SoulMe Freundesapp – die Alternative zu Tinder & Lovoo

GetSoul Freundesapp

Drei Freunde aus der Pfalz (Florian Bein, Johannes Richter, Luca Stulier – v.l.n.r.) wollen mit ihrer neuen Kennenlern-App SoulMe den etablierten Dating-Apps den Rang ablaufen. Anders als bisher soll dies über automatisiertes Matching passieren, um sich wirklich von Anfang an auf derselben Wellenlänge zu bewegen. Wie es zu der Geschäftsidee kam und was die weiteren Vorteile der Freundes-App sind, erklärt Florian im Gründerinterview.

Florian, kurz und knapp: Pitche Eure Geschäftsidee?

Eine Android & iOS Applikation zum Daten und Menschen kennenlernen, jedoch mit einer ganz klaren Intention, womit wir den „Kennenlern-Markt“ revolutionieren wollen:
Ganz nach dem Motto „WEG MIT DER OBERFLÄCHLICHKEIT“, matchen wir automatisiert nach Interessen sowie Charaktereigenschaften.

Was genau war der Auslöser für den Start in ein eigenes Business?

SoulMe ist eine selbstprogrammierte Freundes- und Kennenlern Applikation für Android & iOS, die verwirklicht wurde, weil ein Teammitglied eine schlimme Trennung erlebte und alle vorhandenen Dating Apps viel zu oberflächlich für ihn waren um sich erneut ein soziales Netzwerk aufzubauen und nette Kontakte zu knüpfen.

Mit unserer Idee möchten wir also aus dem kleinen Städtchen gegen die großen alla Tinder & Lovoo ankämpfen.

> David gegen Goliath! <

Was macht das Geschäftsmodell einzigartig – was ist der USP?

Nachdem man also seine „Soulerstellung“ erledigt hat, kann man festlegen zu wie viel Prozent sein Gegenüber mit einem übereinstimmen soll. Angenommen ein User stellt den Regler auf 80%, so sucht ihm der Algorithmus all diejenigen aus, die mindestens zu 80% mit seinen eingegeben Charaktereigenschaften übereinstimmen.

Diese Personen findet man dann später unter der Rubrik „Souls“.

Unser Key Selling deshalb: Automatisiertes Matching.

Wir übernehmen das Matching, anders als bei herkömmlichen Dating Apps, bei denen erst ein „Match“ zustande kommt wenn man sich gegenseitig „geliked“ hat. Nach der Registrierung kann man also nur durch einen Klick alle Personen sehen, die mit einem übereinstimmen und so sehr schnell und praktisch zum Ziel gelangen.

Alle anderen, die nicht beziehungsweise wenig mit dem User übereinstimmen, findet man unter der Rubrik „Generals“.

Es wird dort immer ein Generalprofil nach dem anderen angezeigt und man kann die einzelnen Profile entweder weiterwischen, anschreiben oder aber auch auf die Favoritenliste setzen, falls man diese Person interessant findet.

Wo siehst Du die Zielgruppe bzw. wer sind die Wunschkunden?

Unsere Zielgruppen sind breit gefächert, vom Schüler bis zum Rentner. Da SoulMe keine oberflächliche App darstellt, wollen wir vor allem auch Menschen mit fortgeschrittenem Alter die Möglichkeit bieten, online und seriös Leute kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

Schüler und/oder Studenten, die in fremde Städte ziehen o.ä. können ganz leicht Leute mit gleichen Interessen in ihrem Umkreis finden aber auch sozial schwachen Menschen sowie weiteren Randgruppen (Homosexuelle u.v.m.) bieten wir mit SoulMe eine super Alternative.

Wie viel Geld wurde bis zum Start investiert und wie lange war die Vorlaufzeit?

Die Vorlaufzeit betrug ca. ein halbes Jahr.

Diese Zeit haben wir für Planung, Mockup Erstellungen und zur Analyse genutzt.

Mit dem Eintritt unseres Programmierer begann die Umsetzung unserer Idee! Wir sind ein komplett eigen finanziertes Unternehmen, dass bis dato noch keinen Fremdinvestor hinzugezogen hat. Jedoch sieht unsere Planung dies ebenfalls in der Zukunft vor.

Wie sieht es mit der Einnahmeseite aus – auf welchen Weg werden Geldrückflüsse erzielt?

Die Monetarisierung ist für Anfang Quartal 4/2017 geplant.

Diese sieht ein klassisches VIP, sowie Coints System vor.

Jedoch werden die grundlegenden Funktionen, sowie die App kostenfrei bleiben.

Welche Werbe- bzw. PR-Aktion hat bis dato für den größten Bekanntheitsschub gesorgt?

Das Interview auf Buisnessinsider.de, sowie der Bericht in der Rheinpfalz Zeitung ( größte regionale Zeitschrift in Rheinland-Pfalz.)

Welche Vision verfolgt Ihr und welche Schlagzeile würdest Du gern mal über das Unternehmen lesen?

Wenn wir als Konkurrenz für neue StartUp wahrgenommen werden und somit ein StartUp gegründet wird, um SoulMe zu übertrumpfen.

Ein Bericht wie zum Beispiel „die App XYZ stellt SoulMe in den Schatten!“, eine größere Anerkennung können wir nicht erhalten.

Die Vision: Egal in welcher Zielgruppe – SoulMe sollte die Plattform Nr. 1 werden, um neue Kontakte kennen zulernen und dank SoulMe sollte man den Freundeskreis nach seinen belieben erweitern können.

Auf welche 3 Tools/Apps kannst Du bei der täglichen Arbeit keinesfalls verzichten und warum?

Analytics -> es gibt nicht wichtigeres, als Kampagnen zu analysieren.
Terminkalender -> Planung ist das halbe Leben.
Skype -> so bleibt das gesamte Team jederzeit in Kontakt.

Was bedeutet für Dich persönlich Erfolg – worauf kommt es wirklich an?

Für mich bedeutet persönlicher Erfolg:
Ortsunabhängig arbeiten und finanzielle Freiheit, dass zu tun worauf ich Lust habe.
Die Zeit mit Dingen zu verbringen, die mich glücklich machen.

Welchen Fehler würdest Du aus der eigenen Erfahrung heraus jungen Gründern ersparen?

Spare niemals an falscher Stelle und bringe vor allem Geduld mit.

Alles was groß wird, benötigt Zeit. Gebt euch selbst und eurem Unternehmen die Zeit organisch groß zu werden!

Welche Frage sollte sich eine Gründerin bzw. ein Gründer mindestens einmal gestellt haben?

Bist DU bereit ALLES für dieses Unternehmen und diese Idee zu geben?

Mit welchen drei Worten würdest Du dich selbst beschreiben?

Zielstrebig, Loyal, Selbstbewusst

Kommentar hinterlassen on "SoulMe Freundesapp – die Alternative zu Tinder & Lovoo"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


SoulMe Freundesapp – die Alternative zu Tinder & Lovoo

Lesezeit: 4 min
0