Plantbreak – veganer Snack mit dem extra an Nährstoffen & Omega-3 Fettsäuren

veganer Snack extra Nährstoffe

Das jungen Unternehmen stellt vegane Backmischungen aus voll- & hochwertigen, sowie 100% Bio-Lebensmitteln her. Die Backmischungen sind darüber hinaus frei von jeglichen Zusatzstoffen und zugesetztem Zucker. Wie man den Turbo zündet, zeigt Gründer Max Rongen, denn von der ersten Idee bis zum Marktstart der Plantbreak-Backmischung vergingen gerade mal 21 Wochen.

Max, kurz und knapp: Pitche die Geschäftsidee?

Ich bin Max Rongen und der Gründer von PlantBreak.

PLANTBREAK ist die Backmischung für alle ambitionierten und naturbewussten Menschen, die nicht auf ihr Schicksal vertrauen, sondern es selbst in die Hand nehmen. Aus der Backmischung bereitet man seine eigenen Fitnessriegel (oder auch gesundes Bananenbrot, Pancakes, Brötchen, Muffins) zu.

Wir stellen vegane Backmischungen aus voll- und hochwertigen, sowie 100% Bio-Lebensmitteln her. Die Backmischungen sind darüber hinaus frei von jeglichen Zusatzstoffen und zugesetztem Zucker. Wir haben es uns als Ziel gesetzt die qualitativ besten und gesündesten Backmischungen herzustellen, die zurzeit auf dem Markt vorzufinden sind. Simpel, ultra gesund, blitzschnell und doch so individuell wie du selbst!

Der Snack mit dem extra an Nährstoffen und Omega-3 Fettsäuren, der dich nicht nur mental, sondern auch körperlich befriedigt.

Was genau war der Auslöser für den Start in ein eigenes Business?

Der Auslöser für den Start ins eigene Business war eigentlich das Problem mit den Fitness-Riegeln. Protein Riegel sind meist nicht vegan oder schmecken überhaupt nicht, andere Riegel sind entweder Zucker- oder Chemiebomben und selber machen ist oft mit einem riesen Aufwand verbunden.

Und Backmischungen in diesem Bereich gab es keine. Bis jetzt. Denn dann habe ich PlantBreak gestartet und es als mein neues großes Projekt betrachtet. Hinzu kam noch, dass ich erst kurz vor der Gründung (ca. 6 Monate) anfing mich vegan zu ernähren. Nicht zu 100% aber schon 5-6 Tage die Woche. Ich spürte einfach, wie gut mir das tat und hatte das Gefühl, damit zugleich der Umwelt zu helfen.

Daher entschloss ich mich die Nachhaltigkeit und die Umwelt in meine Vision und mein Geschäftsmodell mit aufzunehmen. Ich wollte einfach der veganen Bewegung helfen und Menschen überzeugen, dass vegan: einfach, lecker und besonders gesund sein kann! Daher auch einfach gesund vegan als Motto bei PlantBreak.

Was macht das Geschäftsmodell einzigartig – was ist der USP?

PlantBreak ist der Snack, der nie langweilig wird und immer auf deine individuellen Wünsche und Vorlieben eingehen kann. Denn es gibt unendlich viele Möglichkeiten PlantBreak zuzubereiten. Für jede Lebenslage ist da das Richtige dabei und trotzdem brauchst du nicht länger als 5-10 Minuten für die Zubereitung. Jeder kann sich seinen individuellen Snack zubereiten.

Dadurch baut man gleichzeitig wieder eine Verbindung zu seiner Ernährung auf, welche die Gefühlslage bei jedem Bissen positiv beeinflusst, da man erstens weiß, was drin ist und zweitens den „Self-Made“ Effekt spürt!

Zudem haben wir darauf geachtet, dass PlantBreak optimal für deinen Körper und dessen Funktion ist. Jeder Plantbreak Riegel, Pancake, Muffin oder Kuchen, hat unglaublich viele Nährstoffe und Mineralien, besitzt einen hohen Proteinanteil und außerdem sehr gesunde Omega-3 Fettsäuren, welche entzündungshemmend wirken.

Wo siehst Du die Zielgruppe bzw. wer sind die Wunschkunden?

Es hört sich doof an, aber meine Zielgruppe umfasst alle Menschen, die mehr aus sich herausholen möchten. Dabei ist es egal, ob mental oder körperlich. Der richtige Snack entscheidet einfach den Tag. Dies ist unsere Vision und wir wissen, dass dies für den Anfang viel zu breit gefächert ist.

Daher konzentrieren wir uns in erster Linie auf Veganer und sportlich aktive Kunden. Denn diese sehen viel schneller den Wert unserer Produkte und benötigen deutlich weniger Erklärungsbedarf. Dadurch sparen wir viel Geld, was bei einem StartUp ja sowieso sehr rar ist.

Auch natur- und umweltbewusste Kunden sind in unserer Zielgruppe, da wir ausschließlich natürliche Zutaten verwenden und alles tun, um der Umwelt zu helfen. Daher auch unsere 3 Backmischung = 1 neuer Baum Idee.

