Neuer Ansatz für den Einzelhandel – wenn ein eigenes Ökosystem neue Händler unterstützt

All In One Einzelhandel

Wer heute ein Einzelhandelsunternehmen gründet, der steht vor vielen Herausforderungen.

Es gilt, das richtige Geschäftsmodell zu entwickeln, für die Kund:innen spannende Produkte zu wählen und dafür zu sorgen, dass die Finanzierung gerade in der Anfangszeit gesichert ist. Zudem braucht es gute Kontakte zu Großhandelsunternehmen, von denen man die Produkte zu möglichst guten Konditionen erhält.

Dank der Digitalisierung im Bereich Einzelhandel gibt es hier adäquate Lösungen.

Als „All-in-One-Lösungen“ schaffen B2B-Marktplätze neue Geschäftsmöglichkeiten 

Ein Beispiel für einen ebenso innovativen wie erfolgreichen Ansatz bietet das 2019 gegründete Unternehmen Ankorstore mit seinem zu einem ganz eigenen Ökosystem weiterentwickelten B2B-Marktplatz Ankorstart.

Nicolas D’Audiffret, Mitgründer und Co-CEO des Unternehmens beschreibt die Ziele folgendermaßen: „Mit Ankorstart stellen wir unter Beweis, dass Ankorstore nicht nur ein Online B2B-Marktplatz ist, sondern wir ein ganzheitliches Ökosystem für Einzelhändler*innen bereitstellen. Mit unserer All-in-One Lösung sprechen wir die unterschiedlichsten Bedürfnisse unserer Community an. Ganz gleich ob bei der Definition des Geschäftsmodells, der Standortwahl oder der Zusammenstellung des Sortiments. Ankorstart bestärkt uns in unserer Mission, den Einzelhandel wieder aufleben zu lassen und unterstützt Einzelhändler von der Geschäftsgründung bis hin zur hochmodernen Analyse von Absatzdaten“.

Warum All-in-One-Lösungen sinnvoll sind

Viele Gründer von Einzelhandelsunternehmen starten zwar mit extrem viel Engagement, verfügen aber nicht immer über das eigentlich notwendige Fachwissen. Das birgt das Risiko, Fehler zu machen und wichtigen Aspekten eventuell nicht genügend Aufmerksamkeit zu schenken. Eine All-in-One-Lösung bietet hier hilfreiche Unterstützung.

Durch das Bereitstellen von Tools und technischen Lösungen sowie das zur Verfügung stellen von Ratschlägen und Ideen durch ausgewiesene Einzelhandelsexperten können solche All-in-One-Lösungen Gründer:innen auf ihrem Weg zu einem erfolgreichen Unternehmen begleiten.

Im Detail bedeutet eine solche Lösung, dass alles aus einer kompetenten Hand stammt. Das kann die Wahl des Geschäftsmodells oder die Erstellung eines Ladenkonzeptes ebenso betreffen, wie die Auswahl des Sortiments, bzw. ein regelmäßig durchgeführtes Monitoring. 

Maßgeschneiderte Unterstützung von Expert:innen

Das Leistungsspektrum einer All-in-One-Lösung umfasst die Phasen vor, während und auch nach der Eröffnung. Das bedeutet, dass dem/der Gründenden ein Team von Experten zur Seite gestellt wird, die dadurch für Entlastung sorgen, dass sie etwa Tätigkeiten wie die Bestückung des Ladengeschäfts oder die Erledigung der mit jeder Eröffnung verbundenen Bürokratie übernehmen.

Damit diese Kooperation gelingt, berücksichtigt das Team bei jedem Schritt die spezifischen Eigenheiten der Gründung, also den Geschäftstyp, die Ziele der Gründer:innen oder das angestrebte Produktportfolio.

