MetalicCards Visitenkarten – So bleiben Sie wirklich in Erinnerung

Visitenkarten aus Metall

Sie wollen wirklich in Erinnerung bleiben? Dann schenken Sie Ihren Kunden ein echtes Werteversprechen. Nach Aussage von Isabel Sum, Mitgründerin des Startups MetalicCards, bieten hochwertige Visitenkarten aus Metall genau dieses Aushängeschild für das eigene Business.

Frau Sum, kurz und knapp: Erklären Sie Ihre Geschäftsidee?

Unsere Geschäftsidee ist es einzigartige und hochwertige Visitenkarten aus Metall zu vertreiben und unseren Kunden somit die wertvolle Möglichkeit zu bieten, sich aus der Masse abzuheben.

Was genau war der Auslöser für den Start eines eigenen Business?

Die Freude für den eigenen Erfolg selbst verantwortlich zu sein. Und der Drang nach Entscheidungsfreiheit und somit immer so handeln zu können, wie man es selbst für richtig und sinnvoll hält.

Dies ist aus meiner Sicht im Angestelltenverhältnis nicht immer der Fall.

Was macht Ihr Geschäftsmodell einzigartig – was ist der USP?

Unser Produkt ist einzigartig, da es eine viel höhere Wertigkeit als seine traditionelle Konkurrenz an den Tag legt. Visitenkarten sind heutzutage nicht mehr dazu da, reine Informationen über Kontaktdaten auszutauschen, sondern sie verfolgen ein weit wichtigeres Ziel.

Sie dienen als Aushängeschild für das eigene Business und sind somit Träger von subtilen Werten, die man dem Gegenüber vermitteln will.

Wenn ich nur wissen will, wie ich den Kunden nach dem ersten Termin wieder erreichen kann, dann füge ich ihn einfach auf Xing oder LinkedIN hinzu, das ist viel einfacher und unkomplizierter als eine Visitenkarte herauszukramen.

Aber wenn ich wirklich in Erinnerung bleiben will dann schenke ich dem Kunden ein Wertversprechen. Dieses Versprechen spiegelt sich in meiner Visitenkarte wieder denn sie repräsentiert mich und mein Geschäft. Ist sie etwas Besonderes, so bin auch ich es.

Wo sehen Sie Ihre Zielgruppe bzw. wer sind Ihre Wunschkunden?

Unser Zielmarkt konzentriert sich zunächst auf Deutschland, Österreich und die Schweiz. Wir wollen erfolgreiche und moderne Geschäftsleute ansprechen, die tagtäglich mit einflussreichen Kunden in Kontakt stehen.

Ob Freiberufler, Entrepreneur oder Geschäftsmann, jeder, der hochwertige Produkte oder Dienstleistungen vertreibt benötigt ein entsprechendes Aushängeschild.

Wie viel Geld wurde bis zum Start investiert und wie lange war die Vorlaufzeit?

Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden Investitionen für das Design der Marke, die Erstellung des Online Shops und der Qualitätskontrolle des Produktes investiert.

Begonnen wurde das Projekt bereits letztes Jahr, wobei wir bei der Entwicklung des Markennamens und des Logos relativ viel Zeit investierten, um möglichst den Kern der Sache zu treffen.

Wie sieht es mit der Einnahmeseite aus – auf welchen Weg werden Geldrückflüsse erzielt?

Einnahmen generieren wir ganz und gar durch den Verkauf unserer Metall-Visitenkarten.

Welche Werbe- bzw. PR-Aktion hat bis dato für den größten Bekanntheitsschub gesorgt?

Die Eröffnung unserer Facebook Seite fand gut Anklang bei den Kunden und viele haben bereits unsere Seite geliked. Bis dato wurden noch keine großen Werbekampagnen gestartet.

Die jetzigen Verkäufe wurden alle über Mund-zu-Mund Propaganda erzielt.

Und natürlich über Leute, die von unseren Kunden eine solche Karte erhalten haben und so begeistert waren, dass sie gleich selbst welche bei uns bestellt haben.

Welche Vision verfolgen Sie und welche Schlagzeile würden Sie gern mal über Ihr Unternehmen lesen?

Unsere Vision ist es die Metall-Visitenkarte als Wertesymbol in der Geschäftswelt zu etablieren. Schlagzeilen über unser Unternehmen würden im besten Falle lauten „MetalicCards revolutioniert das Business Meeting. Metall-Visitenkarte gilt als ausschlaggebendes Element einer erfolgreichen Verkaufsverhandlung.“

Auf welche 3 Tools/Komponenten können Sie bei der täglichen Arbeit nicht verzichten und warum?

Meinen Laptop, meinen Kalender und meinen Mitgründer. Ohne diese drei Dinge geht bei MetalicCards nichts. Es müssen täglich Änderungen und Updates am Shop vorgenommen werden.

Gleichzeitig muss ich alle Termine im Auge behalten, die ich am liebsten ganz „oldschool“ in meinen Kalender eintrage. Ohne diesen würde ich wohl die Hälfte der Termine vergessen. Und mein Mitgründer und ich sind ein eingeschworenes Team.

Alle wichtigen Entscheidungen stimmen wir gemeinsam ab was ich für essentiell halte. Teamwork ist unheimlich wichtig und zahlt sich aufjedenfall aus!

Isabel Sum MetalicCards

MetalicCards Gründerin Isabel Sum

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg – worauf kommt es wirklich an?

Erfolg bedeutet für mich mit seinen eigenen Aktivitäten zufrieden zu sein und immer sein Bestes zu geben. Es gibt immer Rückschläge und unerwartete Wendungen, die man nicht beeinflussen oder vorhersehen kann.

Jedoch tagtäglich sein Bestes zu geben kann man selbst steuern, deshalb ist die beste Version von mir mein größter Erfolg. Ich glaube fest daran, dass so die gschäftlichen Ziele auch am besten erreicht werden.

Welchen Fehler würden Sie aus ihrer Erfahrung heraus jungen Gründern ersparen?

Schweigt nicht über eure Idee und euer Geschäftsmodell aus Angst, dass jemand diese klaut. Das ist ein grober Anfängerfehler und verhindert so einiges wertvolles Feedback welches man einholen könnte.

Sprecht mit so vielen Menschen wie möglich über eure Idee und fragt sie was sie davon halten. Wenn alle begeistert sind dann ist die Idee wohl ziemlich gut und ihr solltet schleunigst anfangen diese umzusetzen.

Welche Frage sollte sich eine Unternehmerin bzw. ein Unternehmer mindestens einmal gestellt haben?

Wo sehe ich mich und mein Produkt in 10 Jahren? Und kann ich mir vorstellen damit auf Dauer zufrieden zu sein oder will ich mich doch lieber in einer anderen Branche mit möglicherweise einem ganz anderen Produkt ansiedeln?

Mit welchen drei Worten würden Sie sich selbst beschreiben?

Impulsiv, humorvoll und zielstrebig.

Kommentar hinterlassen on "MetalicCards Visitenkarten – So bleiben Sie wirklich in Erinnerung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.