5 Dinge, die Du bereits zur Gründung eines Unternehmens umsetzen solltest

Startup aufbauen

In zahlreichen Magazinen und Fachzeitschriften ist immer wieder von erfolgreichen Startups zu lesen. Von solchen, welche bereits nach kurzer Zeit einige Millionen Euro schwer sind. Von gescheiterten Ideen hingegen ist kaum etwas zu hören.

In diesem Artikel möchten wir jetzt fünf Punkte nennen, die Du bereits zur Gründung eines Unternehmens erledigen solltest, damit dein Startup Erfolg haben kann. 

Gutes Management ist essentiell

Bereits zu Beginn eines neuen, frisch gegründeten Unternehmens ist es von essentieller Wichtigkeit, dass Du Strukturen aufbaust, die sich langsam aber sicher festigen. Schließlich kann ohne Koordination und gutes Management nichts funktionieren. Für Dich als Gründer bedeutet das, dass Du dich um Programme und Abläufe kümmerst, die dir dabei helfen. Sammel Dokumente beispielsweise an einem Ort und überlege Dir eine Aufgabenverteilung.

So weiß jeder exakt was er zu tun hat und es entsteht kein Chaos. Für eine gute Struktur ist Kommunikation notwendig. Bringe daher alle Beteiligten auf ein Kommunikationssystem, wie WhatsApp oder Slack, um die Arbeiten und Projekte einfacher strukturieren, planen und ausführen zu können. 

In Cybersecurity investieren

Die meisten Startups haben etwas mit Coding oder Online Business zu tun. Damit die Sicherheit stets gewährleistet bleibt, sollte von Beginn an in Cybersecurity investiert werden. Das gilt natürlich auch für all diejenigen, die einen handwerklichen Betrieb oder ähnliches aufbauen möchten. E-Mail und Co. wird schließlich auch hier für die Kommunikation verwendet.

Neben einem Antivirus System für alle Rechner der Mitarbeiter sollte zudem in eine gute VPN-Software investiert werden. Denn mit einem „Virtuellen privaten Netzwerk“ lässt sich der gesamte Datenverkehr verschlüsseln, wodurch er sicher vor Cyber-Kriminellen ist. Das Abfangen und der Diebstahl von Informationen sind dann nicht mehr möglich. 

Ausdauer und Risiko gehören zum Geschäft

Wer etwas Neues wagt und ausprobiert, kann damit die Welt verändern. Die großen Tech-Giganten aus den Vereinigten Staaten haben es vorgemacht. Allerdings funktionierte dies nicht von heute auf morgen und das wird wohl oder übel auch für dein Business gelten. Bis ein Unternehmen mit einer frischen Idee oder innovativen Produkten von seinem eigenen Umsatz leben kann, wird viel Ausdauer und Leidenschaft benötigt.

Gründer sollten daher über einen langen Atem verfügen und auch vor bedachten Risiken nicht zurückschrecken. Nur dann kannst Du deine Idee zum Erfolg führen. Doktere also nicht zu lange an der Website oder den neuen Visitenkarten herum, sondern sei selbstbewusst und schnell. Verbesserungen können im Anschluss immer noch vorgenommen werden.

Ohne Moos nichts los

Große Netzwerke, IT-Lösungen oder medizinische Produkte – diese und andere Geschäftsfelder sind mit unheimlichen Summen für die Entwicklung und Produktion beschäftigt. Setze dich also aktiv mit der Finanzierung auseinander. Investorengespräche, Kredite und die finanzielle Planung sind ganz klar Chefsache. Sorge für solide Finanzen und binden dich, wenn möglich, nicht nur an einen Geldgeber, um das Risiko eines Ausfalls zu diversifizieren. 

Ein guter Unternehmer weiß, wenn es zu Ende ist

Gründer eines Startups sehen Ihre Unternehmung ähnlich wie ein Baby. Es wird viel Liebe, Geld und Zeit investiert, um ihm das Laufen beizubringen. Eine Garantie, dass nur ausreichend Fleiß und eine gewitzte Geschäftsidee ausreichen, gibt es nicht. Manche Gründer scheitern, das ist ganz normal. Wichtig ist dann aber nur, dass du es selbst erkennst und dann nicht weiter viel Geld zum Fenster rausbläst. Ökonomen nennen die Verhaltensweise auch „Sunken Cost Fallacy“.

Was auch immer Deine Idee für ein neues Unternehmen ist, beherzige diese Tipps – und informiere dich darüber hinaus mit weiteren Artikeln und Gesprächen. Es gibt immer etwas zu lernen, etwas, dass optimiert werden kann. Manches mag offensichtlich erscheinen, aber es ist gut, auch diese Ratschläge zu verinnerlichen, wenn man ein Experte und erfolgreicher Gründer werden will.

Kommentar hinterlassen on "5 Dinge, die Du bereits zur Gründung eines Unternehmens umsetzen solltest"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!