Gründung von LeasingMarkt.de: Mehr Transparenz in einem wachsenden Segment

Auf Leasingmarkt.de können Händler, Firmen und Privatpersonen laufende Verträge anbieten. Auch Leasingübernahmen und Neuverträge direkt vom Hersteller bzw. Händler sind möglich.

Gründer und Geschäftsführer Robin Tschöpe im Gespräch mit MeinStartup.com:

Richtet sich Ihr Dienst rein an den B2B-Markt, oder auch an private Leasingnehmer?

Wir richten uns sowohl an den B2B-Markt als auch an private Leasingnehmer. Insbesondere bei Privatkunden wird Leasing, was einer Finanzierung mit fester Rückgabemöglichkeit stark ähnelt, immer interessanter. Wir möchten mit der Option der Leasingübernahme und dem überregionalen Angebot mehr Flexibilität und Transparenz in den Markt bringen.

Leasing steht bei vielen Verbrauchern teils in der Kritik, etwa gibt es immer noch Vorurteile was Schwierigkeiten bei der Rückgabe von Leasingfahrzeugen anbelangt. Kann bzw. möchte Ihre Plattform hier für mehr Transparenz auf dem Markt sorgen?

Viele Verbraucher sind häufig sehr blauäugig und versuchen, ihr Fahrzeug zum Ende der Leasinglaufzeit ohne vorherige Beseitigung von Mängeln abzugeben. Wer sich an klare Regeln hält und das Fahrzeug sowohl technisch als auch optisch auf einen vernünftigen Stand bringt, hat auch keine Probleme. Man muss es immer mit einem Gebrauchtwagen-Verkauf vergleichen: Hier lässt sich ein Fahrzeug mit deutlichen Mängeln auch nur schwer ohne Einbußen veräußern.

Wir möchten hier für mehr Transparenz sorgen und teilen unseren Usern sowohl unsere eigenen als auch Kunden-Erfahrungen mit und geben nützliche Tipps und Checklisten für die Rückgabe bei Leasingende mit. Darüber hinaus bieten wir in Kürze einen bundesweiten Gutachter-Service an.

Ihr Gründerteam konnte bereits mehrere StartUps erfolgreich platzieren. Können Sie dabei einzelne Bausteine für neue Gründungen wiederverwenden, oder muss hier jeder Launch individuell angegangen und betreut werden?

Ja, insbesondere Bausteine aus den Bereichen Buchhaltung, Vertragswesen, technische Infrastruktur, Software-Entwicklung, PR/Marketing sowie Online-Marketing können wir zum Teil wiederverwenden. Dennoch muss man für jeden Launch sehr viel Zeit und Konzentration auf das Produkt verwenden, damit es einzigartig und (im Idealfall) fehlerfrei wird.

Wird man dementsprechend als „Seriengründer“ immer routinierter?

Auf jeden Fall. Insbesondere der kaufmännische Part ist stets ähnlich, sodass wir eine gewisse Routine haben und eingespielt sind. Man kennt für viele Themengebiete bereits seine Experten und kann sich so intensiver auf das Produkt fokussieren, da man sich weniger in die Unternehmung als solches einarbeiten muss. Ebenso ist das bereits vorhandene Netzwerk von großem Vorteil.

Leasingmarkt.de hatte zahlreiche prominente Unterstützer bei der Gründung. Was sicherlich viele unserer Leser interessiert: wie findet man solche Experten aber auch Finanziers?

Wir haben aus unserer Idee ein schlüssiges Konzept entwickelt und einen einfachen Web-Prototypen inklusive Screendesigns ausgearbeitet. Danach haben wir im Internet passende Business-Angels gesucht und diese via E-Mail angeschrieben oder auf Events – nach dem Motto „Nur Sprechenden kann geholfen werden“ – direkt angesprochen.

Ein paar Worte zu Ihnen, dem Team sowie Ihrem Unternehmen selbst?

Wir arbeiten schon seit mehreren Jahren in verschiedenen Branchen zusammen. Es ist bei einer Neugründung von Vorteil, seine Mitgründer und deren Arbeitsweisen gut zu kennen. Nicht selten scheitern Startups an dem fehlenden Zusammenhalt der Gründer bzw. deren unterschiedlichen Einstellungen und Denkweisen.

Die Gründer Robin Tschöpe, Thomas Behrens und Chris Tschöpe

Die Idee zu LeasingMarkt.de ist aus einem eigenen Problem heraus gewachsen: Wo finde ich günstige Leasingverträge und wo kann ich mein aktuelles Fahrzeug verkaufen? Leider gab es keine zufriedenstellende Anlaufstelle. Mit unserem Portal wollen wir den Markt erweitern sowie transparenter, offener und flexibler gestalten: einen Marktplatz – wie man ihn aus früheren Zeiten und aktuellen Online-Plattformen kennt – zum Handeln, Suchen, Tauschen, Feilschen und Bieten.

1 Kommentar zu "Gründung von LeasingMarkt.de: Mehr Transparenz in einem wachsenden Segment"

  1. Sehr gute Idee!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.