StartUp MeinEnergy.de: Aus 40 Geschmachsvariationen seinen individuellen Ernergy-Drink selber machen

Um sich seinen ganz persönlichen Energy-Drink selbst zu mixen, braucht man eigentlich nicht viel. Über 60.000 verschiedene Varianten aus 40 frei kombinierbaren Geschmacksrichtungen verspricht MeinEnergy.de allen, die auch Lust auf neuen Geschmack mit belebender Wirkung verspüren. Wie genau das funktioniert, verraten uns die Gründer im Interview:

Wie lässt sich die Geschäftsidee in 3 Sätzen auf den Punkt bringen?

Die MeinEnergy.de GmbH stellt Energy-Drinks her, jedoch bieten wir nicht nur unsere Hausmischungen an, sondern geben Dir die Möglichkeit, deinen ganz eigenen Energydrink zu entwerfen.

Das garantiert unser reiches Sortiment aus rund 40 erlesenen Geschmacksrichtungen, aus denen Du frei wählen kannst. Ob Maracuja, Limette oder Gurke, bei MeinEnergy.de findest Du alles – und das zu fairen Preisen.

Wann und wo wurde das Unternehmen gegründet?

Im April 2014 wurde die GmbH gegründet. Seit dem arbeiten wir mit viel Leidenschaft und Engagement in Dollern. Der Ort liegt zwischen Stade und Hamburg.

Was genau war der Auslöser für Eure Geschäftsidee?

Wir trinken alle leidenschaftlich gerne Energy-Drinks. Leider ist es jedoch so, dass wenn man eine Sache häufig konsumiert, sie öde wird und man Lust auf etwas Neues bekommt. Nur ist es nicht so einfach etwas Neues im Energybereich zu finden.

Es gibt zwar einige Hersteller und auch einige Varianten von Energy-Drinks, aber die meisten davon hatten uns einfach nicht geschmeckt. So kam die Idee auf, sich doch einfach seinen eigenen Energy-Drink mit dem Lieblingsgeschmack zu mischen. Gesagt, getan! Und es hat geschmeckt!

Warum müssen Kunden Euren Energydrink unbedingt kaufen – was genau ist drin?

Was genau „drin“ ist, können wir natürlich schwer sagen, denn es ist das „drin“, was du möchtest. Natürlich hat jeder Energy-Drink der Marke MeinEnergy die üblichen Inhaltsstoffe wie Koffein (30mg/100ml) und Taurin (0,38%), damit der Kick gewährleistet ist.

So bekommt also jeder Kunde seinen eigenen Energy-Drink, der trotzdem so wach macht wie alle anderen. Deswegen sollte sich jeder seine Energy-Drinks bei uns kaufen.


Welche Zielgruppe soll mit dem Produkt angesprochen werden und wo produziert Ihr?

Unsere Zielgruppe ist zwischen 18 und 45 Jahren alt und zu 70% männlich. Aber was wirklich wichtig ist: Der typische MeinEnergy.de Kunde möchte Produkte konsumieren, die etwas abseits vom Main-Stream sind.

Sich selbst verwirklichen und individualisieren. Die über 60.000 möglichen Varianten werden auch in Dollern, in unserem Firmensitz, hergestellt.

Welche eigenen Ressourcen mussten für das Startkapital angezapft werden und sucht Ihr noch Partner?

Das Geld für die Firmengründung stammt zu 100% aus privaten Mitteln. Man kann sagen, dass es „Ersparnisse“ waren, die in die Firma gesteckt wurden. Mit Mike Behrendt als Gesellschafter haben wir natürlich einen „guten Fang“ gemacht.

Nach weiteren Partnern sind wir nicht aktiv auf der Suche, jedoch kann sich jeder Interessent gerne mit einer guten Idee bei uns melden. Mit guten Partnerschaften kann man im besten Fall nur gemeinsam wachsen.

Was sind die wichtigsten Meilensteile bzw. Erfolge seit dem Start?

Bis jetzt sind die wichtigsten Erfolge für uns, dass unser Onlineshop mit dem Energy-Drink Konfigurator steht und wir so unser Konzept dem Internet-Nutzer anbieten können.

Des Weiteren kann man es als Meilenstein bezeichnen, dass wir in einigen REWE, Edeka und HolAb Märkten gelistet sind. Zudem kommen auch noch einige kleiner Läden.

Welche langfristige Vision verfolgt Ihr und wo soll das Startup in einem Jahr stehen?

Eine große Vision von uns ist es, dass wir in ein paar Jahren die großen Energy-Drink Hersteller etwas „ärgern“ wollen. Sie sollen merken, dass es uns gibt. Ein Hersteller, der genau das macht, was seine Kunden möchte.

In einem Jahr stehen wir hoffentlich noch genau da, wo wir jetzt stehen, denn es ist schön hier. Natürlich haben wir in einem Jahr schon einige REWE und Edeka Märkte mehr, die unsere Produkte verkaufen. Außerdem sollten wir noch etwas bekannter im Internet sein.

Welche Werbe- bzw. PR-Aktionen haben bis dato für den größten Schub gesorgt?

Bis dato haben leider noch keine unserer PR-Aktionen für einen wirklich großen Schub gesorgt. Jedoch sind wir derzeit in der Planung einer tollen Werbeaktion, bei der unsere Kunden etwas schönes gewinnen können. Und das mehrere Monate lang. Von dieser Aktion versprechen wir uns einen größeren Schub.

Welche Empfehlung würdet Ihr jungen Unternehmern unbedingt mit auf den Weg geben?

Lasst euch nicht von den großen Hürden von euerem Weg abbringen. Aber wichtiger ist: Lasst euch nicht von den vielen kleinen Hürden verunsichern. Denn diese sind manchmal viel schwieriger zu bewältigen. Glaubt an eure Idee!

Noch ein paar Worte zu den Gründern und den persönlichen Werdegang?

Die Gründer sind Mike Behrendt und Florian Zandberg.

Mike Behrendt ist Gründer und ehemaliger Geschäftsführer der heutigen Host Europe GmbH. Danach war er als Geschäftsführer und Berater zahlreicher IT- und TK-Firmen tätig und gründete 2004 die outbox AG. Er kümmert sich in der MeinEnergy.de GmbH um viele rückwärtige Arbeiten.

Florian Zandberg hat eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel erfolgreich absolviert und verfolgte schon während der Ausbildung die Idee „MeinEnergy“. In der MeinEnergy.de GmbH kümmert er sich um das operative Geschäft.

Nennen sollte man hier auch Tanja Soltwedel, die uns viel bei der Abfüllung und sonstigen Arbeiten hilft und Katja Hammer, die für uns die Buchhaltung übernimmt.

Kommentar hinterlassen on "StartUp MeinEnergy.de: Aus 40 Geschmachsvariationen seinen individuellen Ernergy-Drink selber machen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!