So geht Büro modern – Open Space ist Kommunikation und fokussiertes Arbeiten zugleich

Großraumbüro einrichten

Ein Open Space Büro – Was genau ist das?

Im Großraumbüro gibt es keine eigenen Schreibtische mehr. Stattdessen existieren verschiedene Möglichkeiten, um mit dem eigenen Notebook oder iPad an unterschiedlichen Stellen im Open Space Büro anzudocken. 

Somit können die Mitarbeiter den Platz im Büro nach Belieben tagtäglich wechseln. Der Raum ist für alle offen. Er wird jedoch durch entsprechende Möbel, Trennwände und auch Pflanzen unterteilt. Je nach räumlicher Gestaltung gibt es verschiedene Bereiche für Meetings und Kommunikation, Plätze für konzentriertes Arbeiten und ebenso Ruheecken für die Entspannung zwischendurch.

Was sollte man bei der Einrichtung eines Open Space beachten?

Eins vorneweg. Mitarbeiter wollen sich an ihrem Arbeitsort wohlfühlen. 

Deshalb geht es bei der Konzeption eines Großraumbüros nicht darum, nur ein großes Büro für alle zu gestalten. Vielmehr soll den Mitarbeitern deines Startups einen Ort für aktive Kommunikation bereitgestellt werden, wo gleichzeitig auch der Ideenaustausch untereinander gefördert werden kann. 

Wichtig um in 5 Schritten zum Open Space Büro zu gelangen ist, dass zunächst einmal eine ausreichend große Bürofläche zur Verfügung steht. Bei der Konzeption macht es dann Sinn, mögliche Besucherströme komplett von den Arbeitsplätzen zu trennen. 

Die unterschiedlichen Bereiche lassen einen großen Raum dann wohnlicher und interessanter wirken. Dies kann bspw. mit einem eigenen Empfangs- und Besprechungsbereich umgesetzt werden. Möbel und andere Hilfsmittel sollten darauf aufbauend die Teamarbeit unterstützen.

Solch eine Strukturierung kann über Stellwände, Schränke oder Loungemöbel erreicht werden. Wichtig hierbei: Achte stets darauf, dass jeder Arbeitsplatz genügend Tageslicht erhält. Mit ausreichend Pflanzen kann die Gestaltung des Open Space in einem abschließenden Step gekonnt abgerundet werden. 

Die Kommunikationsbereiche sollten zudem akustisch von den Bereichen getrennt sein, in denen vor allem konzentriert gearbeitet wird und in die sich Mitarbeiter für kurze Ruhephasen zurückziehen wollen.

Diese Open Space Büro Verhaltensregeln sollte man kennen

  1. Abstand halten:

Im Großraumbüro sitzen Mitarbeiter selten nur deshalb zusammen, weil sie sich besonders sympathisch sind. Achte somit stets auf die Intimsphäre deiner Kollegen und halte einen gewissen Abstand von mindestens 80 Zentimetern. Setze dich zudem nie an einen Schreibtisch, wenn dieser bereits belegt ist.

  1. Geräuschpegel minimieren:

Die Lautstärke ist der Streitpunkt schlechthin im Open Space. Stimmt euch deshalb wenn möglich bereits im Vorfeld ab, wenn bspw. ein langes Telefonat ansteht und Ruhe benötigt wird. Nutzt bestenfalls ein Headset und versucht auch sonst auf euer Umfeld Rücksicht zu nehmen.

  1. Sauberkeit beachten:

Nicht nur in Corona Zeiten sollte jeder Mitarbeiter seinen Arbeitsplatz sauber halten. Speisereste oder leere Pfandflaschen sind im Büro tabu. Schließlich möchtest auch Du jederzeit an einem aufgeräumten Arbeitsplatz in den Tag starten.

  1. NoGo: Persönliches

Da alle Plätze jederzeit frei zugänglich sind, verbittet es sich zudem den Schreibtisch mit allerlei persönlichen Dekorationen zu versehen. Natürlich schafft dies eine Wohlfühlumgebung, doch sollte es nur soviel sein, dass es jederzeit zum Arbeitsende schnell wieder entfernt ist. 

  1. Unschöne Gerüche 

Gerüche können deinen Gegenüber genauso nerven, wie übermäßige Lautstärke. Das betrifft sowohl die Pausen Stulle mit altem Gouda oder Raumsprays jeglicher Art. Grundsätzlich solltest Du auf alles Extreme verzichten – denn was dir besonders guttut, könnte dein Sitznachbar als äußerst unangenehm empfinden.

  1. Arbeiten im Wohlfühlklima: 

Benötigt der Eine für seine Produktivität unbedingt regelmäßig Frischluftzufuhr, mag es ein Anderer kuschelig warm um zu Höchstleistungen zu gelangen. Auch hier gibt es genug Konfliktpotential. Da zählt nur eins: Miteinander reden und einen für alle Seiten tragbaren Kompromiss vereinbaren.

Open Space Büro: die Vor- und Nachteile

Der große Vorteil von Open Space Büros ist ihre Flexibilität. Denn je nach Platzbedarf lassen sich einzelne Bereiche schnell neu aufteilen und so vergrößern oder verkleinern. Weitere Pluspunkte einer solchen Arbeitsraumgestaltung sind kurze Wege, viel Transparenz und somit schnelle und unkomplizierte Tagesabläufe. 

Das Großraumbüro fördert dadurch den Gedankenaustausch, weil man seinen Platz im Raum stetig wechseln kann – mal vom Sofa oder am Stehtisch arbeitet und somit stetig mit wechselnden Personen in Kontakt treten kann.

Dennoch funktioniert Open Space sicherlich nicht für jeden. Manche mögen’s laut, andere benötigen Stille für ihren optimalen produktiven Output. Auch wenn nicht jeder Geräusche im Raum gleich als störend empfindet. Das Großraumbüro bringt zumindest ein gewisses Konfliktpotenzial mit sich. 

Ein Grund ist die permanente Notwendigkeit mit allerlei Personen in Kontakt zu stehen, welche alle unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen haben. Denn entstehen hieraus Konflikte zwischen den einzelnen Mitarbeitern, können diese das gesamte Arbeitsklima negativ beeinflussen. 

Fazit

Open Space eignet sich sicherlich nicht für jedes Unternehmen. Jedoch können gekonnt eingerichtete moderne Bürolandschaften den Wohlfühlfaktor auch in große Büroräume hinein zaubern. Damit sind sie eine ganz besondere Herausforderung für jeden Büroplaner. 

Denn eine moderne Bürogestaltung äußert sich nicht nur in einer hübschen neuen Wandfarbe und neuen Büromobiliar – vielmehr ermöglicht sie ganz neue Sichtweisen und Arbeitsprozesse.

Kommentar hinterlassen on "So geht Büro modern – Open Space ist Kommunikation und fokussiertes Arbeiten zugleich"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!