Local SEO: So stärken Existenzgründer ihre digitale Präsenz vor Ort

Local SEO Existenzgründer

Der Beginn einer Existenzgründung kann steinig sein und stellt Gründer vor eine Vielzahl an Herausforderungen. Die Motivation ist groß, ebenso die Konkurrenz.

Um sich erfolgreich gegen die Mitbewerber zu behaupten, von Kunden gefunden zu werden, Neukunden zu gewinnen und letztlich den Umsatz anzukurbeln und zu steigern, ist eine gute digitale Präsenz unabdingbar.

Vor allem für Unternehmen mit lokalem Standort zählt Local SEO zu den wertvollsten Marketinginstrumenten. Denn Verbraucher suchen verstärkt online und lokal nach Dienstleistungen und Produkte in ihrer Nähe.

Jeder Klick bedeutet demnach die Chance auf einen neuen Kunden.

Das effektive Marketinginstrument Local SEO

Local SEO steht für lokale Suchmaschinenoptimierung und beschreibt Maßnahmen zur optimalen Platzierung eines Unternehmens in den lokalen Suchergebnissen einer Suchmaschine.

Basis der lokalen Suchmaschinenoptimierung bildet die lokale Suche und diese hat das Ziel, lokale Suchanfragen mit den besten und vor allem für den Nutzer relevanten Suchergebnissen in dessen Nähe zu beantworten.

Die lokalen Suchanfragen lassen sich im Wesentlichen in zwei Gruppen unterteilen: Eindeutige Begriffe, wie “Restaurant Berlin”, und generische Suchbegriffe, wie “Restaurant”.

Bei letzterem werden die für den Nutzer relevanten Suchergebnisse in unmittelbarer Nähe mit Hilfe der IP-Adresse, beziehungsweise eines eingeloggten Google-Profils generiert.

Das Konzept an sich ist wohl bekannt. Kontaktdaten von Unternehmen und Dienstleistern, die früher mühselig im dicken Telefonbuch nachgeschlagen wurden, erscheinen heute quasi auf Knopfdruck in den digitalen Pendants im Netz.

Warum gewinnt die lokale Suchmaschinenoptimierung immer mehr an Relevanz?

Rund 80 Prozent der potenziellen Kunden suchen online nach lokalen Informationen. 50 Prozent derer suchen innerhalb 24 Stunden ein lokales Geschäft auf. Die Zahlen sprechen für sich – eine gute digitale Präsenz ist daher enorm wichtig:

  • mobile Suchanfragen sind seit 2010 um 86 Prozent gestiegen
  • 83 Prozent der lokal suchenden Kunden nutzen mobile Endgeräte
  • 88 Prozent der Smartphonebesitzer suchen nach lokalen Informationen
  • 78 Prozent derer werden daraufhin aktiv und nehmen Kontakt mit dem Unternehmen auf oder besuchen dieses

Der Trend zeichnet sich deutlich ab: Research Online, Purchase Offline lautet das Motto. Der RoPo-Effekt spricht für sich: Kunden informieren sich online, kaufen jedoch vor Ort. Um diesen Effekt für sich nutzen zu können, sollten Unternehmen jeder Art die eigene Online-Präsenz pflegen und lokal sichtbar sein.

Dazu tragen vor allem einheitliche Daten auf allen relevanten Plattformen, wie Branchenbücher, -Verzeichnissen und Bewertungsportale, bei. Denn diese stärken die lokale Sichtbarkeit und Auffindbarkeit eines Unternehmens.

Fehlende oder uneinheitliche Daten in den relevanten Branchenbüchern und -Verzeichnissen, schwächen hingegen die Sichtbarkeit des Unternehmens und führen letztlich dazu, dass eine große Zielgruppe nicht angesprochen wird.

Der Aufbau von Local Citations

Um in den lokalen Suchergebnissen möglichst weit oben platziert zu sein, ist der Aufbau von Local Citations sehr lohnenswert. Local Citations sind Firmenprofile in den verschiedenen Branchenbüchern, -verzeichnissen und Bewertungsportalen im Netz.

Da Google Local Citations als Rankingfaktor nutzt, gilt es hier mit besonderer Sorgfalt vorzugehen, um eine gute Platzierung zu erreichen.

Um von Google gut bewertet und von potenziellen Kunden gefunden zu werden, spielt die sogenannte NAP-Konsistenz eine wichtige Rolle. Die Abkürzung NAP steht für:

  • Name
  • Address
  • Phone

Der Einheitlichkeit der Daten ist demnach besondere Beachtung zu schenken. Hierbei sollte auf folgende Details geachtet werden:

Name
Der Firmenname muss in allen Portalen und Verzeichnissen in konsistente Schreibweise hinterlegt sein. Häufige Fehler sind hierbei die Listung einmal mit, ein anderesmal ohne Unternehmenszusatz.

Adresse
Auf allen Plattformen muss stets die gleiche Adresse verwendet werden.

Telefonnummer
Eine konsistente Schreibweise der Telefonnummer sollte in allen Portalen gewährleistet sein. Hierbei gilt es auf Details, wie die Verwendung von Leerzeichen, Ländervorwahl, etc. zu achten.

Da 28 Prozent der Firmenprofile ohne Schutz innerhalb eines Jahres wieder fehlerhaft sind, ist eine stetige Kontrolle der Daten auf Vollständigkeit und Einheitlichkeit sehr wichtig.

