Von Cannabis zur Autovermietung – Wie zwei Pioniere der Cannabisindustrie jetzt die Autovermietungsbranche aufrütteln

Wieder gibt es Erstaunliches zu berichten, und mal wieder ist es ein junges Startup-Unternehmen, das durch seine besonderen Erfolge zu beeindrucken weiß. Wem Nordic Oil ein Begriff ist, der wird vielleicht auch an der Erfolgsgeschichte des mittlerweile größten Cannabis-Startups teilgenommen haben.

Dannie Patiño-Hansen und Christian Pallesen gewannen mit ihm den German Accelerator und verhalfen dem Markt durch ihr Unternehmen zu neuem Schwung. Dass die beiden klugen Köpfe bereits kurze Zeit später mit ihrem neuen Projekt www.oscar.auto einen nächsten Volltreffer landen würden, hatte wohl kaum einer vermutet.

Sie erkannten den offensichtlichen Bedarf und sind im Begriff, die Autovermietungsbranche auf Vordermann zu bringen. Innerhalb von nur drei Jahren etablierten sie über 250 Mietstationen in fünf Ländern und das jährliche Vermietungsvolumen wuchs auf stolze 20 Millionen.

Die dänische Handelskammer nominierte das Unternehmen im Jahre 2021 als “Bestes E-Commerce-Start-up” und ein Jahr darauf als erstes Startup auch noch ein weiteres Mal.

Durch Zusammenarbeit Großes erreichen

Wie es aussehen kann, wenn gute Ideen und Erfahrung zusammentreffen, wird die etablierte Autovermietungsbranche wohl bald zu spüren kriegen.

Zusätzlich zu ihrem Kerngeschäft können Autohändler bei einer Zusammenarbeit mit Oscar mit Einnahmen von durchschnittlich 130.000 Euro jährlich rechnen. Was in Skandinavien für unzählige Kunden bereits eine gewisse Selbstverständlichkeit darstellt, wird sicher auch hierzulande schnell zu einer gern gesehenen Alternative zu den bisherigen Autovermietungen.

In Dänemark existieren schon jetzt mehr Automietstationen, als die deutschen Konkurrenten Sixt, Avis und Co. zusammen vorzuweisen haben. Nicht umsonst besitzt Oscar inzwischen einen Marktanteil von rund 15 % bei der “Vermietung an Privatpersonen”.

Und das, obwohl das Unternehmen gerade mal drei Jahre jung ist. Wie sinnvoll die Geschäftsidee des Startups sich darstellt, zeigt zudem die Tatsache, dass Oscar trotz Einbruch des Autovermietungsmarktes während Covid noch neue Marktanteile erobern konnte.

Was macht eine gute Autovermietungsstrategie aus?

Über diese Frage haben sich die Gründer offensichtlich viele Gedanken gemacht. Den Kunden scheint es diesbezüglich um mehr zu gehen als einfach nur um die Nutzung eines zuverlässigen Fahrzeugs.

Eine übersichtliche Website mit der nötigen Auswahl an Autotypen, ein möglichst einfacher Bestellvorgang, eine komplikationslose und sichere Bezahlung sowie ein möglichst kurzer Anfahrtsweg zum Vermieter scheinen das zu sein, was für den Einzelnen den Ausschlag geben kann.

All diese Aspekte lässt Oscar zum Tragen kommen, und das wissen auch die kooperierenden Autohändler sehr zu schätzen. Sie profitieren ebenfalls von den vereinfachten Abläufen einer gut durchdachten Technologie und einer Marge, die sich sehen lassen kann.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner