12 Lifehacks für ein besseres Leben

Tipps zum entspannteren Leben

Es gibt viele Tricks, um das eigene Leben um einiges entspannter zu gestalten, aber viele kennen entweder diese Tricks nicht oder sie wissen nicht, wie sie genau diese umsetzen sollen. Eigentlich ist es relativ simpel. Die meisten Tricks haben zum Teil mit Disziplin zu tun und man muss sich einfach daran gewöhnen.

Sie müssen mit in den Alltag eingebaut und zur Selbstverständlichkeit werden.

Hier sind einige Tricks und Tipps, um das Leben zu Hause deutlich zu verbessern:

1. Jeden Morgen nach dem Aufstehen erst mal ein wenig Strecken, um dem Körper zu signalisieren, dass man jetzt wach ist. 

2. Die Bettwäsche falten und erst mal auslüften, da es sonst zur erhöhten Milbenbildung kommt und diese schädlich für viele Menschen ist, insbesondere Allergiker. 

3. Alle Fenster und Türen öffnen und erst mal den Raum gut durchlüften, da sich über die Nacht in dem Raum schlechte Luft entwickelt. Schlechte Luft hat einen negativen Einfluss auf einen selbst, da es zum einen ermüdend wirkt und zum anderen dafür führt, dass man sauerstoffarme Luft zu sich nimmt.

4. Bevor man mit dem Frühstück anfängt, sollte man immer ein Glas Leitungswasser oder Wasser ohne Kohlensäure trinken, da das den Stoffwechsel anregt. 

5. Beim Frühstück sollte darauf geachtet werden, dass man keinen Zucker zu sich nimmt, weder im Kaffee noch in anderen Speisen. Außerdem sollte man nur gesunde Lebensmittel essen, da das Frühstück die wichtigste Mahlzeit am Tag ist und dafür gedacht ist, dass man genügend Energie für den Tag hat.

6. Wenn Kaffee getrunken wird, dann möglichst schwarz und ohne Zucker oder Milch, da beide Zusatzstoffe schlecht für die Verdauung sind.

7. Nach dem Frühstück sollten erst die Zähne geputzt werden. Wenn man direkt nach dem Aufstehen Zähne putzt, hat das einen schlechten Effekt auf die Zähne und ebenfalls auf das Frühstück. 

8. Direkt am Morgen sollte einem auch klar werden, was man am Tag erreichen möchte. Ziele für den Tag sollten bereits gesetzt sein, sodass man auf diese Ziele hinarbeiten kann. Das möglichst an jedem Morgen machen, um den Tag besser und klarer zu gestalten.

9. Wenn man den Tag zu Hause verbringt, sollten diese Ziele trotzdem bestehen und es sollte möglichst mit der Aufgabe angefangen werden, die die meiste Energie benötigt. Das liegt einfach daran, dass man am Morgen die meiste Energie hat und diese für die harten Aufgaben nutzen sollte. 

10. Immer genügend Wasser mitnehmen und zu sich nehmen, da man ohne Wasser nur begrenzt funktioniert. 

11. Zucker über den gesamten Tag möglichst vermeiden. Falls einem die Lust auf Zucker überkommt, einfach auf natürlichen Zucker umsteigen oder die Lust durch andere Tätigkeiten stillen. Zum Beispiel können sich viele Menschen darauf einigen, dass anstatt von zuckerhaltigen Getränken nur noch Teesorten mit süßlichem Geschmack trinken. Diese sollten dann natürlich auch keinen Zucker enthalten und einfach nur süß schmecken.

12. Nichts vor sich herschieben und immer alles sofort erledigen, bevor es einem zur Last wird. Das gilt vor allem für wichtige Aufgaben. Oft tut man sich damit schwer, aber man sollte nicht an das Gefühl denken, dass man während der Arbeit hat, sondern an das Gefühl danach. Meistens fühlt man sich nach der Arbeit richtig gut, aber denkt oft nicht daran. Sobald man diese Denkweise sich angeeignet hat, macht man diese Aufgaben auch öfter direkt.

Es gibt aber natürlich nicht nur Tipps und Lifehacks für das Leben zu Hause, sondern auch für die Arbeit:

1. Lieber zu früh auf der Arbeit erscheinen als zu spät. Darüber freut sich nicht nur der Chef, sondern gibt einem auch mehr Zeit, um sich auf die Arbeit vorzubereiten. Vor allem wenn man im Büro tätig ist und Schreibaufgaben erledigen muss, ist dieser kleine Lifehack sehr hilfreich.

2. Regelmäßig kleinere Pausen einlegen, vor allem bei anstrengender Arbeit. Das gilt für körperlich und geistliche Arbeit. Man benötigt zwischendurch einfach ein paar Minuten, um sich mental und körperlich zu erholen und auf die weitere Arbeit vorzubereiten.

3. Den Wasserspender im eigenen Unternehmen nutzen, da erstens die Zufuhr von Wasser für den Körper sehr wichtig ist und das Wasser aus den Spendern kalt und erfrischend ist. Das gibt dem Körper wieder Kraft, um weiterzuarbeiten.

4. Sich mit den Arbeitskollegen gut verstehen, da dies erstens die Teammoral stärkt und zweitens dafür sorgt, dass man gerne Zeit auf der Arbeit verbringt. Und an jeglichen Orten, an denen man gerne Zeit verbringt, an diesen Orten oder Momenten vergeht die Zeit auch deutlich schneller. Außerdem fühlt man sich dann auf der Arbeit nicht so allein und wenn dort Freunde sind, macht es in der Regel auch mehr Spaß.

5. Das Handy oder Smartphone weglegen. Der Gebrauch vom Smartphone führt dazu, dass man unkonzentriert und abgelenkt ist. Das führt dann dazu, dass man nicht richtig arbeitet und eventuell in Zeitdruck gerät. Man sollte es erst nutzen, nachdem man seine Aufgaben erledigt hat und dann auch nur für eine begrenzte Zeit.

Kommentar hinterlassen on "12 Lifehacks für ein besseres Leben"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!