Eine solche Prüfung kann beispielsweise anhand einer Google-Suche erfolgen. Hierbei muss der eigene Unternehmensname gegooglet werden und jedes einzelne Suchergebenis auf Vollständigkeit geprüft und gegebenenfalls geändert werden.

Eine Prüfung dieser Art ist natürlich sehr zeitintensiv. Abhilfe können an dieser Stelle kostenlose Standort-Management-Tools schaffen, welche innerhalb weniger Sekunden die Qualität und Einheitlichkeit der Firmenprofile in allen relevanten Verzeichnissen prüfen.

Kostenlose Standort-Management-Tools

Kostenlose Standort-Management-Tools zur Prüfung der eigenen Local Citations werden von verschiedenen Anbietern angeboten, zwei der bekanntesten – Omnea und Uberall – hier im Kurztest.

Zu Beginn müssen in beiden Tools Informationen zum Unternehmen hinterlassen werden. Hierzu zählen der Unternehmensname, sowie die Adresse.

Im Tool der Omnea GmbH wird darüber hinaus die Telefonnummer abgefragt, um die NAP-Konsistenz der Einträge sicherzustellen. Anschließend erfolgt eine übersichtliche Darstellung der Ergebnisse der Analyse.

Diese beginnt wiederum in beiden Fällen mit einem Tortendiagramm, mit welchem gezeigt wird, wie viel Prozent der Daten fehlerhaft, falsch und richtig hinterlegt sind. Eine anschließende Übersicht zeigt dem Nutzer, in welchen Verzeichnissen und vor allem mit welchen Daten das Unternehmen gelistet ist.

Daten bezüglich Firmenname, Adresse und Telefonnummer werden dabei stets vollständig angezeigt. Ob Daten, wie Öffnungszeiten und Bilder in den einzelnen Verzeichnissen hinterlegt sind, wird durch die Verwendung von grünen beziehungsweise roten Icons dargestellt.

Unterschiede lassen sich vor allem hinsichtlich der Detailliertheit der Analyse feststellen, welche sich in den gewählten Kategorien widerspiegelt:

OMNEA

OMNEA LOCAL SEO

Screenshot Datenauswertung bei OMNEA

Das Tool der Omnea GmbH analysiert die vorhandenen Firmeneinträge anhand folgender Kategorien:

  • Verzeichnis
  • Basisdaten (Firmenname und Adresse)
  • Telefon
  • Webseite
  • Foto
  • Öffnungszeiten
  • Beschreibungstext

UBERALL

UBERALL LOCAL SEO

Screenshot Datenauswertung bei UBERALL

Beim Tool der Uberall GmbH finden folgende Kategorien Verwendung:

  • Verzeichnis
  • Basisdaten (Firmenname, Adresse, Telefonnummer, Website)
  • Öffnungszeiten
  • Fotos

Gibt es einen Gewinner – wer hat die Nase vorn?

Anhand beider Tools können Nutzer in Sekundenschnelle feststellen, mit welchen Daten sie in den einzelnen Verzeichnissen gelistet sind. Beide Tools eignen sich sehr gut für einen ersten Check.

Einen Tick besser war jedoch das Tool der Omnea GmbH aufgrund folgender Punkte:

  1. der Analyse der Local Citations in wenigen Sekunden
  2. der strukturierten und übersichtlichen Darstellung der Ergebnisse
  3. der Vielzahl an verwendeten Kriterien
  4. der Analyse auf Vollständigkeit und Einheitlichkeit
  5. der benutzerfreundliche Customer Area

Doch nicht nur für Existenzgründer, ebenso für KMUs und vor allem Filialisten mit vielen Standorten ist Local SEO und vor allem der Aufbau von Local Citations sehr wichtig.

Da für Unternehmen mit mehreren hundert Standorten das händische Datenmanagement kaum zu bewältigen ist, kann die Investition in das Location Data Mangement sehr hilfreich sein.

Denn durch dieses ist es Filialisten möglich all ihre Standorte zentral zu steuern und zu verwalten und sie profitieren darüber hinaus von einer Zeit- und Kostenersparnis und erhöhen die lokale Sichtbarkeit der einzelnen Standorte.

Local SEO ein effektives Marketinginstrument

Nicht umsonst zählt Local SEO zu den wichtigsten Online-Marketing-Instrumenten. Wer von Kunden gefunden werden will und die eigene Bekanntheit steigern möchte, benötigt eine gute Platzierung in den Suchmaschinen.

Vor allem hinsichtlich des sich entwickelnden Suchverhaltens, welches immer mehr lokal ausgerichtet ist, ist es wichtig auch auf lokale Marketing-Maßnahmen zu setzen und sich die positiven Wechselwirkungen (RoPo-Effekt) zunutze zu machen.

1 Kommentar zu "Local SEO: So stärken Existenzgründer ihre digitale Präsenz vor Ort"

  1. Ein sehr informativer und interessanter Beitrag! Hier kann man viel lernen. Danke für die Mühe, die Sie gemacht haben, um das alles zusammenzutragen und aufzuschreiben. Viele Grüße und macht weiter so.

    Lg Tren

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Local SEO: So stärken Existenzgründer ihre digitale Präsenz vor Ort

Lesezeit: 5 min
1