Besseres Ranking – Wie Du deine Online Präsenz optimieren kannst

Online Präsenz verbessern

Als Unternehmer sollte dein Bestreben nach Gewinn selbstverständlich sein. Dein Handeln entscheidet auch über deinen Erfolg. Da sich die Präferenzen der Konsumenten verändert haben, musst du als Unternehmer auch darauf reagieren.

Vor allem der Anteil des Geschäfts am Online-Handel ist auffällig stark und wächst kontinuierlich. Das Ranking bei Suchmaschinen entscheidet letztlich auch über den Erfolg deines Online-Geschäfts. Du musst die Vorzüge deines Produktes nicht nur kommunizieren, sondern auch kommunizieren können.

Dazu müssen Menschen dein Produkt erst einmal im Internet finden. Man weiß aus weiteren Untersuchungen, dass Menschen meist nur bis zur sechsten oder siebenten Seite bei den Ergebnissen in Google blättern.

Wenn also dein Produkt erst auf der achten oder neunten Seite in den Ergebnisseiten aufscheint, wird es nicht mit den potenziellen Kunden kommuniziert. Es ist in etwa so, als würden diese Menschen nie etwas von deinem Angebot gehört haben. 

Oberste Priorität Ranking bei Suchmaschinen erhöhen

Es muss die oberste Priorität für dich als Unternehmer sein, dein Google-Ranking zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, musst du möglichst viele Informationen zum Suchverhalten deiner potenziellen Kunden sammeln.

Eines der wichtigsten Tools in diesem Zusammenhang ist der Google Tag Manager.

Dieses Tool hilft dir dabei, dass du über deine Besucher auf der Webseite wichtig Informationen erhältst. Sie lassen sich einfacher verfolgen als mit anderen Tools. Dieses Werkzeug ist für dich zudem absolut kostenlos nutzbar.

Der Google Tag Manager ist ein Tool, mit dem du verschiedene Arten von Tags auf deiner Webseite installieren kannst. Du hast dies vielleicht ohnedies schon getan, ohne diesen Schritt zu bemerken. Du hast vielleicht schon Google Analytics hinzugefügt, was eine Art von Tag darstellt. Zudem gibt es weitere Beispiele für Tags, wie etwa den Google Ads-Remarketing-Code oder den Google Ads-Conversion-Tracking-Code.

In der Vergangenheit brauchten Unternehmen einen Webentwickler in ihrem Team, um Codes zu verfolgen. Heute gelingt dies etwas besser, obwohl es immer noch ratsam ist, es von Spezialisten durchführen zu lassen. Es werden zum Beispiel Toolboxes vorgefertigt, welche die Arbeit erleichtern.

Auch die Benutzung des Google Tag Manager ist nicht schwer. Die Funktionen gelten als sehr benutzerfreundlich. Auf der Benutzeroberfläche gelingen alle Veröffentlichen von Änderungen mit nur einem Klick. Aus kritischen Anmerkungen weiß man nur, dass die Software gewöhnungsbedürftig ist.

Es zeigt aber nur, dass es für die Durchführung solcher Arbeiten ganz einfach Spezialisten braucht. Du solltest dich bei deiner wirtschaftlichen Tätigkeit auf deine persönlichen Kompetenzen im Betrieb konzentrieren und solche Arbeiten einem Spezialisten überlassen. 

Mit einfachen Tools dein Google-Ranking verbessern

Das bringt dir und deinem Geschäft in Summe viel mehr. Man muss sich immer bewusst sein, dass alle Tags immer auch mit Codes zu tun haben. Sie werden verwendet, um Informationen zu übermitteln.

Dabei bestimmt man das Maß immer nach durchdachten Aktionen und versucht, alle Aktionen auf einer Webseite auszuführen. Es ist wichtig, die Bestimmtheit klar zum Ausdruck zu bringen. Man wird sich daher auch diesbezüglich kein weiteres Mal umsonst mit den Tags beschäftigt haben.

Die Funktionsfähigkeit der Tags wird durch sogenannte Trigger bestimmt. Sie sagen aus, ob ein Tag aktiv ist oder nicht. Damit ist auch die Freiheit der Wahrnehmung leicht planbar. Du entscheidest damit, ob ein Benutzer ein Formular sehen kann oder eben nicht wenn dieser die Webseite öffnet. Der Trigger ist aktiv und lässt den Benutzer dann dieses Formular ansehen.

Ein weiterer Grad des Erfolges liegt darin, welche Werte verändert werden. Es sind jene Variablen, die auch den Trigger beeinflussen. Unabhängig von deinem zeitlichen Aufwand, dem Budget oder Ziel kann natürlich auch ein weiterer Marketing-Mix Bestandteil deiner Online-Aktivitäten sein. Du solltest aber niemals vergessen, das Ranking bei Google im Auge zu behalten.

Die Vorteile lassen sich auch direkt mit jenen des Google Tag Managers messen. 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner