10+1 wichtige Gründermessen, die jedes Startup kennen sollte

10 wichtige Gründermessen

Neben einer zündenden Geschäftsidee, einem gut aufeinander abgestimmten Team und ausreichend (Start-)Kapital werden für einen erfolgreichen Unternehmensstart auch der Austausch mit Branchenspezialisten, Journalisten oder potentiellen Investoren immer wichtiger.

All das funktioniert ganz unkompliziert auf Messen für Gründer. Sie sind somit der perfekte Ort, um die eigene Geschäftsidee vorzustellen, potentielle Partnerschaften auszuloten, oder Investoren und Medienvertreter auf das eigene Startup aufmerksam zu machen.

In den vergangenen Jahren sind eine Vielzahl an Gründermessen wie Pilze aus dem Boden geschossen. MeinStartup hat deshalb eine Auswahl 10 interessanter Veranstaltungen zusammengestellt, welches jedes Startup auf seinen Radar haben sollte.  

Bei diesen Messen lohnt sich die Teilnahme für Gründer immer, egal ob mit einem eigenen Stand oder nur als Messebesucher, um relevante Kontakte für das eigene Business zu knüpfen.

Auflistung Gründermessen in alphabetischer Reihenfolge

Aufschwung-Messe für Existenzgründer

FRANKFURT (10.03.2015)

Die AUFSCHWUNG-Messe und Kongress für Existenzgründer und junge Unternehmen ist die Leitmesse in Hessen. Rund 70 Aussteller präsentierten in diesem Jahr ihre Dienstleistungen rund um den Start in die Selbstständigkeit. Zudem konnte mit über 2.700 Teilnehmern ein neuer Besucherrekord vermeldet werden.

Erstmals konnten zudem ausgewählte Startups beim Speed-Monitoring Feedback vom Fachpublikum für ihren Unternehmens-Pitch holen. Beim Mentoring-Matching-Event hatten Gründer zudem die Möglichkeit passende Mentoren für ihre Geschäftsideen finden.

deGUT

BERLIN (09.10. – 10.10.2015)

Die Messe deGUT in der deutschen Startup-Hauptstadt Berlin ist eine der wichtigsten Messen rund um das Thema Existenzgründung und Unternehmertum. Über 6.000 Besucher und über 130 Aussteller konnten die Deutschen Gründer- und Unternehmertage im letzten Jahr verzeichnen.

Hier wird zudem alljährlich der KfW-Award GründerChampions an Startups mit kreativen Geschäftsideen verliehen. Auf den Sieger 2015 wartet ein Preisgeld von 10.000 Euro.

Die Initiale

DORTMUND (20.11. – 21.11.2015)

Letztes Jahr präsentierten sich auf der Initiale, dem Treffpunkt der NRW-Gründerszene, insgesamt 87 Aussteller und Medienpartner. Es wurden zudem 1.800 Besucher gezählt, die an über 80 Vorträgen und Workshops zu den Themen Gründung und Unternehmensentwicklung teilgenommen haben.

Zu den besonderen Highlights zählen der Networkingabend und der Pitch-Wettbewerb, bei dem Startups ihre Geschäftsideen dem Besucherpublikum präsentieren können.

DMEXCO

KÖLN (16.09. – 17.09.2015)

Die Messe digital marketing exposition & conference ist hierzulande das Aushängeschild für digitales Business und findet einmal jährlich auf dem Kölner Messegelände statt. Sie bildet die gesamte digitale Wertschöpfungskette ab und gilt daher als größte deutsche Fachkonferenz und -Messe.

Im vergangenen Jahr waren über 800 Aussteller und 30.000 Fachbesucher in der Domstadt. Da stetig mehr Umsatz in die digitale Welt abwandert, ist die DMEXCO auch für jeden Gründer einen Besuch wert.

HHIS

HAMBURG (04.06.2015)

Mit dem HAMBURG INNOVATION SUMMIT will die Hansestadt ab diesen Jahr auch neue Ideen und Technologien als Multiplikator in der Region publik und erlebbar machen. Hierfür werden sich rund 400 Gründer, Visionäre und Zukunftsgestalter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, um Innovationen in der Speicherstadt erstmals zum Gedankenaustausch treffen.

Zu den Höhepunkten zählen ein interaktives Barcamp sowie die Verleihung der Hamburg Innovation Awards.

IdeaLab

VALLENDAR (09.10 – 10.10.2015)

Das IdeaLab! wird von den Studenten der WHU – Otto Beisheim School of Management organisiert. Es ist jedoch mehr eine Konfernez, als eine Messeveranstaltung. Das Ziel ist, gründungsinteressierte Studenten mit erfolgreichen Gründern und Investoren sowie weiteren Gleichgesinnten zusammenzubringen.

Der rege Austausch aller Teilnehmer steht im Vordergrund. 2014 fanden sich etwa 240 Besucher sowie etwa 20 Investoren zu der Veranstaltung zusammen. Zudem füllten 13 bekannte Speaker den Audimax der WHU.

Ignition

MAINZ (24.10.2015) + ERFURT (03.03 – 04.03.2015)

Die erstmalig zweigeteilte Gründermesse findet im Herbst bereits zum 12. Mal in Mainz statt. Im letzten Jahr wurde mit mehr als 1.800 Besuchern bei 97 Ausstellern ein neuer Rekord aufgestellt. Neben zahlreichen Workshops wird auf der Veranstaltung als besonderes Highlight der Mainzer Wirtschaftspreis verliehen.

Dieses Frühjahr fand zudem als Mainzer Ableger in der Partnerstadt Erfurt erstmalig die Gründermesse in Thüringen statt. Auf dem Gelände der Erfurter Messe fanden sich an den beiden Tagen über 1.000 Besucher bei 63 Ausstellern ein.

Lange Nacht der Startups

BERLIN (05.09.2015)

Tagsüber Konferenz und abends Messe – das zeichnet die Lange Nacht der Startups aus. Sie findet 2015 erst zum dritten Mal statt und ist dennoch nach eigenen Angaben bereits die größte Startup-Messe in Europa.

Im vergangenen Jahr kamen über 2.500 Messegäste, um die über 100 ausstellenden Jungunternehmer zu treffen. Auch dieses Jahr können Startups wieder in Live-Pitches um die Aufmerksamkeit und Gunst potentieller Investoren buhlen.

SCALE 11

HANNOVER (16.03 – 20.03.2015)

Mit SCALE 11 bündelte die CeBIT in Hannover 2015 erstmals alle Startup-Aktivitäten an einem Platz, der Halle 11. Jungunternehmer und solche, die es werden wollen, trafen direkt mit Konzernen, Akzeleratoren und Investoren zusammen.

Genau der richtige Ort, um Networking zu betreiben. Denn mit über 200.000 Besuchern ist die CeBIT das weltweit wichtigste IT-Business-Event. Da vielversprechenden Geschäftskonzepten eine globale mediale Aufmerksamkeit garantiert.

Start-Messe

NÜRNBERG  (31.10 – 01.11.2015)

Die Start-Messe findet auch dieses Jahr wieder in Kombination mit der Erfindermesse iENA in der Frankenmetropole statt. Als besonderes Bonbon können Besucher mit nur einer Eintrittskarte beide Messen besuchen.

Bereits seit 1998 sind die START-Messen für Gründer und junge Unternehmer in Bayern die zentrale Anlaufstelle. 2014 waren rund 40 Aussteller vor Ort. An zwei Tagen wartet auf die Gäste ein geballtes Vortragsprogramm mit vielen Best-Practice-Beispielen.

Extratipp

Für innovative Startups, welche nur über ein begrenztes Budget verfügen, stellt das Bundesministerium für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle ein Förderprogramm zur Verfügung. Dieses ermöglicht die Teilnahme an ausgewählten internationalen Messen in Deutschland.

Vielleicht schafft es dadurch das ein oder andere Startup sogar mal bis auf den internationalen Messekalender der Frankfurter Messe.

Die Förderung umfasst unter anderem die teilweise Erstattung der Standmiete und der Standbaukosten für einem Gemeinschaftsstand.

Weiterführende Informationen hierzu bietet auch der Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft.

Kommentar hinterlassen on "10+1 wichtige Gründermessen, die jedes Startup kennen sollte"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


10+1 wichtige Gründermessen, die jedes Startup kennen sollte

Lesezeit: 4 min
0