Daten, Zahlen, Fakten – Diesen StartUp Ratgeber solltest Du kennen

Startup gründen

Besonders in den Zeiten des Internets scheint es so leicht wie nie zuvor zu sein, ein Startup auf die Beine zu stellen. Dabei gibt es vor allem in der Anfangszeit einige Dinge zu beachten, um die kritischen Momente zu überstehen und die Konkurrenz zu übertrumpfen. Wir werfen einen Blick auf die wichtigen Grundsätze, die dabei eine große Rolle spielen.

Die Finanzierung

Das Crowdfunding

Um eine Geschäftsidee erfolgreich in die Tat umsetzen zu können, ist das passende Kapital von elementarer Bedeutung.

Viele Gründer unterschätzen zu Beginn ihrer Tätigkeit die Bedeutung der passenden Finanzierung und schenken diesem Thema zu wenig Aufmerksamkeit.

Dabei gibt es inzwischen unterschiedliche Herangehensweisen, um das Eigenkapital zu erhöhen und dadurch erste wichtige Investitionen vornehmen zu können. Je nach dem, wie eine Idee die Massen begeistert, kann beispielsweise das Crowdfunding über diverse Plattformen eine gute Option für Gründer sein.

Hier ist die Finanzierung jedoch stark vom Willen der Allgemeinheit abhängig und steht damit nicht auf sicheren Beinen.

Der Unternehmenskredit

Auch die aktuelle Phase niedriger Zinsen ist zu beachten, um eine passende Finanzierung zu finden.

Unternehmenskredite sind dadurch weitaus billiger, als dies noch in vergangenen Jahren der Fall war. Durch einen geschickten Vergleich im Internet, der selbst nur wenige Minuten in Anspruch nimmt, ist es folglich möglich, erhebliche finanzielle Vorteile zu verbuchen.

Auch unter https://www.kredit-zeit.de/ haben Gründer die Möglichkeit, speziell auf sie zugeschnittene Angebote ausfindig zu machen und diese im Hinblick auf verschiedene Aspekte zu vergleichen.

Bereits ein Aufwand von nur wenigen Minuten kann je nach Kreditsumme für drei- bis vierstellige Ersparnisse verantwortlich sein.

Die richtige Unternehmensform

Etwas mehr Fachwissen ist erforderlich, um die passende Unternehmensform für das eigene Vorhaben zu finden.

Angesichts der geringen Umsätze, welche in den ersten Wochen und Monaten erreicht werden, sind viele Gründer der Meinung, diesem Thema würde noch keine große Bedeutung zukommen.

Dabei ist es schon zu Beginn wichtig, vor allem hinsichtlich der Haftung eine günstige Regelung zu finden, die den eigenen Ansprüchen gerecht wird.

Für Freiberufler scheint vielleicht das Einzelunternehmen die beste Option zu sein.

Sehr häufig gewählt wird auf der Seite der Gründer eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR). Diese vereinfacht vor allem die Formalitäten bis zu einem Jahresgewinn von 50.000 Euro, sodass ihnen weniger Bedeutung geschenkt werden muss. Auf der anderen Seite eignet sie sich gut, um die gemeinsame Arbeit von zwei oder mehreren Personen rechtlich klar zu regeln und damit für juristische Sicherheit zu sorgen.

Etwas komplizierter ist die Gründung einer GmbH, welche zu Beginn oft kaum zu erreichen ist.

Dies liegt daran, dass in diesem Fall ein Startkapital von mindestens 25.000 Euro darzulegen ist, über das viele Gründer während der ersten Phase nicht verfügen. An dieser Stelle ist es wichtig, den richtigen Moment für die Gründung einer GmbH zu finden, um sich hier auf der sicheren Seite zu wissen und alle Hindernisse auf richtige Art und Weise zu umgehen.

Seriöse und professionelle Außendarstellung

Schon in den ersten Tagen nach der Gründung ist es von Bedeutung, die Firma in ein positives Licht zu rücken.

Da häufig die sozialen Medien genutzt werden, um über die Fortschritte, Ideen und Trends innerhalb des Unternehmens zu berichten, kommt jedem einzelnen Post eine große Bedeutung zu.

In Zusammenarbeit mit Bloggern oder Journalisten ist es im Laufe der Zeit möglich, sich selbst das gewünschte Image zu verpassen, welches letztendlich ein entscheidender Baustein für den Erfolg in einer Branche sein kann.

Nicht mehr verzichtbar ist auch der passende Auftritt im Internet. Nur durch die aussagekräftige Präsentation ist es möglich, die dortige immer wichtiger werdende Zielgruppe für sich zu gewinnen und von den eigenen Ideen zu begeistern.

Kommentar hinterlassen on "Daten, Zahlen, Fakten – Diesen StartUp Ratgeber solltest Du kennen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Daten, Zahlen, Fakten – Diesen StartUp Ratgeber solltest Du kennen

Lesezeit: 3 min
0