Pitch perfect – Diese Moderegeln sollten Gründer bei der Präsentation beachten

Richtige Dresscode beim Pitch

Die PowerPoint ist bis auf die letzte Schriftgröße poliert, die Präsentation sorgsam vorbereitet und Idee + Struktur für den Pitch stehen schon seit langem.

Und du hast im Internet recherchiert, um ausreichend Fakten über dein Gegenüber zu bekommen.

Fakt: Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete.

So kann man Kennzahlen, Daten und Strategien des eigenen Unternehmens richtig präsentieren und in Übereinstimmung mit denen des Businesspartners bringen.

Und wichtig ist das richtige Auftreten – es ist oftmals der eigentlich Schlüssel zum Erfolg.

Doch welche Grundregeln gibt es für Unternehmer und welchen Dresscode gibt es?

Dresscodes in der StartUp-Branche

Während die Dresscodes im StartUp weniger streng als in Banken, Versicherungen und Großkonzernen sind, gilt für Präsentationen ein leicht verschobenes Credo.

Casual mag als Dresscode für den Office Job geeignet sein, aber Business Casual oder semiformal sind bei der Präsentation Pflicht. Wie sehr sich der Dresscode dem Anzug und Kostüm annähert, ist dabei dem Anlass geschuldet.

Eine Rede vor Investoren ist formeller als ein Pitch unter Kollegen und Co-Gründern.

Grundsätzlich sollten sich Gründer so kleiden, wie sie es von ihrem Publikum erwarten.
Die Kleidung ist dabei auch ein Teil der Repräsentation des Unternehmens.

Die Kleidung sollte entsprechend nicht nur geordnet und gepflegt wirken, sondern auch Dynamik und Seriosität verkörpern.

Dabei ist es wichtig, dass beispielsweise der Anzug keinerlei Falten hat.

Wenn der Anzug schon trocken ist und dieser dann durch den Transport leicht zerknittert aussieht, so kann man diesen mit einem Spray besprühen und dann noch einmal leicht drüber bügeln oder eben über einen heißen Behälter halten.

Grundregeln für die Präsentation

Doch der Pitch ist eine Sondersituation und für die gelten auch besondere Regeln. So sind dunkle Farbtöne etwa empfehlenswert, graue und weiße Hemden und Blusen sollten dagegen gemieden werden.

Der Grund hierfür ist einfach: Schweißflecken zeichnen sich vor allem auf grau besonders schnell ab. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern verunsichert auch während der Präsentation unnötig.

Auch Aufkleber für die Achseln sind (vor allem für längere Events) empfehlenswert. Was macht man aber, wenn es schon längst zu spät ist für die Schweißflecken unter den Armen? Am besten ist es dann auf verschiedene Tipps gegen Schweißflecke zurück zu greifen wie der Zitronensäure oder etwa Essigessenz.

Ist schon vorher eingeplant, dass es innerhalb der Präsentation eine Pause gibt, so sollte man ganz einfach ein zweites Hemd oder eine zweite Bluse bereitliegen haben.

Außerdem sollten Presenter es modisch eher schlicht halten.

Weniger ist mehr, lautet hier die Devise. Denn allzu exzentrische Outfits lenken vom Pitch ab und das Unternehmen soll schließlich im Mittelpunkt stehen. Auch der Umgang mit Accessoires und Make Up ist mit Vorsicht zu genießen, denn diese können ebenfalls unnötig vom Wesentlichen ablenken.

Kleidung für den Tag der Präsentation sollte zudem gut eingetragen sein, damit Hemden und Jacketts nicht unnötig steif oder Schuhe unpassend und hart sind.

Wer immer noch unsicher ist, wie er beziehungsweise sie sich vor seinem großen Tag kleiden soll, der sollte es mit einer Stilberatung versuchen.

Angebote in Form einer Online-Stilberatung wie Zalon sie anbietet, helfen Gründern das optimale Outfit für den Pitch zu finden.

Dabei geht Zalon mit seinen „erfahrenen Stilexperten“ auf jeden Menschen individuell ein und stellt ein Outfit zusammen, welches zu einem passt. Genauere Wünsche kann man per Messaging über die App mit dem Experten besprechen.

Ob das Outfit, das zugeschickt wird, einem dann gefällt, bleibt demjenigen selbst überlassen und kann bei Nichtgefallen zurückgeschickt werden.

Wer sich wohl fühlt, präsentiert besser

Ein Pitch lässt sich nie zu hundert Prozent einüben. Tagesform, Publikum, Venue – all diese Punkte sind entscheidend für den Erfolg eines Pitches.

Daher sollten Gründer an erster Stelle darauf achten, dass sie sich wohl in ihrer Haut und ihrer Kleidung fühlen. Erst dann kann der Pitch wirklich erfolgreich werden, denn Unsicherheit kommt mitunter negativ beim Gegenüber an.

Gepflegte Businesskleidung, ein legerer Business Casual Look und gegebenenfalls die Dynamik hochgekrempelter Ärmel sind ideal, um Investoren und Businesspartnern zu vermitteln, dass es sich beim eigenen Unternehmen um ein Geschäft mit Zukunft handelt.

So und nun noch viel Glück für deinem erfolgreichen Pitch…

Kommentar hinterlassen on "Pitch perfect – Diese Moderegeln sollten Gründer bei der Präsentation beachten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Pitch perfect – Diese Moderegeln sollten Gründer bei der Präsentation beachten

Lesezeit: 3 min
0