worten würden Sie sich selbst beschreiben?

Visionär. Analytisch. Zielstrebig.

4 Kommentare zu "Decimo-Factoring für Freiberufler & Selbständige – schnell, einfach und preiswert"

  1. Es handelt sich hierbei um eine wirklich innovative Idee, die vielen Selbtständigen und Freiberuflern bei Ihrer Liquiditätsplanung helfen kann. Die Nutzung von Factoring als alternative Finanzierungsform ist im Einzelfall zu prüfen. Eine Auflistung weiterer Finanzierungsformen haben wir in unsere Blog-Reihe zusammengestellt: kernaussagen.de/blog/

  2. Ich habe gesehen es gibt auch eine Crowdfunding Kampagne, bei der man in Decimo investieren kann.

  3. Ja, davon habe ich auch schon gehört. Habe gerade mal danach gesucht. https://www.fundernation.eu/investments/decimo

  4. Stimmt. Sogar mit einer Verzinsung von 6 Prozent. Unter http://www.fundernation.eu findet man alle Infos.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Decimo-Factoring für Freiberufler & Selbständige – schnell, einfach und preiswert

Lesezeit: 3 min
4