Die richtige Online-Agentur finden: In 4 Schritten zum passenden Dienstleister

Wie finde ich die richtige Online-Agentur?

Deine Webseite ist ein wenig in die Jahre gekommen, die Rankings in Google lassen zu wünschen übrig und mit Social-Media-Marketing hast Du Dich ohnehin noch nie wirklich ausführlich befasst?

Dann wird es Zeit, in puncto Online-Marketing endlich richtig durchzustarten.

Online-Dienstleister: Wer ist der richtige für mich?

So weit, so gut – doch wo soll man anfangen? Wenn man selbst nicht weiter weiß, kann eine Agentur helfen, den richtigen Weg im Online-Dickicht einzuschlagen.

Doch hier lauern gleich drei weitere große Fragen:

1. Welche Agentur brauche ich?
2. Wie kann ich mir sicher sein, dass die Jungs und Mädels gute Arbeit leisten?
3. Wie verhindere ich, dass ich für eine Dienstleistung viel zu viel zahle?

Schritt 1: Definiere Dein Ziel!

Damit Du den richtigen Dienstleister für Deine Belange im teils wilden und undurchsichtigen Agentur-Dschungel findest, musst Du erst einmal wissen, was Du überhaupt von einer Agentur erwartest. Denn Agentur ist schließlich nicht gleich Agentur.

Brauchst Du jemanden, der Deine Webseite optisch ein wenig aufhübscht, möchtest Du Hilfe bei der Entwicklung einer Social-Media-Strategie oder willst Du, dass jemand Deine Webpräsenz in den Suchergebnissen von Google ein wenig pusht?

Zur Wahl stünden in diesem Fall Webdesigner, Social-Media-Experten oder SEO-Agenturen.

Tipp: Wenn Du überhaupt noch keine Idee hast, wo der Schuh in puncto Onlinemarketing drückt, dann könnte Dir eine Agentur weiterhelfen, die gleich mehrere Aspekte des Onlinemarketings abdeckt.

Schritt 2: Grenze die Suche ein!

Sobald Du weißt, was Du brauchst, kannst Du die Suche nach dem richtigen Online-Dienstleister ein wenig eingrenzen.

Ein wichtiger Faktor könnte hier Dein Wohnort bzw. der Unternehmenssitz der Agentur sein. Zwar kannst Du die gesamte Kommunikation auch telefonisch oder via E-Mail abwickeln, doch noch immer schwören viele Auftraggeber auf den direkten, persönlichen Vieraugenkontakt.

So könntest Du als Hamburger also gezielt nach einer Agentur im hohen Norden suchen.

Wohnst Du im Süden der Republik und möchtest die Menschen hinter der Online-Agentur vor Auftragserteilung persönlich kennenlernen, solltest Du Dich stattdessen nach einem Dienstleister in Nürnberg, Stuttgart, München oder Deinem jeweiligen Wohnort Ausschau halten.

Tipp: Hier hilft zum Beispiel ein Portal für Online-Dienstleister, bei dem Du dank vieler Filterfunktionen auch den Umkreis bei Deiner Agentursuche eingrenzen kannst. Natürlich kannst Du dank lokaler Suchergebnisse auch direkt bei Google eine Onlineagentur in Deinem Umkreis finden.

Schritt 3: Mach den Wellenlänge-Check!

Du hast Dich entschieden, in welchem Bereich Dir die Agentur weiterhelfen soll und auch den Umkreis eingegrenzt?

Gut, jetzt musst Du Dich nur noch abschließend vom Angebot der infrage kommenden Dienstleister überzeugen und die Agenturen vergleichen.

Hier solltest Du zum einen die Bewertungen checken und Dich außerdem ein wenig durch die Referenzen der Agenturen klicken. Gerade bei den kreativen Dienstleistungen wie Logodesign, Webdesign, Texterstellung und Co könnte sich der Stil von Agentur zu Agentur unterscheiden.

Tipp: Sagen Dir die Referenzen einer jeweiligen Agentur (oder eines Freelancers) überhaupt nicht zu, könnte es durchaus sein, dass Du und die Agentur nicht auf einer Wellenlänge liegen. Schau Dich in diesem Fall lieber weiter um.

Schritt 4: Vergleiche die Angebote!

Nachdem sich die Zahl der Agenturen, die für Dich infrage kommen, nun auf ein Mindestmaß reduziert hat, kannst Du den letzten Schritt gehen: Hol Dir von den Agenturen unverbindliche Angebote ein und vergleiche die Preise. Mitunter unterscheiden sich diese enorm, was nicht unbedingt immer etwas mit der Qualität der Arbeit zu tun haben muss.

Hier gilt: Ist das Angebot zu teuer oder aber viel zu billig, sollten bei Dir die Alarmglocken klingeln. Hohe Preise können schnell durch “große Strukturen” innerhalb der Agentur zustande kommen. Riesige Büros, teure Dienstwagen, viele fest angestellte Mitarbeiter und der nächste Kurzurlaub des Chefs müssen schließlich irgendwie bezahlt werden.

Manchmal kann es sich lohnen, den Auftrag an eine kleinere Agentur zu verteilen, die sich ebenfalls mit Herzblut Deinem Anliegen widmet.

Tipp: Auch beim Angebotsvergleich helfen Onlineportale weiter, auf denen sich die verschiedenen Werbeagenturen präsentieren. Statt Dir bei Google jede Agentur einzeln herauszusuchen und anzuschreiben, kannst Du Dir dort mit nur wenigen Klicks von gleich mehreren Anbietern Angebote einholen und diese vergleichen.

Kommentar hinterlassen on "Die richtige Online-Agentur finden: In 4 Schritten zum passenden Dienstleister"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.