Nun hatten wir auch schon viele Kunden in höheren Geschäftspositionen oder auch Selbstständige. Daraus haben wir dann eine zweite Kundengruppe herausgearbeitet, welche ihre Performance durch den optimalen Snack den ganzen Tag über auf hohem Niveau halten möchten.

Und ehrlich gesagt sind dies auch unsere Wunschkunden. Alle Menschen, denen normal nicht gut genug ist und die gerne etwas neues ausprobieren. Die individuell und zielstrebig sind und ihren Körper als das wichtigste Gut ansehen.

Wie viel Geld wurde bis zum Start investiert und wie lange war die Vorlaufzeit?

Wenn ich ein Ziel vor Augen habe, dann gebe ich 100% und nichts und niemand, kann mich von diesem Ziel abhalten. Mit dieser Einstellung bin ich groß geworden und habe daher PlantBreak in 5 Monaten aufgebaut.

Von der ersten Idee bis zum Marktstart vergingen gerade einmal 148 Tage, also ca. 21 Wochen. Wir mussten bis zum Start 10.000€ in die Hand nehmen. Dabei muss man bedenken, dass Lebenshaltungskosten oder Arbeitskosten natürlich nicht mit eingerechnet wurden.

Wie sieht es mit der Einnahmeseite aus – auf welchem Weg werden Geldrückflüsse erzielt?

Wir sind noch in der Startphase und Geldrückflüsse sind nicht unser primäres Ziel. Wir haben jedoch schon unsere ersten Umsatzzahlen erzielt und sehen ein großes Interesse auf Seiten der Kunden. Das treibt uns an weiter hart zu arbeiten und unser Business zu optimieren.

Wir erzielen Geldrückflüsse, indem wir unseren Kunden mit unseren Produkten Mehrwert bieten.

Welche Werbe- bzw. PR-Aktion hat bis dato für den größten Bekanntheitsschub gesorgt?

Wir haben kein großes Budget für Werbe-Aktionen und arbeiten daher mit Micro Influencern zusammen. Da müssen wir allerdings sagen, dass dies sehr gut funktioniert und einfach auch Freude macht.

Welche Vision verfolgst Du und welche Schlagzeile würdest Du gern mal über das Unternehmen lesen?

Meine Vision ist eine grüne, gesunde und vegane Welt, wobei ich keiner bin, der auf die Straße geht und Leute überreden möchte. Ich lebe es vor, und wenn es andere gut finden und es einmal ausprobieren, dann bin ich super glücklich und zufrieden.

Ich arbeite für den Traum, dass wir wieder Verbindung zu unserer Ernährung aufbauen und sehen, wie gut die richtige Ernährung uns tut. Wir sind Tiere und haben uns an unsere Umwelt angepasst. Chemie, Fast Food und Nahrungsergänzungsmittel sind nicht der richtige Weg sich selbst zu optimieren. Ernährung schon.

Meine Schlagzeile: PlantBreak hat tausenden Menschen geholfen ihr tägliches Maximum zu erreichen!

Das wäre der Wahnsinn und ein toller Etappensieg.

Auf welche 3 Tools/Apps kannst Du bei der täglichen Arbeit keinesfalls verzichten und warum?

  • Instagram: Hauptmarketing-Quelle und der beste Weg mit potenziellen- und Bestands- Kunden ins Gespräch zu kommen und kommunizieren.
  • Evernote: Tolle App für Struktur und Ordnung in Sachen Text, Kampagne und vieles mehr.
  • Mail: E-Mails sind noch immer ein sehr wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit und derzeit unverzichtbar.

Was bedeutet für Dich persönlich Erfolg – worauf kommt es wirklich an?

Erfolg ist für mich derzeit: Die Dinge zu erreichen, die ich mir vorgenommen habe. Das können kleine Dinge sein, wie täglich meditieren oder auch größere wie täglich dankbar und glücklich zu sein…

Erfolg ist aber nicht klar definiert und ich weiß, dass ich meine Ansicht im Laufe der Zeit (über das Leben verteilt) noch mehrmals ändern werde.

Welchen Fehler würdest Du aus der eigenen Erfahrung heraus jungen Gründern ersparen?

Probleme nicht als Problem sehen, sondern als Chance zu wachsen.

In sehr stressigen Situationen fühlt man sich manchmal überfordert und vergisst wofür man all dies eigentlich macht. Es ist ein Prozess, in welchem du selbst wächst und an deiner Vision arbeitest. Daher auch mein zweiter Tipp: Habe eine große Vision und kenne dein Warum.

Welche Frage sollte sich eine Gründerin bzw. ein Gründer mindestens einmal gestellt haben?

Die Frage nach dem „Warum?“

Mit welchen drei Worten würdest Du dich selbst beschreiben?

zielstrebig, kreativ, einzigartig (aktiv)

Kommentar hinterlassen on "Plantbreak – veganer Snack mit dem extra an Nährstoffen & Omega-3 Fettsäuren"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.