Bonavendi – den besten Preis für Gebrauchtes finden

Preissuchmaschine für Gebrauchtes

Bei dir zu hause stapelt sich Gebrauchtes und du willst deine gebrauchten Artikel zum Höchstpreis verkaufen? Dann schau dir die folgende Geschäftsidee genauer an. Auf Bonavendi kann man schnell die Preise von mehr als 40 ReCommerce-Portalen vergleichen und bspw. gebrauchte Bücher, alte CDs zum besten Preis kaufen oder verkaufen.

Florian, kurz und knapp: Pitche Deine Geschäftsidee?

Hallo! Ich bin Florian Forster, Gründer von Bonavendi. Wenn ich unser StartUp mit einem Satz beschreiben müsste: Bonavendi ist der Online-Preisvergleich für Gebrauchtes mit dem man immer die besten Preise zum Beispiel für gebrauchte Bücher, CDs, DVDs, Games oder Handys findet.

So kann man mit dem Verkauf bei Bonavendi nicht nur schnell & einfach Gebrauchtes verkaufen, sondern schont auch noch die Umwelt. Denn jedes Buch, jede CD oder DVD die nicht im Müll landet, hilft dabei unseren Nachhaltigkeitsgedanken umzusetzen.

Was genau war der Auslöser für den Start in ein eigenes Business?

Begonnen hat alles damit, dass ich meine alten CDs und Studienbücher verkaufen wollte um mir meinen anstehenden Umzug zu erleichtern. Recommerce-Portale wie Rebuy, Momox & Co. erschienen mir hierfür als ideale Lösung, da Flohmärkte oder ebay einfach zu zeitaufwändig sind.

Doch weil die verschiedenen Ankaufsportale auch völlig unterschiedliche Preise bieten, musste ich jeden Artikel bei jedem Portal einzeln eingeben, um am Ende einen attraktiven Preis für meine CDs und Bücher zu bekommen. Das ist unvorstellbar aufwendig. Und so war die Idee geboren!

Dann holte ich Stefan Zinser und Marco Görgmaier, die beiden Co-Founder ins Boot und schon begann der Aufbau unseres Vergleichsportals. Mittlerweile haben wir ein junges sechsköpfiges Team, das hauptsächlich aus Studenten besteht und kreativ im Team zusammenarbeitet.

So wurde Bonavendi bis heute zur zentralen Anlaufstelle um gebrauchte Medien und Elektronikgeräte zeitsparend und mit möglichst hohem Gewinn zu verkaufen.


Was macht das Geschäftsmodell einzigartig – was ist der USP?

Wenn Du gebrauchte Sachen Online verkaufen und Dir den Aufwand einer Auktion (z.B. bei ebay) sparen möchtse, landest Du früher oder später bei einem Ankaufportal wie momox oder rebuy.

Nur dort kann es passieren, dass Dir morgen ein viel besserer Preis für Deine Artikel angezeigt wird als heute. Das passiert nicht, wenn Du unseren Preisvergleich nutzt – denn dort wird immer der aktuell beste Preis im Vergleich von über 40 Ankaufportalen ermittelt.

Wo siehst Du die Zielgruppe bzw. wer sind die Wunschkunden?

Unsere Zielgruppe ist überraschenderweise sehr weit gefächert. Dachten wir noch zu Beginn, dass wir hauptsächlich junge Leute ansprechen und für die Idee des Re-Commerce gewinnen können, mussten wir im Laufe der Zeit feststellen, dass unser Kundenstamm wirklich eine bunte Mischung aus fast allen Altersklassen ist.

Vom jungen Schüler, der seine alten Videospiele verkauft um sein Taschengeld aufzubessern bis zur älteren Dame die ihre Zeit in der Rente dazu nutzt um den Keller auszumisten.

Wunschkunden in dem Sinne haben wir daher nicht – gerne aber würden wir noch mehr junge Menschen dazu motivieren, ihre gebrauchten Sachen nicht mehr wegzuwerfen und damit Wegwerfmentalität einzudämmen.

Wie viel Geld wurde bis zum Start investiert und was waren bis dato die wichtigsten Meilensteine?

Wir haben Bonavendi völlig ohne Investoren aufgebaut und neben unserem Studium beziehungsweise heute neben einem Vollzeitjob aufgebaut. Das war am Anfang schwierig da wir sehr wenig Zeit hatten und unsere Ressource gut planen mussten.

Dazu vielleicht eine kleine Anekdote: Im ersten Jahr haben wir uns keinen Cent der Unternehmensumsätze ausgezahlt, dafür aber im Dezember eine großen Feier als Belohnung gemacht, bei der wir einen bestimmten Prozentsatz eines Monatsumsatzes “verfeiert” haben.