Ein gerade für Gründer:innen wichtiger Bereich vor der Eröffnung ist die Entwicklung eines tragfähigen Businessplans. Um einen solchen erstellen zu können, sollte vorher eine Marktanalyse durchgeführt werden. Nur mit Kenntnis der wichtigen Marktkennzahlen ist es möglich, einen sinnvollen Businessplan aufzustellen und der Umsetzung der Unternehmensziele dient. 

Wer als unabhängiger Einzelhändler auf eine All-in-One-Lösung zurückgreift, erhält in allen Phasen der Unternehmensgründung und darüber hinaus die Unterstützung von langjährig erfahrenen Expert:innen im Bereich Einzelhandel.

Das gilt auch für den Bereich der Finanzplanungen und das Bestreben, das finanzielle Risiko gerade in der Startphase möglichst zu reduzieren. Hilfreich sind hier angepasste Konzepte von All-in-One-Lösungen wie Ankorstart, die den Mindestbestellwert auf lediglich 100 Euro festgesetzt haben und ab einem Bestellwert von 300 Euro einen kostenfreien Versand anbieten. Darüber hinaus ist ein Zahlungsaufschub von bis zu 60 Tagen ein probates Mittel, um in der Anfangsphase für finanzielle Entlastung auf Seiten des Einzelhändlers zu sorgen.

B2B-Marktplatz als Symbiose aus Technologie und menschlicher Expertise

Innovative Technologien spielen auch im Einzelhandel eine immer gewichtigere Rolle. Experten sind daher der Auffassung, dass das Konzept der digital-basierten All-in-One-Lösungen für Einzelhändler:innen das Modell der Zukunft sein wird. Zu den neuen Ansätzen solcher Lösungen gehört es aber nicht selten, neben der Technologie weiterhin auf die wichtige Expertise von erfahrenen Fachleuten zu setzen.

Obwohl Digitalisierung und Automatisierung viele Prozesse sehr viel schneller und einfacher machen, wird das Wissen von ausgewiesenen Expert:innen weiterhin ein Fundament der Arbeit solcher Plattformen sein.

Big Data, KI (Künstliche Intelligenz) und Machine Learning leisten in vielen Bereichen der Wirtschaft inzwischen nicht mehr wegzudenkende und erstaunliche Dinge, können aber beispielsweise die menschliche Kreativität langfristig wohl nicht ersetzen. Auch deshalb setzen All-in-One-Lösungen wie Ankorstart auf das Wissen und Know-how eines erfahrenen und hochkompetenten Teams. Dieses Vorgehen erwächst nicht zuletzt wohl aus dem beruflichen Werdegang der vier Gründer, die allesamt E-Commerce-Unternehmer sind.  

Zukunftsmodell All-in-One-Plattformen

Das erklärte Ziel von All-in-One-Lösungen, wie sie von Ankorstore entwickelt wurden, ist ein „Rewild Retail“, was so viel bedeutet, wie die Wiederherstellung des natürlichen Gleichgewichts im Einzelhandel. Durch Nutzung effizienter Technologien gelingt es, unabhängige Geschäfte wieder im Fokus der Gemeinden zu platzieren. Hierzu wird ein Ökosystem bereitgestellt, durch das den Nutzer:innen optimale Rahmenbedingung für Wachstum geboten werden.

Die Gründer von Ankorstore: Pierre-Louis Lacoste, Mathieu Alengrin, Nicolas Cohen und Nicolas d’Audiffret (v.l.r.r.). Foto: Ankorstore

Das erst 2019 von vier Franzosen gegründete, nach nur 2 Jahren zum Unicorn mit Milliardenbewertung gewachsene Ankorstore kooperiert heute mit über 250.000 unabhängigen Einzelhändlern zusammen. Diese bieten etwa 20.000 Marken an und verteilen sich auf 33 europäische Länder. Niederlassungen gibt es in Paris, London, Amsterdam, Barcelona, Berlin und Stockholm, in denen mehr als 600 Mitarbeiter:innen tätig sind. 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner