Warum die richtige Auswahl an Bezahlmethoden für dein Startup so wichtig ist

Bezahlungsmethoden Kaufabbruch

Die Möglichkeiten, online Transaktionen durchzuführen, sind heutzutage vielfältiger und effizienter als je zuvor. Für Startups ist es essentiell, dies zum eigenen Vorteil auszunutzen.

Kunden wünschen sich heutzutage eine ganze Auswahl an Zahlungsoptionen, wenn sie im Netz eine Bestellung oder einen Kauf abschließen. Sie wollen, wenn möglich, stets mit ihrer bevorzugten Methode den Kauf durchführen.

Wenn diese jedoch nicht angeboten wird, kann das unter Umständen sogar dazu führen, dass der Kunde sich gegen den Kauf entscheidet. Bietest du allerdings die richtige Auswahl an Zahlungsoptionen an – unabhängig davon, ob du einen Online Shop hast oder Online Services zur Verfügung stellst – kannst du mehr Kunden überzeugen. 

Drei Fallbeispiele und ihre Zahlungsoptionen 

Tauchen wir gleich am tiefen Ende ein und beginnen mit drei verschiedenen Fallbeispielen.

Welche Zahlungsoptionen werden von welchen Anbietern aus welchen Gründen verwendet? Besonders für Online Spiele wie Casinos sind die angebotenen Zahlungsoptionen äußerst wichtig. Beim Online Casino wie Wazamba geht es beispielsweise nicht darum, etwas einzukaufen.

Stattdessen sollten Ein- und Auszahlungen möglichst schnell und einfach erfolgen.

Infolgedessen steht unter anderem Neteller als Zahlungsoption bereit. In diesem E-Wallet kann der gewünschte Geldbetrag eingezahlt werden, mit dem dann die Einzahlung von Einsätzen und die Auszahlung von Gewinnen auf der Website besonders sicher und schnell erfolgen. 

Für einen Online Shop wie Acos, in dem ein großes Sortiment an Mode und Accessoires für Damen und Herren zur Bestellung online angeboten werden, gelten jedoch andere Faktoren.

Es steht eine breite Palette an Zahlungsoptionen bereit, darunter der Kauf auf Rechnung und die Zahlung über PayPal.

Bei beiden handelt es sich um zwei der beliebtesten Zahlungsmöglichkeiten beim Online Shopping. Beim Kauf auf Rechnung wird besonders die Option, Kleidung zunächst zu Hause anzuprobieren hervorgehoben, bevor sie bezahlt wird. 

Ein weiteres Beispiel ist der Apple App Store. Dieser ermöglicht Zahlungen nicht nur über die altbekannten Zahlungsarten wie die Kreditkarte, sondern auch die mobile Bezahlmethode Apple Pay. Der Kauf und Download von Apps wird dadurch besonders einfach und mit wenigen Klicks durchgeführt.

Die richtige Zahlungsoption als Grund für den Kauf(abbruch) 

Doch warum bieten diese Anbieter diese und weitere Zahlungsmethoden an?

Um genau den Wünschen ihrer Kunden gerecht zu werden und ihnen ihr Kauferlebnis so einfach und effizient wie möglich zu gestalten.

Während den Kunden das Stöbern beispielsweise im Online Shop oder beim Spieleanbieter Freude bringt, wird der Bezahlprozess als eine Hürde gesehen, die überwunden werden muss.

Wenn du es schaffst, diese Hürde zu nehmen bzw. sie so gering wie möglich hältst, kannst du mehr Kunden halten und Kaufabbrüche reduzieren.

Tatsächlich haben bereits verschiedene Umfragen ergeben, dass rund die Hälfte aller Online Käufer bereits Käufe abgebrochen haben, da die bevorzugte Zahlungsoption nicht verfügbar war.

Für Anbieter ist dies besonders ärgerlich, denn in wenigen Klicks wandert der Kunde dann zur Konkurrenz ab. 

Mit deinem Startup kannst du dies jedoch vermeiden, indem du genau die richtigen Bezahlungsoptionen anbietest.

Dabei gilt es, sowohl die traditionellen als auch die neuartigen Zahlungsmöglichkeiten zu beachten.

So sind weiterhin der Kauf auf Rechnung, per Lastschrift und die Kreditkarte bei Online Zahlungen gewünscht.

Platzhirsch ist in Deutschland inzwischen jedoch der digitale Zahlungsanbieter PayPal, der Zahlungen in wenigen Klicks besonders einfach und sicher ermöglicht. Diese dürfen unter keinen Umständen fehlen. Weitere neumodischere Optionen wie etwa Apple Pay und Google Pay, Skrill und Neteller oder gar mit Kryptowährungen lassen dein Startup besonders innovativ und zukunftsorientiert wirken.

Außerdem sprichst du damit eine breitere Kundengruppe an und reduzierst potenzielle Kaufabbrüche. 

Eine Auswahl an unterschiedlichen Zahlungsoptionen anzubieten, ist in der heutigen Zeit essenziell.

Kunden wünschen sich einfache und schnelle Prozesse und nutzen besonders gern jene Anbieter, die ihre bevorzugte Zahlungsmethode annehmen. Indem du die richtigen Bezahloptionen anbietest, kannst du mehr Kunden für dich gewinnen und Kaufabbrüche reduzieren. 

Kommentar hinterlassen on "Warum die richtige Auswahl an Bezahlmethoden für dein Startup so wichtig ist"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!