Dieses Prinzip haben wir beibehalten und es hat sich als ein sehr wirkungsvolles Anreizsystem erwiesen ☺

Einer unsere wichtigsten Meilensteine war sicherlich Bonavendi auch für Österreich anzubieten, da wir immer wieder Anfragen von Nutzern bekamen, ob wir die Anfrage nicht spezifisch für österreichische Ankaufsportale optimieren können.

Als wir diesen Schritt geschafft hatten, wurde uns schnell klar, dass die Architektur unserer Lösung sich perfekt eignet um in neue Länder zu gehen und wir launchten Bonavendi.com für die USA.

Außerdem haben wir seit einigen Monaten nun auch ein eigenes Office im Univiertel von München. Das ist für unser mittlerweile sechsköpfiges Team eine kreative Arbeitsatmosphäre – wir suchen übrigens gerade auch wieder Verstärkung!

Wie sieht es mit der Einnahmeseite aus – auf welchen Weg werden Geldrückflüsse erzielt?

Unsere Geldrückflüsse entstehen durch die Weiterleitung unserer Kunden an Partnerseiten, die verschiedenen Ankaufportale. Der Preisvergleich ist also für den Nutzer auf jeden Fall kostenlos.

Man kann das als eine Win-Win-Situation für alle sehen: Unsere Kunden bekommen immer den besten Preis angezeigt und die Ankaufportale potentielle Kunden.

Welche Werbe- bzw. PR-Aktion hat bis dato für den größten Bekanntheitsschub gesorgt?

Wir haben im Juni eine Flohmarktaktion veranstaltet, bei der wir auf einem Bücherflohmarkt in München Bücherspenden gesammelt haben: Die Flohmarktbesucher konnten ihre nicht-verkauften Bücher bei uns an einem Stand abgeben, wir haben sie dann über Bonavendi verkauft uns alle Erlöse an die Diakonia München gespendet.

Die Aktion kam so gut an, dass am Ende des Tages unser gesamtes Office voll war mit Büchern. Das hat uns auch gezeigt, dass viele Menschen einfach nicht wissen, dass man gebrauchte Bücher auch schnell und einfach online verkaufen kann.

Welche Vision verfolgt Du und welche Schlagzeile würdest Du gern mal über das Unternehmen lesen?

Unser Ziel ist es, die zentrale Suchmaschine für Gebrauchtes im Internet zu werden. Wir wollen, dass wirklich kein gebrauchter Gegenstand, der noch jemandem eine Freude bereiten könnte, auf dem Müll landet.

Deswegen möchten wir in Zukunft auch unser Verkaufsangebot zum Beispiel mit Baby-Artikeln erweitern. Übertrieben gesagt wäre unsere Traumschlagzeile also „Müllhalden leer – Aus für Abfallwirtschaft wegen Preisvergleich Bonavendi“ ;)

Auf welche 3 Tools/Apps kannst Du bei der täglichen Arbeit keinesfalls verzichten und warum?

Für unsere tägliche Kommunikation und Abstimmung ist Slack unersetzlich. Das hilft uns vor allem.

Ich benutze auch gerne Mentions um morgens einfach einen kurzen Überblick darüber zu bekommen, wer und was über Bonavendi geschrieben hat.

Sonst benutze ich vor allem Google Drive um gleichzeitig auf verschiedene Sheets zugreifen zu können und diese mit analytics zu verknüpfen.

Bonavendi Gründertrio

Die Bonavendi Gründer Stefan Zinser, Florian Forster und Marco Görgmaier (v.l.n.r.)

Was bedeutet für Dich persönlich Erfolg – worauf kommt es wirklich an?

Erfolg ist für mich die Summe aus klarer Zieldefinition, guter Planung, konsequenter Ausführung und viel Glück.

Welchen Fehler würdest Du aus der eigenen Erfahrung heraus jungen Gründern ersparen?

Ganz am Anfang hatten wir die eine oder andere Marketingkampagne, von der man sich deutlich mehr erhofft hat und am Ende weniger dabei rumgekommen ist als wir dachten. Aber das zeigte uns, dass wir unsere Kunden einfach erstmals besser kennen lernen mussten.

Als sich dann herausstellte, dass wir von eine ziemlich große Zielgruppe vom Teenager bis zur Seniorin haben, zogen wir das Learning daraus, dass wir die Funktionsweise unseres Produktes noch einfacher und für jede Altersklasse zugänglich gestalten mussten.

Welche Frage sollte sich eine Gründerin bzw. ein Gründer mindestens einmal gestellt haben?

„Warum genau möchte ich eigentlich ein Unternehmen gründen?“

Mit welchen drei Worten würdest Du dich selbst beschreiben?

Pragmatisch, verlässlich, schnell

Kommentar hinterlassen on "Bonavendi – den besten Preis für Gebrauchtes finden"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Bonavendi – den besten Preis für Gebrauchtes finden

Lesezeit: 5 min
0