adfree network – Werbefreies Netzwerk als Facebook-Alternative

Soziale Premium Netzwerk

Sie möchten einfach mit Freunden persönliche Erlebnisse teilen und dabei ganz sicher sein, dass ihre Nutzerdaten stets geschützt sind? Dann schauen Sie sich adfree network etwas genauer an. Das soziale Premium Netzwerk will sich als echte Alternative zu Facebook und Co. etablieren. Wie genau das funktionieren soll, erklärt uns Gründer Sven Bergerhausen.

Herr Bergerhausen, kurz und knapp: Erklären Sie Ihre Geschäftsidee?

Das soziale Premium Netzwerk „adfree network“ soll eine echte Alternative zu den marktführenden sozialen Netzwerken sein. Das besondere an „adfree network“ ist, dass sich das Portal nicht durch Werbung finanziert und den Nutzern daher komplett werbefrei zur Verfügung gestellt wird.

Des Weiteren wird der Datenschutz sehr groß geschrieben und den Nutzern garantiert, dass die Daten nicht an Dritte weitergegeben (oder sogar verkauft) werden. Die Server stehen in Deutschland und es werden die deutschen Datenschutzbestimmungen angewandt.

„adfree network“ ist wie eine Art exklusiver Club zu sehen, indem sich echte Mitglieder austauschen können. Im Gegensatz zu anderen sozialen Netzwerken möchte „adfree network“ seine Mitglieder vor so genannten „Fake-Acccounts“ schützen, da sich alle Mitglieder über eine pay pal Zahlung verifizieren müssen.

Die Grundfunktionen von adfree network sind die wichtigsten Funktionen eines sozialen Netzwerkes. Hierzu gehören neben der bekannten „Timeline“ in der Beiträge, Bilder und Videos gepostet werden auch eine Messenger- (Nachrichten) Funktion sowie die Verwaltung von Gruppen und Freunden.

Was genau war der Auslöser für den Start eines eigenen Business?

Ich bin seit meinem 20. Lebensjahr selbstständig und habe vor der adfreee network GmbH bereits 4 weitere Firmen betrieben. Den Auslöser für das Konzept „adfree network“ haben 2 andere soziale Netzwerke gegeben, die ich selbstnutze.

Ein Netzwerk für den privaten Gebrauch und eins für geschäftliche Zwecke. Hierbei störte mich am meisten, dass ich 2 unterschiedliche Profile pflegen muss und das ich bei beiden Netzwerken am laufenden Band mit Werbung belästigt werde, obwohl ich bei dem beruflich genutzten Netzwerk sogar eine bezahlte Premium-Mitgliedschaft hatte.

Was macht Ihr Geschäftsmodell einzigartig – was ist der USP?

Die Nutzer von adfree network können sicher sein, dass ihre Daten nicht verkauft werden oder zu Werbezwecken genutzt werden. Sie bleiben im Gegensatz zu anderen Netzwerken immer Eigentümer ihrer Bilder, Videos und sonstigen Daten und können Sie jederzeit löschen.

Alle Mitglieder von adfree network müssen sich bei der Registrierung über eine PayPal Zahlung verifizieren. Somit können andere Mitglieder sicher sein, dass Sie stets mit echten Profilen austauschen. Sogenannte „Fake-Accounts“ wie sie bei anderen sozialen Netzwerken im großen Umfang auftauchen, soll es bei adfree network nicht geben.

Kurz und knapp, die Mitglieder von adfree network können eine bestmögliche Qualität erwarten und sich sicher mit echten Menschen austauschen, ohne dabei von Werbung gestört zu werden.

Wo sehen Sie Ihre Zielgruppe bzw. wer sind Ihre Wunschkunden?

Unsere Zielgruppe sind volljährige Personen, denen der Schutz ihrer persönlichen Rechte und Daten so viel Wert ist, wie ein leckeres Essen beim Italiener. Spezielle Wunschkunden haben wir nicht.

