No-Code Entwicklung als Alternative zur Programmierung

No-Code Apps

Der Bedarf nach neuer Technologie hat sich über die Jahre stark gesteigert.

Daraus resultiert, dass Unternehmen für ein gesteigertes Einkommen nun zu großen Teilen auf Technologie angewiesen sind. Programmierung ist eine bedeutend komplizierte Fähigkeit, welche diesen Wandel zusätzlich vorantreibt. Da die Programmierung weit davon entfernt ist, eine einfach zu erlernende Fähigkeit zu sein, ist dafür viel spezialisiertes Wissen notwendig.

Der erweiterte Bedarf nach Fachkenntnissen und spezialisierten Fähigkeiten ist für viele Entrepreneure eine Barriere vor dem Einstieg in dieses Fachgebiet. Viele Unternehmen scheitern aufgrund dessen entweder an dieser Hürde, da sie entweder keine kompetenten Unternehmer oder das notwendige Kapital zur Einstellung von qualifiziertem IT-Personal besitzen.

Nichtsdestotrotz leitet das Jahr 2021 eine Ära der self-serviceability ein, z. Dt. Selbsthilfe-Fähigkeit. Es gibt deshalb mehrere, einfach einzuführende Lösungen für technologische Änderungen, speziell bei der Programmierung. No-Code ist eine Lösung, welche sowohl von technischen als auch nicht-technischen Unternehmern eingeführt werden kann, ohne dass deren fehlende Programmierfähigkeiten im Weg stünden.

Was ist No-Code-Entwicklung?

No-Code-Entwicklung bezieht sich auf die Möglichkeit, Apps zu entwickeln und zu veröffentlichen, ohne dafür tatsächlich Codezeilen schreiben zu müssen.

Dadurch ist es eine aufsteigende Alternative zum „handgemachten“ Coding. Resultierend daraus können auch nicht-technische Entwickler Applikationen kreieren, ohne Codes schreiben zu müssen.

Als eine grafische Methode der Software-Erstellung beinhaltet eine No-Code-Plattform den Prozess des Drag-and-Drop. Dadurch brauchen Sie keinerlei Programmierkenntnisse, um vollfunktionsfähige Apps zu erschaffen.

Wie funktioniert No-Code?

Der Entwickler arrangiert Komponenten, um die App oberflächlich zu erstellen, während vorgefertigte Codeblöcke intern verschoben und verändert werden, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Generell sind die Backend-Entwicklungsprozesse bereits hoch flexibel vorprogrammiert und so gestaltet, dass sie miteinander funktionieren, egal wie Sie sie miteinander verbinden.

Außerdem ermöglicht No-Code erweiterte Integration, mit der Sie umfangreichere Funktionalitäten in Ihr Produkt einfügen können.

Warum No-Code die beste Alternative zur Programmierung ist

In 2021 und den kommenden Jahren erweist sich die Entwicklung mit No-Code als die beste Alternative zur App-Entwicklung. Im Folgenden nennen wir einige der Gründe.

  1. Schnellere Entwicklung

No-Code ist eine flexiblere Lösung zur herkömmlichen App-Entwicklung, welche es den Entrepreneuren erlaubt, Produktideen zu verwirklichen, ohne sich durch komplexe Programmieranforderungen arbeiten zu müssen.

Dieser Gesichtspunkt, zusammen mit der Tatsache, dass der gesamte Programmierprozess online abläuft und bereits vorgefertigte Module beinhaltet, beschleunigt den gesamten Entwicklungsprozess. Auch das Testen der erstellten Anwendung wird durch automatisierte Testabläufe wesentlich vereinfacht, welche sicherstellen, dass Sie die meisten Fehler bereits am Ende des Entwicklungsprozesses behoben haben. 

  1. Reduzierter Entwicklungsaufwand

Eine Organisation ist auf mehrere Abteilungen angewiesen, um sicher funktionieren zu können. Außerdem werden mehrere Hände benötigt, um das tägliche Geschäft am Laufen zu halten. 

Die für den Betrieb eines Unternehmens notwendigen Abteilungen und die Investitionen in die Entwicklung machen den gesamten Prozess zu einem teuren Unterfangen. Nebenbei tätigt der Entwickler diese Investitionen „blind“, ohne das Ziel vor Augen zu haben. 

No-Code kann dieses Problem jedoch beheben. Unternehmer müssen dadurch nur für die Plattform bezahlen. Dies ist wesentlich günstiger als ein gesamtes Entwicklungsteam einzustellen und zu koordinieren, wodurch No-Code eine wesentlich erschwinglichere Alternative zum Coding darstellt.

  1. Erhöhte Produktivität

Die No-Code-Plattform vereinfacht den gesamten App-Entwicklungs-Prozess und erlaubt es Teams, sich auf die wesentlichen Anforderungen zu konzentrieren, um den Prozess zu vervollständigen. Dies gibt den Teammitgliedern genug Zeit, sich auf die ausschlaggebenden Aktivitäten zu fokussieren, was in erhöhter Produktivität resultiert.

  1. Leichtere Anpassungen und Änderungen

Wie wir bereits erwähnten, erleichtert No-Code Anpassungen und Änderungen. Dies liegt daran, dass No-Code auf der visuellen Darstellung des Programmcodes basiert. 

Verglichen zum traditionellen Coding ist das manuelle Editieren und erneute Erstellen von ursprünglichen Komponenten, um die eingangs vorgesehene optische Erscheinung der Anwendung wiederherzustellen, nicht notwendig. 

Obwohl No-Code eine exzellente Alternative mit mehreren Vorteilen zum traditionellen Coding darstellt, bringt No-Code auch einige Nachteile mit sich, die Ihr Unternehmen höchstwahrscheinlich beeinflussen. Diese sind unter anderem:

  • Fehlende Markenrechte
  • Sicherheitslücken und
  • Beschränkte Weiterentwicklungsmöglichkeiten.

Kommentar hinterlassen on "No-Code Entwicklung als Alternative zur Programmierung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Cookie Consent mit Real Cookie Banner