Existenzgründung für Frauen: Selbständigkeit in Teilzeit

Existenzgründung für Frauen

Passend zu unserem letzten Artikel über die risikominimierte Existenzgründung im Nebenerwerb wollen wir Ihnen heute das Buch „Teilzeit Selbständigkeit: Das Handbuch für die Kleinunternehmerin“ von Birgitt Torbrügge vorstellen.

Der Großteil jener, die sich selbständig machen, starten ihre Gründung „nebenbei“. Vor allem Frauen wählen mit ihrer Geschäftsidee diesen sanften Einstieg in die Unabhängigkeit. Der Ratgeber geht – stets verständlich erklärt – darauf ein, wie dieser Weg optimal gestaltet werden kann.

Die Autorin erläutert wie sich die Teilzeitselbständigkeit mit den Rahmenbedingungen von Elternzeit, Festanstellung, Sozialhilfe oder Arbeitsamt verträgt, oder welche steuerlichen Aspekte dabei berücksichtigt werden müssen. Aber auch der Frage, ob sich ein Schritt in die Selbständigkeit überhaupt lohnt und wie dieser effizient und zielführend gestaltet werden kann geht das Buch nach.

„Die Autorin schafft es, verständlich und hilfreich, die verschiedenen Bereiche von Selbständigkeiten speziell für Frauen zu erklären … Sie nimmt einem nie den Mut, sondern führt detailliert auf, was zu beachten und wichtig ist“, so eine Rezensentin bei Amazon. Mehr zu der lesenswerten Lektüre erfahren Sie unter folgendem Link.

3 Kommentare zu "Existenzgründung für Frauen: Selbständigkeit in Teilzeit"

  1. das buch ist sicher ein guter einstieg. ich als existenzgründerin empfehle dringend auch einen guten gründungs-coach (gerne gleichzeitig auch steuerberater) und eine versicherungs-berater für die berufshaftpflicht.

  2. Klaus Schaumberger | 13. Oktober 2010 um 23:57 | Antworten

    Teilzeitselbständigkeit ist ein Start mit zumeist geringerem Risiko – so die These ?
    Leider ist das nur eine Wahrheit – eine weitere ist auch das Teilzeitgründung oftmals den notwendigen Schub nicht erhalten um voll durchstarten zu können. Jede Existenzgründung ist individuell und der Gründungsberater sollte helfen die Visionen und Ziele des Gründers genau zu beleuchten um daraus entsprechend bei der Konzeptplanung zu unterstützen die strategisch zu den Unternehmenszielen führt. Die Rahmenbedingungen sind dabei immer unterschiedlich – Mann oder Frau ist nur ein Punkt unter vielen. Ob für diesen einen Punkt ein seperates Buchthema passend ist muss jeder Existenzgründer für sich selbst beurteilen.

    Gruss Klaus Schaumberger

  3. Selbständigkeit in Teilzeit kann nur schwerlich funtionieren, da jede Existenzgründung eine gewisse „Sockelarbeitszeit“ benötigt, die keine produktive Tätigkeit beinhaltet.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.