Steuererklärung für Startups leicht gemacht

Steuererklärung Startups

Auch wenn die Anzahl von Neugründungen momentan ein wenig rückläufig ist – Startup-Unternehmen haben einen enormen Impact auf den wirtschaftlichen Diskurs und die wirtschaftliche Praxis.

Als Unternehmensmodell ist das Startup nach wie vor sowohl bei Arbeitnehmern als auch bei Gründern mit innovativen Ideen und Konzepten nicht wegzudenken. Der Begriff der Startup-Kultur ist im allgemeinen Sprachgebrauch angekommen und nimmt dadurch Einfluss, dass er Bedürfnisse erzeugt und Vergleiche zu traditionellen Unternehmensformen forciert.

Gründer haben Ideen und suchen sich für die Umsetzung der Kernarbeiten entsprechende Mitarbeiter. So weit, so gut. Jedes Unternehmen erfordert allerdings auch einige zwingend notwendige Übel – bspw. die Auseinandersetzung mit deutschem Steuerrecht und Buchhaltung.

Neben steuerlichen Verpflichtungen, die bei der Gründung und Führung eines Unternehmens zu berücksichtigen sind, können durch einen guten Steuerberater auch steuerliche Vorteile erarbeitet werden.

Auf dem Vormarsch sind momentan Online-Steuerberater. Wie die Bezeichnung bereits verrät, bieten diese ihre professionellen Dienste über das Internet an und erfüllen damit die Bedingungen, Voraussetzungen und Chancen unserer modernen Informationsgesellschaft.

Vorteile eines Online-Steuerberaters für Startups

Die Tatsache, das falsche Steuererklärungen und Fehler in der Buchhaltung sowohl in der Gründungs- als auch in der Aufbauphase eines Unternehmens große Probleme verursachen können, wurde bereits erwähnt.

Selbst, wer in Steuerfragen ausreichend bewandert ist, sollte sich die Frage stellen, ob der Zeitaufwand für entsprechend anfallende Aufgaben in den jeweiligen Unternehmensphasen nicht vielleicht an anderer Stelle besser investiert wäre, als in diese Pflichthandlungen.

Die digitale Übermittlung relevanter Belege, sorgt überdies dafür, dass automatisch entsprechende Kopien angefertigt werden und sicher im Archiv des Steuerberaters verwahrt werden.

Dieser handhabt die Archivierung also und kann auf Anfrage Kopien wichtiger verloren gegangener Originalbelege nachliefern. Im selben Atemzug ist diese Teilaufgabe der Unternehmensbuchhaltung ein Garant für taggenaue und ständig abrufbare Unternehmenskennzahlen, die von der Geschäftsführung immer und zu jeder Zeit abgerufen werden können.

Dieses Maß an Transparenz übersteigt sogar die Arbeit von Inhouse-Steuerberatern oder klassischen, analogen Beratungskanzleien. Gleiches gilt auch für die 24-stündige, Erreichbarkeit von Online-Steuerberatern über verschiedene Kanäle.

In Verbindung mit dem Online-Archiv, das meist über Cloud-Lösungen realisiert wird, können die so erreichbaren Steuerberater in Sekundenschnelle auf hochgeladene Dokumente zugreifen.

Rückfragen und Klärungsbedarf gehen auf diese Weise wesentlich schneller von der Hand, als bei der Zusammenarbeit mit einer traditionellen Kanzlei.

Online-Steuerberater wie felix1.de, verwenden selbstverständlich vollkommen zuverlässige Verschlüsselungen bei Übertragung und Speicherung von Unternehmensdaten.

Nachteile eines Online-Steuerberaters

Einige Menschen bevorzugen die direkte, persönliche Kommunikation. Einen Steuerberater in einer Kanzlei aufzusuchen und bei einer Tasse Kaffee zu plaudern, ist natürlich nett, aber auch zeitfressend.

Auch Bedenken gegenüber dem Online-Charakter der Dokumentspeicherung und Übermittlung gehören heute weitestgehend der Vergangenheit an.

Kommentar hinterlassen on "Steuererklärung für Startups leicht gemacht"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Steuererklärung für Startups leicht gemacht

Lesezeit: 2 min
0