fbpx

Wie Gründer die richtige Finanzierungsform für ein Auto wählen

Firmenfahrzeug leasen

Es gibt heute diverse Möglichkeiten, wie du den Neuankauf des Firmen-PKW finanzieren kannst.

Die klassische Form der Finanzierung stellt immer noch der Barankauf dar. Damit finanzierst du letztlich den Ankauf des Autos mit jenen Reserven, die auf dem Bankkonto liegen. Dies hat für dich auch durchaus Vorteile, weil du keine Zinsen und Gebühren zu bezahlen hast. 

Außerdem gibt es die Möglichkeit, Leasing Angebote wahrzunehmen oder eine Kreditfinanzierung in Erwägung zu ziehen. Beide Möglichkeiten gewinnen, auch gerade wegen des derzeit gültigen günstigen Zinslevels, auch massiv an Bedeutung.

Viele Angebote stammen direkt von der Autofirma bzw. es gibt Partnerschaften mit Autofirmen, welche die Finanzierung für dich übernehmen. Hier wird zwischen Leasing und Kredit unterschieden. 

Desweiteren kannst du auch noch zu deiner Hausbank gehen. In der Regel findest du hier auch interessante Finanzierungsmöglichkeiten vor – auch weil du abschließend noch direkt beim Autohaus den Preis des Autos verhandeln kannst. Diese Möglichkeit gibt es nicht, wenn du dich direkt für die Variante der Finanzierung über das Autohaus entscheidest. 

Die Frage, ob du die neue Anschaffung besser über Leasing oder Kredit finanzieren solltest, stellt sich eigentlich jedes Mal, wenn du nicht gerade alles bar bezahlst. In diesem Fall bezahlst du die gesamte Summe. Jedenfalls überlegt sich Mann und Frau in gleichem Umfang fast bei jeder großen Anschaffung, ob es günstiger ist, die neue Anschaffung mit Kredit oder eben Leasing zu finanzieren. 

Hier wollen wir uns mit den Kosten bei gleicher Laufzeit von beiden Varianten beschäftigen und dann die entsprechenden Schlüsse daraus ziehen.

Einige Zahlen zu den Lieblingen unter den exotischen Finanzierungsformen

Du kannst eigentlich gar keine soliden Aufzeichnungen finden, ob der Anteil kreditfinanzierter Autos größer ist als jener Anteil, der über eine Barzahlung wird. Bei den meisten Kunden in Deutschland überwiegt aber dennoch der Wunsch, die Anschaffung in bar zu bezahlen. Schulden zu machen liegt offenbar nicht in der Gunst der meisten deutschen Bürger. 

Bei Menschen, die offen für eine Finanzierung sind, kann man sagen, dass ein Drittel der Kunden den Neuwagen mittels Leasings finanziert. Das geht grundsätzlich ganz klar aus Statistiken hervor. Hier überwiegt insbesondere bei Anschaffungen von Autos deutlich die Leasingquote. Sehr hoch ist der Anteil vor allem bei Firmenautos, denn dort ist der Barankauf des neuen Autos ja auch steuerlich nicht sehr attraktiv. 

Somit boomen auch die Zahlen bei der Leasingfinanzierung. Dies wird auch aufgrund der Umsätze der Branche sehr gut belegt.

Im gewerblichen Leasing können die Leasingkosten, sogar die monatlichen Raten, zu 100 % steuerlich geltend gemacht werden. Nicht nur, dass die meisten Unternehmen nicht das nötige Geld haben, um einen kompletten Fuhrpark mit aktuellen Modellen auszustatten, viele möchten auch regelmäßig auf neue Modelle setzen, was beim Barkauf schlichtweg unmöglich ist.

Beim Leasen können regelmäßig die neusten Modelle gefahren werden, ohne dass sich das Unternehmen in Kosten stürzt. Zudem kannst du mit exklusiven Firmenwagen einen besonderen Eindruck bei deinem Kunden hinterlassen.

Was ist aber besonders beim Autoankauf besser – das Leasing oder die Finanzierung über einen Kredit?

Man kann gleich einleitend sagen, dass es grundsätzlich keine generelle Empfehlung für Kredit oder für Leasing gibt. Allerdings sind die Unterschiede zwischen den Finanzierungsformen gar nicht mal so groß, wie das manche annehmen würden. 

Hier gilt auch wieder die Grundregel, dass man am besten alles sehr gut vergleicht. Du musst auch die einzelnen Kosten addieren und solltest nicht nur auf die Zinsen gucken. Dann ist auch ein guter Vergleich der Finanzierungsmodelle sehr gut möglich. 

Es kann aber doch einiges an Zeit in Anspruch nehmen, bis man die günstigste Finanzierungsform endlich gefunden hat. Die Geduld dafür aufzubringen ist aber der Schlüssel zum Erfolg. Beim Leasing sind aber in der Regel besondere Umstände zu bedenken. Vielfach ist diese Form der Finanzierung mit sehr systematischen Problemen behaftet. 

Dies betrifft auch nicht selten eine Mietvorauszahlung, wodurch die Raten für den Restwert zu bezahlen sind. Damit kannst du dir auch ein Andienungsrecht sichern, denn ansonsten muss das Auto auf jeden Fall zu Vertragsende gekauft werden. Um diesen Fängen zu entgehen, kannst du dich also de facto freikaufen, was aber etwas kostet.

Kommentar hinterlassen on "Wie Gründer die richtige Finanzierungsform für ein Auto wählen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.