Kinderbetreuung mit mymary – Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Fokus

Mymary Familie Beruf

Die Mehrheit der Eltern möchte Beruf und Familie besser miteinander vereinbaren können. Und wie dies funktionieren kann, zeigt die Kinderbetreuungsplattform mymary. Mit den qualifizierten Babysittern gelingt innerhalb kürzester Zeit eine flexible Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Doch mehr von Mitgründerin und CEO Jennifer Roscher.

Jennifer, kurz und knapp: Erkläre die Geschäftsidee?

Wir unterstützen moderne Familien und Mitarbeiter von mittelständischen Unternehmen mit unserem leicht zugänglichen Service zu qualitativ hochwertiger Kinderbetreuung, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu gewährleisten. 

Wir vermitteln binnen kürzester Zeit die besten Babysitter für heute, morgen oder kommende Woche – wann und wo immer sie benötigt werden. Total flexibel. Versicherung inklusive. Steuerlich absetzbar. 

Die perfekte Kinderbetreuungslösung für flexiblen, sporadischen Bedarf, kurzfristige Notfälle oder wiederkehrende Termine.

Was genau war der Auslöser für den Start in ein eigenes Business?

Angefangen hat alles damit, dass ich selbst im Bereich der Kinderbetreuung tätig war und mich über Jahre hinweg umfangreich in diesem Bereich habe schulen lassen.

So habe ich viel Einblick in unterschiedliche Familien bekommen, die ich lange betreut habe. Aufgrund des großen und fehlenden Bedarfs an Kinderbetreuung habe ich mich entschlossen, dies auf selbstständiger Basis weiter auszubauen. 

Meiner ersten Firma habe ich den Namen `Kids all around` gegeben und das viele Jahre erfolgreich geführt. Vor zwei Jahren habe ich dann mymary kennengelernt und wir waren so voneinander begeistert, dass wir die beiden Firmen einfach zusammen führen mussten. 

Meine Expertise und Erfahrung in der langfristigen Nanny Vermittlung sowie meine eigene Babysittererfahrung zusammen mit mymary, die kurzfristige Babysitterlösungen über das mymary Portal anbieten sind für uns die wesentlichen  Parameter, die zum Erfolg führen können.

Mein Ziel ist es zusammen mit mymary und als Gesellschafterin / Geschäftsführerin bei mymary Familien die optimale Kinderbetreuungslösung anbieten zu können.

Was macht das Geschäftsmodell einzigartig – was ist der USP?

Der USP ist ganz klar: es gibt kein Portal, dass so akribisch, mit eigenen Händen der Gründer entworfen, ausgearbeitet und weiterentwickelt wurde wie mymary. Es ist ein Portal bei dem Familien automatisch Ihre beste Kinderbetreuung finden, ohne das die Familien selbst sehr aktiv sein müssen. Auf unserem Portal passiert das matching ganz automatisch.  

Zudem ist es die hohe Qualität unserer Babysitter. Diese durchlaufen ein langes Bewerbungsverfahren, sind bei uns zusätzlich versichert, erhalten schnell und einfach Aufträge und können soviel arbeiten wie sie möchten. Zudem wissen sie, das sie mit mymary einen zuverlässigen Ansprechpartner haben, der sich jederzeit um alle anfallenden Belange kümmert. 

Zusammengefasst bedeutet das, dass wir es jeden Tag das perfekte Matching zwischen Familie und Babysitter schaffen und dabei unsere Kunden nicht in eine klassische Abofalle reinfallen lassen, sondern überzeugen durch unseren Service, Erreichbarkeit und Qualität. Unsere Kunden zahlen nur den tatsächlich genutzten Bedarf an Kinderbetreuung. 

Wo siehst Du die Zielgruppe bzw. wer sind die Wunschkunden?

Unsere Wunschkunden sind weiterhin die vier- und fünf Sterne Hotels sowie die Familienhotels. Aber ganz klar unser Fokus liegt auf B2B. 

Wie viel Geld wurde bis zum Start investiert und wie lange war die Vorlaufzeit?

Eine Vorlaufzeit gab es an sich keine. Wir haben direkt die GmbH gegründet, aber der Entwicklungsprozess hat schon über zwei Jahre gedauert. Parallel dazu waren wir aber bereits online und haben uns unseren Kundenstamm sukzessive aufgebaut. 

Wir haben „nur“ unser Stammkapital investiert was wir in die GmbH einzahlen mussten, aber natürlich viel persönlich verzichtet auf Freizeit, Familie und Gehalt zu Beginn. 

Wie sieht es mit der Einnahmeseite aus – auf welchen Weg werden Geldrückflüsse erzielt?

Einnahmen werden auf den folgenden 3 Wegen erzielt.

  1. B2C: Über unsere Buchungen über die Plattform 
  2. B2B2C: Über Hotelbuchungen 
  3. B2B: Über unsere Firmenkunden 

Welche Werbe- bzw. PR-Aktion hat bis dato für den größten Bekanntheitsschub gesorgt?

Wenn wir bei Events als Speaker zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf gebucht werden. Außerdem ist unsere tägliche PR ist unser sehr gut funktionierendes Empfehlungsmanagement. 

Welche Vision verfolgt Du und welche Schlagzeile würdest Du gern mal über das Unternehmen lesen?

Jungunternehmerin hilft und berät Familien und Firmen bei dem wichtigen Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Auf welche 3 Tools/Apps kannst Du bei der täglichen Arbeit keinesfalls verzichten und warum?

  1. Meine Buchungsplattform 
  2. Emails 
  3. CRM System

Was bedeutet für Dich persönlich Erfolg – worauf kommt es wirklich an?

Ich will in unserer heutigen Gesellschaft einen Mehrwert leisten und etwas bewegen. Letztendlich will ich Aufklärungsarbeit mit diesem Thema leisten, da wir natürlich sehr viel Erfahrung haben und tausend Beispiele haben wie der Familienalltag nicht ablaufen sollte. 

Aber am wichtigsten ist mir, dass die Kinder einen strukturierten Tagesablauf haben, ausgelastet aber nicht belastet oder gestresst sind und eine behütete Kindheit haben können, denn das gibt es mittlerweile leider nur noch sehr selten. 

Welchen Fehler würdest Du aus der eigenen Erfahrung heraus jungen Gründern ersparen?

Fragt Euch welche Eure wirkliche Zielgruppe ist und fragt dies ab bevor ihr startet und stellt es nicht nach ewiger Testingphase fest. 

Welche Frage sollte sich eine Gründerin bzw. ein Gründer mindestens einmal                                                           gestellt haben?

Warum möchtest du den Weg gehen, was möchtest du damit erreichen und warum?

Mit welchen drei Worten würdest Du dich selbst beschreiben?

Herzlich aber auch ehrgeizig und vor allem bin ich ein Organisationstalent. 

Kommentar hinterlassen on "Kinderbetreuung mit mymary – Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Fokus"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!