6 Tipps, wie die Digitalisierung im eigenen Business gelingt

Disruption

Die Wirtschaftswelt ändert sich so schnell wie nie zuvor.

Immer mehr Unternehmen sind von Disruption betroffen. Damit gemeint sind neuartige Entwicklungen, welche zunächst im Verborgenen reifen und sich dann meist ruckartig auf dem Massenmarkt ausdehnen und schlussendlich etablierte Geschäftsmodelle zerstören.

Getrieben wird diese Entwicklung durch die stetige Zunahme der Digitalisierung in unserer aller Umfeld.

Somit müssen Unternehmen jetzt die eigenen Maßnahmen zur digitalen Transformation verstärken. Laut einer Umfrage der Bitkom haben 4 von 5 Unternehmen inzwischen zwar eine Digitalstrategie, aber nur jedes Vierte investiert auch in digitale Geschäftsmodelle.

Die allgegenwärtige Frage lautet: Wie wird mein Unternehmen auch zukünftig zu den Gewinnern gehören?

Was ist Digitale Transformation?

Die Digitale Transformation untergliedert sich zunächst in zwei Dimensionen. Einerseits handelt es sich um die Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Die andere Dimension ist die Digitalisierung von kompletten Geschäftsmodellen.

Zu ersteren zählen Maßnahmen zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit, um eine höhere Effizienz oder Produktivität zu erzielen, bzw. die eigenen Kosten zu senken.

Bei der Digitalisierung von Geschäftsmodellen geht es um die Anpassung bestehender und um die Entwicklung komplett neuer Produkte und Dienstleistungen. Häufig führt dies zu disruptiven Innovationen.

Die Digitale Transformation ist also kein Prozess mit einem eindeutigen Endpunkt. Vielmehr muss dein Unternehmen schnell auf neue Technologien und eine sich stetig wandelnde Umgebung reagieren können, um auch zukünftig zu den Gewinnern zu zählen.

Mit den folgenden 6 Tipps legst du hierfür eine gute Basis.

Tipp 1

Gestalte digitale Prozesse in deinem Business proaktiv. Dabei geht es vorallem darum, stetig neue Dinge und Sichtweisen auszuprobieren.

Du musst herausfinden, wie du in deinem Business die Möglichkeiten der Digitalisierung durch die Erzielung einer höheren Effizienz für dich optimal nutzen kannst.

Tipp 2

Analysiere fortlaufend, welche Prozesse und Bereiche deines Unternehmens digitalisiert werden können. Schaue zuerst, welche es bereits sind und an welche du sinnvollerweise direkt andocken kannst.

Entwickle anschließend anhand der erzielten Ergebnisse eine Digitalstrategie für dein Unternehmen. Oftmals hilft es hier auch, einen Blick von Außen zuzulassen.

Tipp 3

Setze auf Kooperationen mit anderen Unternehmen und insbesondere auch Gründern. Denn gerade junge Unternehmen entwickeln permanent neue Technologien und Lösungen in den unterschiedlichsten Bereichen.

Nutze das vorhandene Potenzial, um gegenseitig von gemeinsamen Ideen- und Technologietransfer und den dazugehörigen Synergien zu profitieren.

Tipp 4

Dein Kunde steht immer im Mittelpunkt. Stelle den Kundennutzen immer in den absoluten Fokus. Mache dir hierfür alle verfügbaren Daten zunutze. So kannst Du bspw. deine Produkt- und Servicequalität mithilfe von Big Data-Technologien deutlich erhöhen.

Entwickle daher optimalerweise die digitalen Lösungen immer gemeinsam mit deinen Kunden und Partnern.

Tipp 5

Setze auf neue Technologien. Schon jetzt kann eine Vielzahl bereits etablierter Technologien dabei helfen, deine Geschäftsprozesse schneller, effektiver und kostengünstiger zu meistern.

Dazu zählen neben schnellen Internet, die Nutzung eines digitalen Dokumentenmanagements oder auch digitale Terminservices. Hier lässt sich eine Menge Zeit und Papier einsparen. Setzt du gleichzeitig auf die Cloud, bist du in technischer Hinsicht immer auf dem neuesten Stand.

Tipp 6

Die Digitalisierung wird das Anforderungsprofil der Mitarbeiter in deiner Firma radikal verändern und bestehende Hierarchieebenen werden sich verschieben. Beschäftige dich deshalb mit agilen Management. Dies hilft dabei, auf unerwartete Umbrüche zeitnah zu reagieren und die gegebenen Strukturen zu hinterfragen.

Investiere vor allem in deine Mitarbeiter. Stelle dir dabei stets die Frage: Welche Menschen gewinnst du für deine Kunden und für dein Unternehmen?

Fazit

Hast du diese Tipps im Hinterkopf, bist du bereits ganz gut aufgestellt. Schaue dennoch auch immer über den eigentlichen Tellerrand.

Denn neue Wettbewerber für dein Business, bzw. neue Produkte oder Dienstleistungen können durch die Digitalisierung auch aus einer Richtung kommen, an die Du bisher vielleicht gar nicht gedacht hast.

Kommentar hinterlassen on "6 Tipps, wie die Digitalisierung im eigenen Business gelingt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.