Unsere Plattform ist für jedermann, der verstanden hat, dass „werbefrei“ und „kostenfrei“ nicht zusammen passen. Ich möchte damit nicht sagen, dass alle anderen sozialen Netzwerke schlecht sind. Sie haben einfach ein anderes Finanzierungsmodell.

Gern würde ich das einmal mit TV Sendern vergleichen. Wenn Sie einen guten Kinofilm im Free TV schauen möchten, dann müssen Sie in Kauf nehmen, dass zwischen dem Film Werbung läuft. Wenn Sie diesen Film bei einem PayTV Anbieter schauen, werden Sie nicht mit Werbung gestört.

Die Mitglieder von adfree network sind dann wohl eher die PayTV Zuschauer und die Mitglieder der kostenfreien Netzwerke sind dann wohl die Free TV Zuschauer. Beides hat Vor- und Nachteile.

Wie viel Geld wurde bis zum Start investiert und wie lange war die Vorlaufzeit?

Die genaue Höhe der Investition können wir leider nicht verraten. Die Entwicklungszeit der Plattform hat zirka 6 Monate betragen. Zuvor gab es noch eine Vorbereitungszeit von zirka 4 Monaten.

Sie können sich sicherlich vorstellen, dass da der ein oder andere Euro zusammen kommt.

Wie sieht es mit der Einnahmeseite aus – auf welchen Weg werden Geldrückflüsse erzielt?

Zunächst erzielen wir Einnahmen ausschließlich aus der einmaligen Aufnahmegebühr der privaten User. Später erheben wir regelmäßige Gebühren wir gewerbliche User (z.B. Personen des öffentlichen Lebens oder Unternehmen) die Ihre „Fanpages“ bei adfree network betreiben.

Welche Werbe- bzw. PR-Aktion hat bis dato für den größten Bekanntheitsschub gesorgt?

Aktuell noch keine, da wir erst vor wenigen Tagen online gegangen sind.

Welche Vision verfolgen Sie und welche Schlagzeile würden Sie gern mal über Ihr Unternehmen lesen?

„adfree network, die werbefreie Alternative zu Facebook“

Sven_Bergerhausen

adfree network Gründer Sven Bergerhausen

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg – worauf kommt es wirklich an?

Ganz ehrlich, das wichtigste im Leben ist die Gesundheit und die Familie. Wenn ich im Berufsleben so erfolgreich bin, dass ich meiner Familie ein sicheres und schönes Leben ermöglichen kann und dabei nur so viel arbeite, dass ich Gesund bleibe, dann bin ich aus meiner Sicht erfolgreich.

Wenn nur eins auf der Strecke bleibt, Familie oder Gesundheit, kann man noch so viel Geld verdienen, dann ist man aus meiner Sicht nicht erfolgreich.

Welchen Fehler würden Sie aus ihrer Erfahrung heraus jungen Gründern ersparen?

Sich zu sehr auf Andere verlassen. Immer wenn ich mich auf andere Personen verlassen habe, wurde ich leider enttäuscht.

Darüber hinaus empfehle ich jedem auf schriftliche Vereinbarungen zu setzen. Sei es einen kurzen Dreizeiler per E-Mail oder ein Gesprächsprotokoll. Glauben Sie mir, ich habe schon sehr viel Lehrgeld bezahlen müssen aufgrund von fehlenden schriftlichen Vereinbarungen.

Welche Frage sollte sich eine Unternehmerin bzw. ein Unternehmer mindestens einmal gestellt haben?

Macht mich mein Unternehmen und die Arbeit für mein Unternehmen glücklich? Wenn nicht, sollte man sich schnell ein neues Business suchen.

Mit welchen drei Worten würden Sie sich selbst beschreiben?

ehrlich, zuverlässig und offen für Neues.

Kommentar hinterlassen on "adfree network – Werbefreies Netzwerk als Facebook-Alternative"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


adfree network – Werbefreies Netzwerk als Facebook-Alternative

Lesezeit: 4 min
0