Drink-S: Ab sofort werden Getränke vom fahrbaren Roboter serviert

Einfach genial – ein junges Gründerteam aus Franken hat einen Roboter entwickelt, der Wasser servieren kann. Mittels Sensoren kann sich Drink-S frei im Raum bewegen und ist so sicherlich Highlight einer jeden Veranstaltung. Mehr dazu erfahren wir von Saber Kaygusuz, dem Geschäftsführer der Sbotlight UG.

Saber, kurz und knapp: Pitche Eure Geschäftsidee?

Wir waren immer fasziniert von intelligenten Robotern, leider sind die meisten Roboter heute immer noch in Fabriken eingesetzt. Wir wollen diese Faszination und vor allem die Innovation welche Roboter verkörpern können in alltägliche Situationen integrieren.

Aus diesem Grund haben einen autonom fahrbaren Getränkeroboter entwickelt „Drink-S“, welcher Menschen erkennen und diesen ein Getränk anbieten kann.

Was genau war der Auslöser für den Start in ein eigenes Business?

Ich selbst arbeite momentan noch Vollzeit bei der Deutschen Telekom AG und merke tagtäglich wie Prozesse, welche von Managern vorgeschrieben werden, Innovation und eigenständiges Denken eindämmen.

Es werden einfach Grenzen gesetzt, welche man nicht überschreiten darf. So ist das in einem eigenen Business nicht, man selbst arbeitet an den Grenzen die man sich selbst setzt.


Was macht das Geschäftsmodell einzigartig – was ist der USP?

Drink-S ist der erste fahrbare Roboter, welcher Getränke intern in ein Glas abfüllen kann und diese dem Kunden serviert. So etwas gibt es momentan auf dem Markt noch nicht.

Wo siehst Du die Zielgruppe bzw. wer sind die Wunschkunden?

Wir wollen primär anderen Firmen den Roboter anbieten, damit Drink-S in Warteräumen, Filialen oder Hotels fahren und die Menschen faszinieren kann. So kann zum Beispiel das Branding einer Firma auf den Roboter gebracht werden und bringt somit einen WOW-Effekt.

Wie viel Geld wurde bis zum Start investiert und wie lange war die Vorlaufzeit?

Insgesamt wurde bis zum Start 7000€ in Entwicklung investiert, damit konnten wir in fünf Jahren zwei Versionen von Drink-S aufbauen.

Wie sieht es mit der Einnahmeseite aus – auf welchen Weg werden Geldrückflüsse erzielt?

Momentan vermieten wir Drink-S für Einzelauftritte auf Messen, so kann eine Firma uns Ihr Design zur Verfügung stellen und wir passen den Roboter dementsprechend an. Damit fährt Drink-S im Namen der Firma auf Veranstaltungen oder Messen und kann deren Kunden wiederum faszinieren.

Welche Werbe- bzw. PR-Aktion hat bis dato für den größten Bekanntheitsschub gesorgt?

Wir hatten einen TV-Auftritt bei „Einfach-Genial“, laut den Einschaltquoten waren es 540.000 Personen, welche erreicht wurden.

Welche Vision verfolgt Du und welche Schlagzeile würdest Du gern mal über das Unternehmen lesen?

Meine Vision ist es, dass autonome Roboter den menschlichen Alltag erleichtern. Eine Schlagzeile, die ich sehr gerne lesen würde, wäre „Einzelhandel bald mit fahrbarem Getränkeroboter“

Auf welche 3 Tools/Apps kannst Du bei der täglichen Arbeit keinesfalls verzichten und warum?

Nichtmehr wegzudenken sind Trello, Slack und die gute alte E-Mail. Trello ist für unsere Organisation wichtig, wir arbeiten mit einem „Rapid-Prototyping“-Ansatz, da unterstützt Trello enorm. Slack ist für die Team-Kommunikation und die E-Mail für die Kommunikation mit Kunden.

Was bedeutet für Dich persönlich Erfolg – worauf kommt es wirklich an?

Erfolg bedeutet für mich Freude am arbeiten, man soll Spaß haben an seinem Tun. Natürlich kommt es auch drauf an, dass das Business Gewinne macht, aber das ist nicht das wichtigste.

Welchen Fehler würdest Du aus der eigenen Erfahrung heraus jungen Gründern ersparen?

Stellt euer Team mit viel Gewissheit zusammen, jedes Teammitglied kann eine riesige Bereicherung sein.

Welche Frage sollte sich eine Gründerin bzw. ein Gründer mindestens einmal gestellt haben?

Wie kann ich mein Produkt verbessern?

Mit welchen drei Worten würdest Du dich selbst beschreiben?

Risikobereit, Technikbegeistert, Nerd

Kommentar hinterlassen on "Drink-S: Ab sofort werden Getränke vom fahrbaren Roboter serviert"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Drink-S: Ab sofort werden Getränke vom fahrbaren Roboter serviert

Lesezeit: 2 min
0